www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Nokia 6100 Display an Linux Server


Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemand von euch Infos über das Anschliessen eines Nokia 6100
Displays an einen Linux-Rechner? Am besten wäe es, wenn noch ein paar
Taster mit angeschlossen wären, mit denen man in den angezeigten
Informationen blättern kann.
Gibt es für soetwas schon Treiber bzw. hat jemand das schonmal gemacht?
In der Suche und bei Google bin ich nicht sehr fündig geworden. :-(

Vielen Dank für eure Hilfe!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel zwischenklemmen und dann über USB oder RS232 und ein kleines
Python- oder Perlskript die Infos ausgeben.
Die Atmel-Software gibt es ja hier im Forum, das Skript sollte Dich
höchsten 5 Minuten kosten...

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar koennte man das mit einem Atmel machen, aber warum extra Hardware,
über den Parallelport kann man das Display ja auch direkt ansteuern.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eigentlich ganz einfach:

Die Pflege ist viel einfacher. Egal, ob die Serverhardware wechselt
oder die Linux-Version, einmal den Atmel programmiert und schon läuft
das Display an einem PowerMac-Linux-Server, einem x86-32-Linux-Server,
einem x86-64-Linux-Server, etc.
Warum also die Schwachsinns-Parallel-Port-Lösung wählen?

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nochmal aus aktuellem Anlass die Frage zur Displayansteuerung.
Wenn ich einen Atmel zwischenschalte, darueber auch noch
Tastatureingaben laufen lasse etc. ist das doch eh wieder ein
eigenstaendiges Ansteuerungsprotokoll und die Steuersoftware muss fuer
jede Plattform neu geschrieben werden.
Ich werde jedoch trotzdem den Atmel weg nehmen, da ich so auch bei
ausgeschaltetem PC funktionen nutzen kann und mit dem Atmel den PC
"wecken" kann.
Die Frage ist nun nur, ob ich die RS232 oder den Parallelport fuer die
Kommunikation waehle.
Zu bedenken ist dabei auch, das der Atmel wegen dem Display nur mit
3,6V laufen wird.

Danke fuer eure Hilfe.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.

  "Wenn ich einen Atmel zwischenschalte, darueber auch noch
  Tastatureingaben laufen lasse etc. ist das doch eh wieder
  ein eigenstaendiges Ansteuerungsprotokoll und die Steuer-
  software muss fuer jede Plattform neu geschrieben werden."

Das ist zwar richtig, aber man kann eine zuverlässig funktionierende
und auf jeder Plattform leicht programmierbare Schnittstelle verwenden,
anstatt "bit-banging" mit der Parallelschnittstelle zu betreiben. Ja,
die stinknormale serielle Schnittstelle meine ich.

Der Parallelport ist eine Mehrzweckschnittstelle - eine für mehrere
Zwecke ungeeignete Schnittstelle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.