www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia SMS mit Mikrocontroller auslesen


Autor: Posseidon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute ich habe folgendes Problem

Un zwar möchte ich mit einem Mikrocontroller ein frisch angekommenes SMS 
aus einem Nokia Handy auslesen, abspeichern und auf einem Matrix Display 
ausgeben! ist sowas möglich? wenn ja welchen u-Controller brauch ich? 
gibts ein Beispielprogramm?

wäre super wenn da jemand vielleicht auch nur eine Seite oder wie gesagt 
ein Beispiel wie man sowas macht hätte

Plz Schreibts ordentlich was rein :-)

greez & thx im voraus Posseidon

Autor: Fritz 7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich auch schon lange gefragt, ob das bei Nokia geht. Glaub nicht. 
z.b. 3330 hat ja nirgens irgend einen Datenausgang, oder?

Mich würde es brennend interessieren wenn jemand etwas zu diesem Thema 
hätte.

Fritz 7

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Nokia Telefone haben ein internes Modem (z.b. 7110)
Mit denen sollte es eigentlich funktionieren.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muss gehen, schließlich kann ich mit nem Datenkaben und "GSMTools" 
meine SMS auslesen (Nokia 3330).

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte gehen, funktioniert nämlich auch z.B. mit meinem alten 3210. 
Allerdings verwendet Nokia ein proprietäres Protokoll mit speziellen 
Frames und Prüfsummen usw. Ist recht aufwendig zu programmieren.. Falls 
jemand Interesse daran hat, sollte er sich z.B. mal das Linux-Programm 
gnokii bzw. dessen Sourcen anschauen. Da findet man z.B. solch eine 
Sache als C Quellcode.

Gruss,

Peter

Autor: Fritz 7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kriegt man ein solches Datenkabel her? (für 3330)
Kann man das selbst bauen?

Fritz 7

Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.adko.de/ sehr günstig und immer gute Erfahrungen mit gemacht. 
Vor allem die Tinten Patronen sind geil :)

Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meine da bekommst du dein Datenkabel war in meinem Beitrag nicht 
ganz so klar

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, mit dem Gedanken hab' ich schon mal wegen meiner Standheizung 
gespielt, ihn aber aufgrund meiner geringen Programmiererfahrung wieder 
verworfen ;-)
Bei einem Nokia 6210 kann man mit AT-Befehlen so einiges erreichen, 
unter Anderem auch SMS im Klartext auslesen oder senden 
(Selbstversuche). Unter http://www.nobbi.com/atgsm.htm findest Du die 
gängigen Befehle, die Du recht einfach mit Datenkabel und dem Windows 
HyperTerminal testen kannst. Kleines Beispiel? Die kleingeschriebenen 
Zeilen gehen ans Handy, die in Großbuchstaben kommen als Antowrt. Die 
Befehle lesen alle ungelesenen SMS aus (at+cmgl="REC UNREAD")und stellen 
sie im Klartext (at+cmfg=1)dar.

at
OK
at+cmgf=1
OK
at+cmgl="REC UNREAD"
BLABLABLA
BLABLA
BLA
OK

P.S.: Wenn Du sowas hinbekommst, hätte ich großes Interesse an einem 
Code-Beispiel.

so long,
Matthias

Autor: Uwe Neubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Ich brauche Hilfe bei dem selben Problem. Ich suche eine Möglichkeit
dies auszulesen. Mit hyperterminal gehts Problemlos. Nur wie frisst das
mein Atmega8?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

das ist wirklich nicht so schwer. Wichtig ist jedoch, dass das Handy den 
SMS-Text-Modus unterstützt. PDU....so heißt das glaube ich, ist deutlich 
aufwändiger. Verwende ein Nokia 6210. Fürs 6210 gibt es ein serielles 
Datenkabel. Selberbauen lieber nicht, da das Datenkabel auch Elektronik 
enthält.....lasse mich gerne korrigieren...FBUS ist wohl das Stichwort.
Mit diesem Datenkabel kann man das Handy easy per AT-Befehl übers 
Hyperterminal steuern. Wenn das läuft, verwendet man anstelle des 
Hypert. einfach einen AVR z.B. Mega8 mit RS232 Pegelwandler zwischen AVR 
und Datenkabel. Die selben AT-Befehle senden und schon läuft die Sache.
Ich programmiere mit Bascom.....wenn ich euch helfen kann ..... lasst es 
mich wissen.

