www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Quarz am CPLD


Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen Quarz (keinen Oszillator) an einen CPLD Xilinx 9572XL
anschließen. Die eine Seite an einen Eingang,
die andere an einen entsprechend invertierten Ausgang. Dazu noch 2 33pF
Kondensatoren nach Masse und einen 10K Widerstand parallel zum
Quarz.
Der klassische 1-Inverter Oszillator soll das werden.

Ich habe das auch schon in der Praxis ausprobiert (mit einem 8 Mhz
Quarz) und siehe da, es funktioniert.

Bisher habe ich aber noch nie diese direkte Anbindung gesehen, sondern
immer nur externe Takgeber, und dies macht mich unsicher.

Wie ist eure Meinung dazu, ist das eine zuverlässige Schaltung?


Gruß Volker

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sich i.d.R. schon an die Vorgaben des Herstellers halten.
Bei vielen(allen?) CPLDs ist es eine Forderung an die Eingangssignale,
dass sie eine gewisse Anstiegszeit eingehalten. Die wirst du damit wohl
nicht erreichen.
Solltest du die Schaltung für kommerzielle oder sonstige kritische
Anwendungen benutzen, dann überlege es dir gut und probiere es ggf. mit
einigen baugleichen Bausteinen aus. Wenn es nur für dich selber ist und
ab und an ein Fehler tolerabel ist, warum nicht?
Ich hatte einmal das gleiche Problem mit einem CPLD. Da ein Ausfall der
(vergleichsweise simplen) Logik aber fatale Folgen gehabt hätte, habe
ich mich für den Rechteck-Oszillator entschieden.
Hoffe das hilft dir etwas weiter.


Gruss Henrik

P.S.: Soweit ich weiß stand es bei den Coolrunnern in den FAQs explizit
drin, dass man sie nicht so mit einem Quarz betreiben soll. Schau mal,
ob das bei dir auch der Fall ist.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Henrik,

dein Tip mit den FAQs war goldrichtig, man muß beim suchen lediglich
"crystal" statt quartz eingeben, dann wird man auch fündig.

Ich werde dann auch einen externen Oszillator einsetzen.

Danke dir!

Volker

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht unbedingt die Stabilität des Quarzes benötigst, dann schau
dir mal die MAX7375 (3-Pin) an. Gibt es bei www.spezial.de .

Gruss Henrik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.