www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Transistoren für MOSFET-Steuerung???


Autor: C. Lechner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastle grade an einer Motorsteuerung mit PWM. Der
Durchflußwiderstand des MOSFETs ist so niedrig, dass die Verluste
während der On-Phase kein Problem darstellen (Datenblatt:
http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/irf1010n.pdf). Wenn ich
5A (geplanter Maximalstrom) fließen lasse, komme ich auf 0.275W was mit
dem Junction-to-Ambient Wärmewiderstand von 62 K/W einer Erwärmung des
MOSFETs (ohne Kühlkörper) von ca 20°C entsprechen würde. Gilt natürlich
nur wenn der MOSFET dauernd an wäre.

Die PWM soll mit ca. 25kHz oder höher laufen, damit man nix hört. Und
hier kommen jetzt natürlich die Umschaltverluste in Spiel, die IMHO
wenn man die Steuerschaltung übel ausführt, ein vielfaches der
On-Verluste ausmachen.

Im Anhang habe ich meine momentane Schaltung gepostet. Mit meiner
Transistorenwahl bin ich nämlich nicht ganz zufrieden. Die BC547C
können eben nur 100mA und unter anderem deswegen ist der R227 mit 22
Ohm vor dem Gate. C218, D209, D210 sollen zunächst nicht bestückt
werden.

Was für Transistoren empfehlt Ihr mir??? Ich möchte mir nämlich gerne
den Kühlkörper sparen :) Andererseits soll es sich um einigermaßen
normale Transistoren handeln, die z.B. bei Reichelt nicht mehr als
10Cent/Stück kosten, da ich das ganze 12x aufbauen muß.

PS: Die Ansteuerung (am Anschluß C_M2W1) findet mit 3.3V statt.

CU
- C. Lechner

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ansteuerung mit 3,3V wird nicht funktionieren, der obere Transistor
ist ein Emitterfolger, d.h. die Spannung am Emitter ist um VBE geringer
als die Ansteuerspannung. Und mit 2,5V kriegst Du den FET nicht auf. Der
Sensewiderstand ist viel zu hoch. 0,47Ohm x 5A = 2.35V = knapp 12W am
Widerstand.
Arno

Autor: C. Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, der Shuntwiderstand ist vielleicht wirklich ein wenig hoch gewählt
:).

Wie würdest Du denn die Schaltung verändern, so dass so funktioniert.
Vor allem aber soll die Schaltung schnell sein.
Ich denke da an einen zusätzlichen NPN-Transistor dessen Collector über
einen Widerstand von z.B. 1k mit 12V verbunden ist. Emitter an Masse. An
den Collector dann über Vorwiderstand die existente Steuerung.

Würde das gehen und vor allem: Ist das schnell?

- cl

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.