www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Handy laden und betreiben


Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgendes Problem beim C35 von Siemens.
Über den Buchsenleiste wie bei www.nobbi.com angegeben

Ich lade den Akku Über Pin 1 GND und Pin3 Charge mit 5V und über GND
und Pin 4

ca 3,6V zur Versorgung eines µC, PIN 5 und 6 werden zur Kommunikation
benutzt.

Wenn ich den Lion Akku am wie oben Lade, geht das Handy aus
Das muss verhindert werden, aber wie kann ich das machen, das das Handy
nicht aus geht?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim S25 ist der integrierte Laderegler das Problem. Wenn der fest
stellt, dass der Akku geladen wird, schaltet er ab... aber leider nicht
mehr ein, wenn der Akku leer ist.

Wir haben das Problem umgangen indem der Akkuladezustand per AT Befehl
abgefragt wird und bei unterschreiten einer bestimmten Schwelle das
Ladegerät eingeschalten wird (per Relais). Ist der Akku wieder geladen,
wird das Ladegerät wieder abgestellt.

Gruß Jörn

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst er pendelt sagen wir mal wenn die Schwelle 20% ist , zwichen
20-100%? Das heißt auch das er nie richtig voll und nie leer wird.

Läßt sich das Laderegler sich nicht resetten oder zurückstellen?

Wo gibts oder wie sieht es aus wenn ich den Akku direkt mit 4.2V
versorge? Geht er Kaputt oder wie könnte man es elektronisch machen?
Wichtig ist das der betrieb gewährleistet ist.

Mit dem Relais ist schmal eine Lösung, kann was anderes nehmen als ein
Relais und wie müsste es ausschauen?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bei uns pendelt er zwischen 40 und 100 %.

Wir haben nichts gefunden wie man den Laderegler überreden könnte
wieder zu laden.

Statt dem Relais wäre vielleicht ein Passtransistor zwischen dem
Ladegerät um dem Handy einzubauen noch eine Möglichkeit.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne kleine Frage welche Ladespannung nimmst du?
5V 6V ?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waren zwischen 6-8 Volt je nach Ladegerät. Ich mess es noch mal nach.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre nett, mit wieviel mA wird dein Akku geladen ?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab mal gemessen
600mA @ 6,8 Volt

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx - das war jetzt für ein S25?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup war ein S25.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch gern ein S25 im Dauerbetrieb nutzen. Reicht es da aus
einfach 5V an den Ladepin zu hängen oder muss ich da noch ne
Strombegrenzung usw. einbauen?

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser mit Strombegrenzung :-), Die Spannung dient zum laden und der
Ausgang Pin 4 als Stromversorgung.

problem: Wenn das Handy geladen wird, schaltet es ab!
Lösung: Relais und Abfrage des Ladezustandes in 20% Stufen, siehe
oben!

Das Relais dient schaltet z.B. 40% sich zum Laden ein und bei 100%
wieder ab.

Mit AT+CBC kannste den Ladezustand abfragen, und damit das Relais
steuern. Vielleicht hat jemand eine bessere Idee?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich weis, haben die S25 eine 1A Sicherung drin. Ist aber etwas
kniffelig diese zu wechseln. Daher würde ich eine Strombegrenzung
vorsehen bzw. eine zusätzliche externe Sicherung anbringen.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein Widerstand davor setzen als Strombegrenzung

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss ich den akku den laden, wenn es ohnehin ein extra
stromversorungspin gibt? dann sollte der akku ja immer voll sein oder?

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stromversorgungpin ist für externes Zubehör gedacht, wie Headset
usw.

http://www.nobbi.com/phones.htm

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry. hatte das falsch verstanden. Nagut, dann werd ich das wohl so
aufbauen mit Vorwiderstand, das mit 5V max 1A fließen kann und da es eh
im Auto ist werde ich nur bei laufendem Motor das Handy laden.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache die Strombegrenzung <1A wenn du sicher gehen willst.
ca. 600 mA

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal ne Frage, wie hoch haste die Ausgangspannung belastet, ich gehe
mal davon aus das man neben der Kapazität auch nur gewisse mA
rausbekommen ( Strombegrenzung )kann oder?

Einen  AVR µC hatte ich schon mal dran mit 3 LEDs waren es ca 65 mA.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.