www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C164 auf DIP Modul - WakeUp per CAN


Autor: Jan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mich hat's als Automatisierungstechniker für die Studienarbeit in die
Mikroelektronik verschlagen, in der ich mich irgendwie noch so gar
nicht auskenne. Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Anstöße/Korrekturen
geben.

Meine Aufgabe (zumindest ein kleiner Teil davon) besteht darin, einen
Mikrocontroller (C164), der auf einem DIP-Modul sitzt und über einen
LowSpeed-CAN-Transceiver (TJA1054) an den Bus angebunden ist,
WakeUp-fähig zu machen. Der Transceiver hat diese Funktionalität schon,
d.h. wenn das richtige WakeUp-Telegramm reinflattert, setzt er Pin 1
(INH) auf "high".
Nun habe ich mir mit meiner schaltungstechnischen Grundbildung gedacht,
dass man damit ja einfach einen Schalter steuern könnte, der die
Stromversorgung für den ganzen Rest des Boards an- und ausmacht.
Frage 1)
kann das funktionieren oder habe ich bei dieser sehr einfachen Logik
was übersehen? (bislang wird das Teil ja aber auch nur mit 'nem
Handschalter an- und ausgeknipst)
2)
ist das ein brauchbarer/üblicher Weg? kennt jemand eine
bessere/elegantere Methode?
3)
wenn man das so machen kann, kennt jemand eine Seite wo solche
Schalterschaltungen zu finden sind oder kann jemand Tipps zur Auswahl
und Verschaltung geben?

Vielen Dank im Voraus an jeden, der sich die Mühe macht, das zu lesen
und/oder mir hilft.

Grüße, Jan

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prufe mal, ob dein mikrocontroller softwaremässig in einen sleep
versetzt werden kann... wenn das so ist, dann lässt er sich
wahrscheinlich durch interrupts wieder erwecken...
dann wäre ein port-pin-interrupt doch elegant, oder nicht ???

dann musst du nur die beiden pins verbinden :-) und den interrupt
konfigurieren :-)

Autor: Jan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute (elegante ;] ) Idee! Und was soll ich sagen, der C164 kennt sowohl
sleep- als auch idle-Mode.
Nun muss ich mit meinem Betreuer nochmal durchsprechen wie das
eigentlich gemeint ist und aus welchem Zustand das eigentlich aufwachen
soll. Deshalb würde ich meine o.g. Fragen nach wie vor stellen (für den
Fall, dass es um WakeUp aus totaler Stromlosigkeit gehen sollte).

Grüße, Jan

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für den stromlos-wieder-aufwach-betrieb hab ich evtl auch schon was :-)
aber das dann später, wenn de es geklärt hast...

aber ich deute es nur an:-) sollst ja was lernen:-)

Autor: Jan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Thema anständig zu beenden - ich werde das Ganze mit der
Pin-Interrupt-Variante lösen, danke für die Idee. Aus reinem Interesse
an der Schaltungstechnik würde mich dein Tipp zu der
Stromlos-WakeUp-Variante aber noch brennend interessieren :)

Wenn du also irgendwann in der nächsten Zeit mal Langeweile haben
solltest ... Ich bin jetzt noch acht Tage in Urlaub und fange dann mal
wieder an ein bißchen zu studieren/arbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.