Daniel

Autor: gbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt. Bei mir ging auch nicht jedes gekaufte Kabel.
Erst beim dritten Versuch lief es. Waren aber alle nicht orginal.
Habe PIN 7 und 8 am seriellen Stecker des
Datenkabels verbunden und auf Pin 4 habe ich 5 Volt zur Stromversorgung 
gegeben.
Ansonsten bekommt die Elektronik im Kabel keine Stromversorgung.
(War zumindest bei mir so)
Ich habe allerdings SMS versendet:
Sobald ein Wert am AD-Eingang überschritten wurde, schickte der Mega8 
eine Meldung
mit dem Wert an mich.
Irgendwann komme ich noch mal dazu, das Ganze zu einer Alarmzentrale 
auszubauen.

Gruß

Günter

Autor: Neubert Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Habe seit langem mal wieder hier reingesehen und es scheint doch 
nicht so einfach zu sein. Ich suche immernoch eine Lösung die Daten, 
welche das Handy dann ausspuckt, auszulesen. Mit Hyperterminal kein 
Ding, aber mit dem Atmega unter bascom :-( Jemand ne Idee?

Gruss, Uwe!

Autor: Guenter B. (gbl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

hier mein Programm. Ist funktional gerade fertig geworden.
Vielleicht ist hier und da noch eine Warteschleife zu lang oder 
überflüssig.
Aber egal. Zusammen mit einem 6210 und einem DLR3 Kabel läuft das Ganze.

Gruß

Günter

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will das Thema mal wieder aufgreifen...will ein altes 6210 dazu 
verwenden die Standheizung einzuschalten. optimal wäre es natürlich, 
dass ich eine SMS ans Handy schicke, ein AVR dieses SMS auslest, 
auswertet und dementsprechend die Heizung einschaltet.

wäre das im Prinzip alles möglich oder? wie genau sieht die Anbindung 
des 6210 an den AVR nun aus? einfach das Datenkabel kaufen, via max232 
o.ä. dann an den µC anschliessen?

Wäre für jeden Tipp dankbar.

Lg Thomas

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du unbedingt eine SMS verwenden?
Kostet eigentlich nur Geld und hat eigentlich sonst keinen Vorteil - im 
Gegenteil das Auslesen der PDU Nachricht ist auch nicht so ganz trivial.
Besser wäre es meiner Meinung nach, du rufst das Handy welches die 
Heizung steuern soll an. Das Handy erkennt dann den eingehenden Anruf 
und liest dessen Nummer aus(Voraussetzung: du musst die Nummer 
mitschicken!). Wenn die Nummer erkannt wurde, dann legt das Handy auf 
und schaltet die Heizung ein.

Nachteil: du kannst nicht wirklich viel damit steuern(max 
Ein/Ausschalten der Heizung).

Vorteil: Keine Kosten, einfacher

Stichworte für die korrekte Kommunikation zwischen µC und Handy:
-) richtige Baudrate
-) Pegel müssen passen(eventuell Pegelwandler)
-) AT Befehle zur Steuerung

gute Informationsseite: www.nobbi.com

Bei Elektor gabs mal einen Artikel zum Thema Handy & AVR

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne muss nicht unbedingt sein, aber es wäre mal ne nette Spielerei 
gewesen. warum meinst du sind das mehr Kosten?

es soll einfach nur eine Nummer mit dem aktivieren Funktionieren...nicht 
dass dann jeder schalten kann*g*

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, wenn du eine SMS an das Handy sendest, dann entstehen halt jedes 
Mal Kosten(sind zwar gering, summieren sich aber).
Wenn du die Nummer mitschickst, dann kannst du das auf dem AVR 
auswerten. Und nur dann wenn die mitgeschickte Nummer mit der 
Referenznummer übereinstimmt, dann wird geschalten...

