www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V <-> 3,3V


Autor: Andreas H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen!

Für mein Projekt mit der MMC-karte (siehe anderen Beitrag) benötige ich 
eine SPI-Kommunikation. Ein Problem stellt aber die unterschiedliche 
Spannung dar... Mein uC soll wegen diverser Gründe auf 5V laufen, die 
MMC arbeitet aber nur mit 3,3V. Wie wandle ich jetzt am einfachsten die 
Pegel um? Es gibt doch da sicher diverse ICs, die einem die Arbeit 
abnehmen können, oder? Es sollten (mindestens) 4 Leitungen gewandelt 
werden...

Achso, ne Spannungsversorgung von 3,3V muß ich auch noch bastelt. 
Welchen Regler nimmt man am bestn, um aus 5V 3,3V zu "zaubern"?

ciao,
Andi

Autor: mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zauberbaustein:

MC33269-DT-3.3, 100mA von Motorola kostet 50 Cent

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei
www.maxim-ic.com
Die haben mit Sicherheit pas passende für dich.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!!!

Also um die Pegel von 5V auf 3,3V zu wandeln nimmst du am einfachsten 
eine Z-Diode mit 3,3V.

Die schaltest du mit Vorwiderstand parallel zu deinem IC-Eingang nach 
Ground.

Kommt nun ein 5V Signal fallen an der Z-Diode und somit auch am 
IC-Eingang nur 3,3V ab. Der Rest liegt am Vorwiderstand.

Und fertig ist das Hexenwerk!!!

MfG

Flo

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja!

Das funktioniert aber nur One-Way!

Also nur von 5V auf 3,3V und nicht umgekehrt.

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht der hier beschriebene Data-Flash ist nicht mit der MMC zu 
verwechseln. Trotzdem gibts gute Tricks zum Thema.
http://www.atmel.com/atmel/acrobat/doc3297.pdf
Gruss Bernhard

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Du's richtig machen willst, solltest Du Dir mal die 
74LVC-Reihe von TI anschauen. Da gibt's einen Pegelwandler, der mit zwei 
Spannungen versorgt wird.
Ich hab's mit Open-Collector-Treibern und externen Pull-Ups gemacht 
(74LVC07).

MfG,

Sebastian

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also um die Pegel von 5V auf 3,3V zu wandeln nimmst du am einfachsten eine 
Z-Diode mit 3,3V.

Gibs bei der Methode nicht eventuell Probleme mit der Kapazität in der 
Diode. Zumindest bei hohen Datenraten/Frequenz? Meine da mal was gelesen 
zu haben.

Gruss Cabal

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machts doch nicht so kompliziert, Maxim hat sowohl Pegelwandler als auch 
den 3.3V-Reger für die Spannungsversorgung, alles gratis und frei Haus.

Autor: Andreas H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen und Danke für die Tips. ich hab mich bei maxim mal umgesehen 
und auch das ein oder andere brauchbare gefunden. Mal sehen, ich hab 
jedenfalls mal ein par samples bestellt. Bin ja mal gespannt ob und wann 
was kommt...

Gruß,
Andi

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wenn Maxim "probleme" macht bei sample anfragen!

Ein tip benutzte einen Firma namen, das hilft.

Und nicht nur bei Maxim, auch bei:

- www.fairchildsemi.com
- www.national.com
- etc.

MfG Mark.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Dein µC ein 8051-er ist, dann nimm P0 für die Eingänge, der hat 
keine Ziehwiderstände gegen 5V, liest aber TTL-Pegel.

Und für die Ausgänge nimm den 74HC05 mit Ziehwiderständen (z.B. 4,7k) 
nach 3,3V.


Peter

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Zu den Samples: Wenn ich hinschreibe das ich im nächten Jahr 1000St. 
abnehme(solche Felder sind manchmal da), besteht dann eine Verplichtung 
dazu? Und was machen die mit meiner Telefonnr.(Tel.marketing, etc.)?

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab immer sowas zwischen 100 und 1000 hingeschrieben, hat ni was 
geändert - immerhin sinds ja Bauteile für Prototypen, niemand kann von 
die verlangen dass aus einem Prototyp wirklich mal ein Seriengerät wird.
Wegen Tel-Nr und Adresse, ich bekomme regelmäßig (1 mal pro Monat oder 
so) ein paar Zeitungen von denen zugesendet, aber die sind oft ganz 
interessant zu lesen, und naja, wegwerfen kann man sie immer noch :).

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte auch bald eine MMC an meinen AVR hängen und suche daher nach 
einer Möglichkeit zur Pegelanpassung. Es gibt ja eine Variante mit zwei 
normalen Transistoren, aber das wird ja irgendwie ein bisschen viel 
Gebastel ;).
Wleches IC von Maxim ist denn für solche Zwecke brauchbar? Und welchen 
74LVC kann man nehmen? Den 245?

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Idee: Von der MMC zum AVR einfach garnichts machen. Der AVR 
"sollte" doch eigentlich auch 3.3V als "high" interpretieren, oder?
Und vom AVR zur MMC könnte man vielleicht einen Spannungsteiler mit 
einem Verhältnis von 1,7/3,3 nutzen um die 3.3V zu erzeugen. Viel Strom 
wird die MMC ja wohl nicht brauchen. Könnte das klappen?

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich bin vielleicht ein grobe-jubge aber wenn es sehr eilig
sein muss dann von
5 zu 3 serielle widerstand
3 zu 5 nichts
stromversorgung 5 zu 3 yweimal 1N9141 in series
dass letztere ist 'very dirty trick' aber funktioniert auch
(etwa 3.6 volt)

fast alle ICs haben interne schutzdioden auf GND und VCC so
das ein externen zener eigentlich überflussig ist, ein 5V
von aussen fliest durch diesen schutzdioden auf VCC (3,3)
so das am IC pin etwa 4V bleibt und das ist noch erlaubt
( fast alle IC erlauben VCC + 0,7V für eingänge)

antti

Autor: Reiner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab's mal so gemacht. War zwar für'n M16C80 aber das ist ja 
micro-unabhängig.

Der Vorteil war: wenn die MMC mal nicht ansprechbar ist, kann die 
Software einfach mal die Versorgung abklemmen und die Karte zurücksetzen 
- das ist besonders in der Entwicklungsphase von Nutzen

Reiner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.