www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drossel entzwitschern


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier zwei Eisenpulver-Ringkern-Drosseln zur Entstörung für
Phasenanschnitt. Bei höheren Strömen (5..6A bei 12Vac) fangen die an zu
zwitschern. Nun sehe ich verschiedene Möglichkeiten, meine Singdrosseln
zum Verstummen zu bringen:

- Festlegen der Windungen mit Sekundenkleber
- mit Epoxidharz
- mit Heisskleber
- oder Einsprühen mit Plastikspay von Kontakt

Was empfiehlt sich? Was sollte man tunlichst nicht nehmen? Mir wäre der
Sekundenkleber am liebsten, da man den wahrscheinlich auch am besten
dosieren kann, ohne die Windungen unnötig zuzukleistern und damit die
Wärmeabgabe zu verschlechtern.

Der Drahtquerschnitt ist für diesen Strom ausgelegt, die Drosseln
erwärmen sich höchtens um 10..20K.

Sven

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine direkte Hilfe, aber bist du dir sicher, daß das Geräusch von den
Drosseln kommt und nicht von einem Kondensator?
Man hoert ab und zu, daß die Kondensatoren viel schlimmere
Stoergeraeusche produzieren... damit wären deine Bemühungen die Drossel
zu verkleben wenig erfolgreich.

----, (QuadDash).

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Geräusche durch Schwingungen im Kernmaterial selbst
entstehen(Schlagwort "Magnetostriktion") hilft nur kompletter
Verguss.
Anderer Vorschlag: ein größerer Kern, der nicht so stark magnetisiert
wird, weil man für die gleiche Induktivität weniger Windungen braucht.

Dieter

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bin ich ziemlich sicher, hab die Drosseln auch selbst gewickelt.
Aber ich werd's nochmal prüfen und die Drossel rausnehmen. Habe jetzt
Z5U-Kerkos drin, die sollten eigentlich im Gegensatz zu Folie keine
Geräusche machen, oder?

Sven

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter

Ich habe die Drosseln auf Ringkern T80-26 von Reichelt gewickelt,
entsprechend den Angaben im Datenblatt, und großzügig ausgelegt. Ich
vermute, das Zwitschern kommt einfach durch die Wicklungen, und die
möchte ich nun festlegen. Aber bevor ich da was endgültig mache, möchte
ich wissen, was von meinen bescheidenen Möglichkeiten die beste wäre.

Sven

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei meinem Motherboard in einem Shuttle-Barebone haben die Drosseln
(und zwar alle) bei Festplattenaktivität oder wenn man nur die Maus
schnell über den Bildschirm bewegt hat richtig schön zum zwitschern
angefangen.

Heißkleber drüber - fertig, seitdem ist Ruhe im Karton. Gut, manche
sagten dann, der würde schmelzen und dann hätte ich erst recht eine
Sauerei auf dem Board. Ein anderer hat deshalb ein (farbiges)
Kunststoff-Spray drübergemacht. Hilft auch. Hauptsache der Kern und die
Windungen sind dicht zusammen und es kann nix mehr schwingen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.