www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Übersetzen Verilog-Code in VHDL


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann einer den Verilog-Code auf folgender Seite in VHDL übersetzen ?

http://www.fpga4fun.com/GraphicLCDpanel2.html

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das ist nicht so einfach... Ich kann dir aus eigener erfahrung nur
empfehlen, die inizial isierung von Displays mit Picoblaze oder der
gleichen zu realisieren. Das ist nicht ganz so einfach direkt in VHDL.
Ich habe mmir da auch schon die Zähne dran ausgebissen. Ich denke
komplett übersetzen wird das für dich keiner.
Wenn du das dann mit Picoblaze realisierst, empfehle ich dir pBLazeIDE
als Simultor und entwicklungsumgebung.

Axel Meineke

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was genau ist "Picoblaze" ?
ist es auf bestimmte FPGAs beschränkt ?
was kann man damit machen ?
wo her kann man es beziehen ?

Ciao

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Picoblaze ist ein Microcontroller den man in den FPGA integrieren
kann. Es gibt verschiedene Versionen für Spartan 2(E) und Spartan 3. Zu
programmieren ist er mit Assembler. schau mal bei www.picoblaze.com.
Wenn du dir das entsprechende Tool runterlädst, ist da auchdie
Dokumentation im Zip-ordner enthalten. ist etwas gewöhnungsbedürftig,
aber ne jklasse sache :-)
Ach ja aber sonst kannst du doch den Verilog-Code auch so benutzen.
Soweit ich weiss, erlaubt das Webpack auch eine kombination aus Verilog
und VHDL oder vertue ich mich da jetzt???

Autor: AxelMeineke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist dir damit geholfen??? Ansonsten hab ich noch mal eine VHDL_Lösung
für ein 16x2 Display gefunden. Aber das ist auch nicht das ,was du
gesucht hast, oder?

Autor: Manfred Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein kostenloses Programm, mit dem ich Verilog-Code in
VHDL-Code übersetzen kann.

Gruß

Manfred

Autor: FPGA-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus

brauchst Du nur die 27 Zeilen bei dem Link oder alle
folgenden Seiten auch noch ?

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls deine Software auch mit Symbolen arbeiten kann, kannst du doch ein
Symbol aus der VHDL-Datei erstellen lassen, deinen Code in Verilog
schreiben, daraus ebenfalls ein Symbol erstellen und dann alles in der
Schematik zusammenfassen. Müsste eigendlich gehen...!(?)

Gruss Henrik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.