www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. An I/O 3.3V statt 5V ?


Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe einen 9572 mittels Schematic programmiert. an Vcc und VccIO
ist 5 Volt, aber an den Ausgabepins messe ich nur 3.3 Volt obwohl es
doch 5 Volt sein sollten. Kann mir jemand sagen warum das so ist, wie
ich es ändern kann ?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es hiermit was zu tun haben?

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-133344...

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
One drawback of this approach is that the N-type transistor drops
1.0-1.2V and the high-level output voltage is approximately 4V.

Hmmm... Ich messe trotzdem nur 3.3 Volt. Der Ausgang treibt eine Led
mit Vorwiderstand. Kann es sein dass die Ausgangsspannung bei 15mA
Belastung so stark einbricht ? Kann das im Moment nicht nachprüfen.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nen 9536 und der bring am Ausgang ohne Last 3,9 Volt. Mit LED
und Vorwiderstand (1k) sind es etwa 3,3 Volt. An einem zu kleinen
Vorwiderstand kanns dann wohl nicht liegen...

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gelten die 3.3 Volt die du gemessen hast direkt am CPLD Ausgang oder
nach dem Vorwiderstand an der Led?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3,3 Volt sind am Ausgang des CPLDs gemessen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mißt du, wenn keine Led angeschlossen ist?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Frage war jetzt an Stift gerichtet :)

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Eigentlich hat das Biest 24mA Treiber, sollte nicht so sehr einbrechen.
Zwei Sachen fallen nir noch ein:
- Je nach Gehäuse hast du mehrere Vcc unc Vccio. Die müssen alle auf
die 5V Schiene.
- evtl. einen 9572XL verbaut? Die sollten bei 5V schon die Biege
machen, überleben sie aber doch öfters. Allerdings liefern die Ausgänge
nur max 3,7V.

--
 Sven Johannes

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal nachgemessen. Ohne Last: 4.2V -->laut Datenblatt okay.
Mit Last (470 Ohm + Led ), 3.3V am Ausgang des CPLD. Sind keine XL.
Die Led nimmt ca. 3mA Strom auf. Ich bin enttäuscht dass die
Ausgangsspannung so stark zusammenbricht bei einer so kleinen Last.

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Dann fehlt irgendwo die Versorgungsspannung oder der IC hat nen Schlag
weg. Die brechen nicht soweit weg.

--
 Sven Johannes

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe das gleiche Verhalten an einem xc9536. Ich hätte auch 5V
erwartet messe aber nur 3,78 V. Ist schon sehr wenig....

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wundert mich auch... Werde das Morgen mal checken... Glaube aber eher
nicht das ein Hardwarefehler vorliegt, hab alles geprüft.

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also habe das mal nachgeprüft, Hardware scheint in Ordnung zu sein, Ein
Schlag schliesse ich aus. Scheint als ob das normal ist bei den
Dingern.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja steht doch hier klar drin:

http://www.xilinx.com/xlnx/xil_ans_display.jsp?BV_...

Ich fands auch seltsam, zumal streng genommen der XC9536 dann nicht
kompatibel zu den AVRs ist. Auch wenns unwahrscheinlich ist, daß der
AVR wirklich U_high_min usw. wie im Datenblatt hat. Aber ist nunmal
so...

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jooo, aber da steht nicht drin dass der Ausgangsspannung bei minimaler
Belastung schon markant einbricht!

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß garnicht, was Ihr habt.

Im Datenblatt steht doch klip und klar: mindestens 2,4V bei 4mA

D.h. die 3,3V sind voll in der Norm.

Die Ausgänge sind TTL-kompatibel, lassen sich also problemlos mit 8051,
SRAMs, Flash, LS, HCT zusammenschalten.

Mehr wird nirgends nicht behauptet.


Peter

Autor: FPGA-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bsp. XC9572 Datenblatt :
Voh min = 2.4V, mehr wird nicht garantiert

Einfach einen Treiber oder Transistorstufe
nachschalten, wenn das nicht reicht?!

Autor: Stift (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann werd ich wohl damit leben müssen. Danke an alle die mich
aufgeklärt haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.