www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Taktverdoppelung


Autor: Christian Schleiffer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

gibt es in einem FPGA (mit VHDL programmiert) eine andere und sauberere
Möglichkeit der Taktverdoppelung außer einer Verzögerung + XOR?

Gruß
Christian

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Soweit ich weiß haben größere FPGAs von Xilinx irgendwas eingebaut,
womit man das sauber machen kann. Ist irgend ne PLL Stufe, glaub ich.
Ich glaub die Spartan bzw. Virtex von Xilinx haben sowas!

mfg
Andreas

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe mit Altera FPGAs zu tun.

1. SOlche Sachen mit Taktverdoppelung (NOT-Clocks bzw. auswerten der
fallenden Flanken) sollte man meiner Erfahrung nach lieber lassen. Bei
FPGAs - gerade größeren Entwürfen - ist Taktsynchronität das "A und
O".

2. Die neueren Bausteine (Cyclon bspw.) haben eine PLL drinnen. Dan
kann man einen externen Takt (größer 16 MHz) einspeisen und intern
mittles besagter PLL den Takt hochsetzten (bspw. 128 MHz).

Wieso eingentlich verdoppeln?

Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei den xilinx bausteinen (spartan, virtex) gibt es
dll. oder clock managment makros. die kannst du in dein design
einbinden und hast nach wie vor ein optimales design bez.
signallaufzeiten.

tobias

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die Ideen.

Kurz noch, warum das ganze:
Es geht hier um ein Projekt an der Uni. Wir haben FPGA-Boards von Xess
mit dem Xilinx XC4010E drauf. Der hat leider keinen PLL. Jedenfalls ist
das Board mit 12MHz getaktet und es ist ein VGA-Generator implementiert.
Unsere Aufgabe ist es, so schnell wie möglich auf den Speicher (15ns)
zuzugreifen - egal wie, hauptsache schnell. Da bietet sich eine
Taktverdoppelung oder -vervierfachung fuer die Speicherlogik doch
geradezu an, um ohne viel Muehe ordentlich Tempo zu machen.
Die oben erwähnte Methode scheint aber erstaunlich zuverlässig zu
funktionieren.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für eine solche Aufgabe würde ich den ICS502 von der Firma ICS nehmen.
Das ist ein PLL Clock Multiplier, der mit einen Quarz von 5 bis 27 MHz
auf eine Ausgangsfrequenz von bis zu 160MHz kommt. Das ding kostet etwa
1,50 EUR. Gibt es nur im SO8.

Gruss

Steffen

Autor: Christoph Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab mir grade das Datenblatt von dem ICS502 angeschaut. Echt cool!
Jetzt stellt sich bloß die Frage, wo ich das Ding herkriegen soll.
@Steffen: Wo kaufst Du es denn? Meine Standard-"quellen" Buerklin und
Reichelt führen den Chip leider nicht.

MfG
- C. Lechner

Autor: Camel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.actron.de

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph:

Ich habe die Bausteine direkt vom Distri. ( Insight MEMEC ).
Wenn Du diese Bausteine nicht bekommst, schicke mir mal ne EMAIL. Ich
helfe Dir dann weiter.

Gruss

Steffen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich mal interessiert ist wie funktioniert die Taktverdoppelung mit
logischen Elementen. Gibt es einen Link von einer solchen Schaltung?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.