www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic paar gmail adressen abzugeben


Autor: a-k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen
hab von gmail.com ein paar Einladungen zu verschenken
wer eine haben will einfach bei mir melden

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das?
Wozu ist das gut?
Was kann man damit machen?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wohl dieser Freemail-Service von Google, der einem 1 GByte
Speicherplatz auf deren Servern einräumt.
Warum man dafür "Einladungen" braucht, weiß ich nicht.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wär ich aber vorsichtig, siehe

http://www.heise.de/newsticker/meldung/56729

Kurt

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kurt:

Dann wäre ich aber an einer Stelle auch vorsichtig, wenn Du aus dem
Haus gehst. Es könnte ja sein, dass Dir ein Koment auf den Kopf fällt.

Ausserdem, wenn so ein Müll von so einem Möchtegern kommt, kann man das
getrost in die Mülltonne stopfen. Ich habe ihm extra ganz viele meiner
Invites geschickt. Aber irgendwie will er sich nicht mit mir streiten.
Vielleicht hat er Angst?

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael (ein anderer)
Ich wollte auch nur darauf hinweisen, wie leicht man sich ne Abmahnung
einfangen kann und dann ist erstmal schluss mit lustig :)

Kurt

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überhaupt nicht. Gut 2/3 der Abmahnung sind mit juristischen Mängeln
behaftet. Und das wird heftig für den Abmahner.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael (ein anderer)
Das glaube ich Dir, aber der Punkt ist doch dass das erstmal eine
enorme Einschüchterung für den Betroffenen bedeutet, der selten oder
gar nicht mit Anwälten zu tun hat. Und dann sind da noch die oft knapp
gesetzten Fristen von nur wenigen Tagen. Da ist guter Rat für viele
erstmal teuer (in doppeltem Sinn). Mindestens aber ist man genötigt
sich juristischen Rat einzuholen und wenn der was taugen soll (sprich
belastbar sein soll) braucht man ein Organ der Rechtspflege. Wer will
sich bei den angedrohten Summen schon auf den Rat der vielen
Möchtegern-Foren-Juristen verlassen. Wenn der (der Ratschlag) nämlich
nicht stimmt, was meinst Du, wie schnell dann die lieben Ratgeber
abgetaucht sind und der Ratsuchende mutterseelen allein darsteht.

Kurt

Autor: anonymus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich hätte gerne eine gmail adresse


würde mich sehr freuen.(bitte per e-mail senden (tiger206[at]gmx.net))

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://isnoop.net/gmail/
Currently, we have 641,629 invites available to share.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.