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso meinst...ok dann ist das klar.

das heißt im Prinzip muss ich das Datenkabel an eine serielle Buchse 
anschliessen und einen Pegelwandler dann noch zwischen AVR und der 
Buchse. Mit dem UART dann die AT Befehle(hab mir die nobbi Page eh schon 
mal angeschaut) senden bzw Nummer auslesen etc.

Würde das in der Therie mal so stimmen??

von Elektor hab ich leider nix im Netz gefunden bzgl so eines 
Projektes...

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als erstes wär es nicht schlecht, wenn du schaust das du ne Verbindung 
zwischen PC - Handy zusammenbringst. Ist um einiges leichter und 
schließt mal viele potentielle Fehler aus. Auf nobbi.com gibts da einige 
Schaltungen, inwieweit die für Nokia Handys gelten weiß ich nicht. Hab 
bisher nur mit Siemens Handys gearbeitet...
Und wenn die Kommunikation mit dem PC hinhaut dann kannst du das 
gesammelte Wissen anwenden um mit dem µC zu kommunizieren.
Wichtig ist das du mal rausbekommst mit welchen Pegeln das Handy bzw der 
AVR arbeitet um einen geeigneten Pegelwandler zu bauen/kaufen.
Der kommt dann zwischen µC und Handy und dann kannst du mit AT - 
Befehlen das Handy steuern. Also im Prinzip so wie du oben geschrieben 
hast.

http://www.elektor.de/jahrgang/2008/november/gsm-f...

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht Problemlos,mit jedem Händy, man braucht aber ne HW, eine Flex-pcb,
die bekommt man von Tschechien, glaube ich. Die  haben da so eine 
Applikation, welche SMS ver oder entschlüsseln, lokauf auf dem Händy,
und nur verschlüsselt übers Netz oder im Händy abgespeichert sind.
Die verkaufen auch günstig den nötigen Adapter. Das ist eine 
möglichkeit.

Die andere ist, die SMS auszulesen, und darauf zu reagieren, geht auch
problemlos bei Nokia oder Siemens.

Die dritte, auch um Kosten zu sparen, begrenzter Anrufkreis (nur 
Telefonnummern können Anrufen, welche im Telefonbuch gespeichert sind,
gibt aber auch noch andere möglichkeiten), und dann an Pager-motor oder
Lautsprecher ankoppeln. Dazu müssen aber die Profile editiert werden.

Die letzte ist die einfachste, die anderen erfordern doch einen 
erheblichen Aufwand, auch wenn man teile davon im Netz findet.

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am Anfang wollte ich einfach die Display Beleuchtung abgreifen und 
darauf dann reagieren...aber nach ein bisschen grübeln und surfen ist 
mir dann die Möglichkeit mit den AT Befehlen eingefallen.

danke für den Link....

wie hast du dein Siemens an den AVR angebunden??

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende keinen AVR. Mein µC(8051 Derivat) arbeitet mit 3V Pegeln, 
ebenso wie das Handy. Deshalb konnte ich mir einen Pegelwandler sparen.

Handy - µC:

Tx(Handy) --------- Rx(µC)
Rx(Handy) --------- Tx(µC)
GND(Handy)--------- GND(µC)

Ulrich Radig hat was ähnliches mit dem AVR gemacht:

http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/avr_handy

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: Wenn du das wirklich mit der SMS realisieren möchtest, dann schau 
dir den PDU Modus genauer an(das Programm pduspy hilft dir dabei).

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Link hilft sehr weiter...danke vielmals. werde mir mal das Programm 
anschaun wie das dann genau funzt bzgl. AT Befehle

Danke für die Hilfe derweil!! echt Klasse

Autor: Thomas Oyrer (oytschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab jetzt doch noch ne Frage...muss das Nokia eine spezielle Software 
für die Kommunikation haben?

danke...

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meines Erachtens muss das Handy nur eine serielle Schnittstelle haben 
und AT - Befehle verstehen. Würde dir aber wirklich raten zuerst mal mit 
der Verbindung PC - Handy anzufangen. Klingt jetzt im Moment zwar ein 
bisschen langweilig, aber spätestens wenn die ersten Probleme kommen 
wirst du froh sein, wenn eine funktionierende Schaltung hast mit der du 
Befehle ausprobieren kannst bevors ans Eingemachte geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.