www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik M128 - Softclock BASCOM


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon wieder dieser blöde M128... der code, der bisher immer lief, geht
wieder nicht, diesmal kommt die compilermeldung "ISR already defined
[_SOFT_CLOCK]"

enable interrupts
Config Date = Dmy , Separator = .
Config Clock = Soft , Gosub = Sectic

Date$ = "19/07/05"
Time$ = "14:05:00"

sectic:
return

was habe ich verbrochen, das mich der 128er nicht leiden kann ???

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß echt keiner einen rat ? der code ist imho nicht fehlerhaft, oder ?
auf allen anderen plattformen hier läuft er...

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"was habe ich verbrochen, das mich der 128er nicht leiden kann ???"

Dein Verbrechen ist, Du hast keine Lust die Fehlermeldung zu lesen und
Dich mit der Materie zu beschäftigen.


Config ...

wird wohl aus den Tiefen des Basic eine Bibliotheksfunktion
dazulinken.

Und dann ist es Deine Pflicht und Schuldigkeit, bei Konflikten mal in
der Doku nachzulesen, welche Ressourcen diese Bibliotheksfunktionen
belegen und welche Restriktionen sie bedeuten.

Bzw. wenn die Basic-Doku sich dazu ausschweigt, den Support zu bemühen
oder direkt ans Eingemachte gehen (erzeugtes Assemblerlisting
ansehen).


Peter

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also den vorwurf weise ich entschieden zurück, peter. ich habe sehr wohl
die meldung gelesen und ich habe in der doku sehr wohl gelesen, was
config clock macht.

[wütend an]
das bedeutet aber nicht zwangsläufig , das ich das auch verstehe, ok
? mit assemler kann ich ungefähr soviel anfangen wie ne kuh mit dem
eierlegen, ich bin nämlich eigentlich elektroniker und beschäftige mich
erst seit nem halben jahr mit avr und bascom - und dafür bin ich schon
sehr weit, denn die ersten elektroniken mit dem 8535 laufen ja perfekt
(auch in kleinserie). im studium hatte ich mal irgendwann assembler,
aber das wissen ist weg....

wenn du mir also nicht helfen möchtest, gut, dann eben nicht. aber ich
gebe mir verdammt viel mühe, den ganzen kram neu zu lernen, und dabei
brauche ich halt ab und an mal hilfe und keine schlauschnackersprüche
wie deinen, der mir erzählt, was meine pflicht und schuldigkeit ist. im
moment sitze ich 8 stunden am tag vor dieser elektronik, avr-büchern,
diesem forum und datenblättern.... und du willst mir erzählen, ich
beschäftige mich nicht damit ? nur, weil ich noch nicht alles weiß und
jede vorgehensweise genau kenne ?
[wütend aus]

es ist doch nur dieser verdammte umstieg auf den 128, der den ärger
macht ! und alles, weil ich mehr pins und flash brauchte :o) wenn also
bitte mir jemand helfen möchte, mich auf den richtigen weg zu
bringen, ich lerne ja gerne.

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe sehr wohl
> die meldung gelesen und ich habe in der doku sehr wohl gelesen, was
> config clock macht.
>
> [wütend an]
> das bedeutet aber nicht zwangsläufig , das ich das auch verstehe


Nun das ist ja schon mal eine Aussage, die den ersten Postings in
keinster Weise zu entnehmen war. Was Du nicht hinschreibst, kann man
nicht wissen, keiner kann in Deinen Kopf schauen.


> wenn du mir also nicht helfen möchtest

Das habe ich nirgends behauptet, aber ich habe nie Basic benutzt.

Ich benutze nur C und habe mit Assembler angefangen. Daher kann ich bei
Konflikten ins Assemblerlisting sehen, was da schief läuft.

Ich meinte ja nur, daß sich wohl die beiden "Config" beißen, dem
nachgehen mußt Du aber selber.


Ich mache übrigens auch hauptsächlich Elektronikentwicklung und
Software mehr so nebenbei.


Peter

Autor: Gerd Laschinski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

ich habe Deine paar Zeilen in Bascom compiliert, und es läuft ohne
Fehlermeldung. Dann habe ich mir im AVRStudio 4 das Programm
disassembliert und gesehen, daß der Interrupt Vector an Adresse $0020
belegt ist: Das ist der Timer0 Overflow. Du benutzt vermutlich den
Timer0.

Gruß
Gerd

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe Deine paar Zeilen in Bascom compiliert, und es läuft ohne
> Fehlermeldung.


[wütend an]
Das sind genau die Sachen die mich wütend machen.
Wenn man garnicht den Code hinschreibt, der fehlerhaft ist, sondern
irgendwas anders und dann zu allem Überfluß auch noch rummotzt, daß
einem keiner hilft.
[wütend aus]


Was ist denn bloß daran so schwer, ganz genau das was man hinschreibt,
vorher zu testen, ob es fehlerhaft ist oder nicht ?!


Peter

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerd, das war der hinweis, der mir fehlte.

peter, das ganze listing möchtest du garnicht sehen ;)

also, es ist genau wieder das umstiegsproblem vom 8535 auf 128: der
config clock befehl benutzt auf dem 8535 timer2, so läuft die sw auch
auf dem älteren board. auf dem 128 benutzt sie den timer0 - darauf
läuft natürlich meine tastaturabfrage-isr grummel
in der doku zu "config clock" steht der prozessortyp / timer nur für
den 8535 direkt erklärt, restliche prozessoren werden indirekt
erläutert, so in etwa "das gilt für alle prozessoren mit asynchronem
timer".

nun, hätte ich genauestens die datenblätter verglichen, hätte ich
finden können, das der async timer beim 8535 der timer2, beim 128
jedoch timer0 ist, über den die softclock läuft. aber daran habe ich in
meinem softwareunverständnis nicht gedacht, aber beim nächsten mal weiß
ich wieder ein stückchen mehr.

ich habe im übrigen nicht/nie/nirgends gemotzt, das mit keiner hilft !
nur war peter´s erstes posting nicht wirklich eine hilfe (eher
stückweise konstruktive kritik an meinem unwissen, welche *für meine
ohren* etwas "hart" und ein wenig herablassend formuliert war...).
ansonsten wurde mir hier schon oft geholfen ;)

vielen dank euch zweien - dieses problem ist dann ja gelöst !

(alle haben sich hoffentlich wieder lieb - ich bin so
harmoniebedürftig)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.