www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Äusserst simple Schaltung funktioniert nicht...


Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Warum funktioniert die angehängte Schaltung nicht?
Die sieben (neuen!) Batterien vom Typ Varta Alkaline LR6 (Mignon, AA)
befinden sich je in einem Batteriehalter von Reichelt (Best-Nr.
"HALTER 1XUM3 LF), und sind in Reihe geschaltet.

Theoretisch müsste ich eine Gesamtspannung von 10,5V erreichen (bei
1,5V pro Batterie), da die Werte aber noch darüber liegen (bei ca.
1,6V) müssten es sogar 11,3V sein.

Das angeschlossene Voltmeter (PeakTech 3340) zeigt nun aber etwas
absolut konfuses an: 0,11mA. Die Lötungen hab ich alle schon dreimal
überprüft, Schalter ausgetauscht, etc. Null Erfolg.
Messe ich aber wieder die Batterien einzeln, komme ich auch 1,6V je
Batterie.

Ich werd gleich noch ein Foto schießen, falls jemandem der Aufbau nicht
einleuchtet...

mfg
Dominik

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schalter muss natürlich geschlossen sein bei der Messung,
so wie du das geschaltet bzw. gezeichnet hast.

Mfg Willi

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logisch ;)

Bei geöffnetem Schalter werden etwa 5mV angezeigt, ist dieser
geschlossen, komme ich nachdem ich nochmal alles nachgelötet habe auf
7.4mV

mfg

Autor: Jordan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal nen Photo bitte

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Misst du jezt mA oder mV ?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Theoretisch müsste ich eine Gesamtspannung von 10,5V erreichen (bei
1,5V pro Batterie), da die Werte aber noch darüber liegen (bei ca.
1,6V) müssten es sogar 11,3V sein.

"Das angeschlossene Voltmeter (PeakTech 3340) zeigt nun aber etwas
absolut konfuses an: 0,11mA. Die Lötungen hab ich alle schon dreimal"

Nur mal so dumm gefragt: Du bist dir SICHER, daß du Spannung messen
möchtest? Warum zeigt denn das Instrument dann Strom an?  (mA ist dei
einheit für Strom, hab ich mal gelernt. Ist vielleicht heute auch noch
so ...)

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also falls du wirklich den Strom gemesen hast und das noch mit der
mA-Aufösung dann kontrolliere mal deine Sicherung im Gerät. Ein
Multimeter ist hochohmig zieht also sehr wenig Strom, wenn du aber
Ampere messen willst erzeugst du einen Kurzen wenn da kein Verbrauchen
in Reihe hängt. Dann ist es auch voll klar das die Spannung der
Batterien zusammenbricht.

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, meine Spannung...
Ich bin in der Bezeichnung manchmal etwas - äh - inkonsequent.

Fotos kommen.

mfg

Autor: Andi K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Spannung (V) zu messen, muss das "Voltmeter" parallel an den Kreis
gehängt werden.
Im Kreis eingeschlossen wie bei Dir kann nur der Strom gemessen
werden.

MfG
Andi

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ist vielleicht ne dumme Frage, aber du misst schon im DC-Bereich,
oder?

Gruß,
Christian

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du schon mal auf die Idee gekommen, einzelne Teile zu messen? Also
die ersten zwei Batterien, die ersten drei, u.s.w., bis irgendwo nix
mehr ankommt? Oder mal die Spannung am geschlossenen Schalter gemessen
(muß natürlich 0V sein)?

Autor: Andi K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du sicher mit dem, was Du da tust?
Um über den Schalter den Kreis zu schließen, muß der kurze schwarze an
die gleiche Seite wo der rote dran ist.
Allerdings hast Du dann wirklich einen extremen Kurzschlussstrom und
das könnte ziemlich heiß werden.
Eine Spannung von 10,5V kommt dann auch nicht zustande da der Strom
fast ungehindert fließt.
Häng einen Widerstand mit 1KOhm in den Kreis um Schäden zu vermeiden.

MfG
Andi

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde gerade per ICQ auf diese Idee gebracht, und siehe da: es befindet
sich Flussmittel auf den Kontakten der Batteriehalter...

Werde die wohl erstmal reinigen.

Danke euch allen!

mfg

Autor: Santa Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meß doch mal die Zellen einzeln.  Aber nicht alle
Von-Zelle-zur-nächsten-Zelle-Verbindungen ablöten, denn das ist
schließlich nicht nötig.  Hat jede Zelle ihre Sollspannung? Wenn ja,
mißt Du zwei, drei, vier etc. Zellen hintereinander (z. B. zwischen
"Anfang" der ersten Zelle und über-über-übernächster
Zelle-Zelle-Verbindung, klar?).  Bis wohin stimmen die Meßwerte noch?

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Meß doch mal die Zellen einzeln."
Diese Idee meinte ich ein wenig weiter oben.

"Hat jede Zelle ihre Sollspannung?"
Ja, sogar noch ein wenig darüber, weil noch neue Zellen

"Wenn ja, mißt Du zwei, drei, vier etc. Zellen hintereinander (z. B.
zwischen "Anfang" der ersten Zelle und über-über-übernächster
Zelle-Zelle-Verbindung, klar?)."
Hab ich schon getan, Ergebnis: bei der dritten Zelle von rechts (auf
dem Foto) kam schon keine Spannung mehr an, da sich auf der
Kontakt-Fläche des Batteriehalters Flussmittel vom Löten gesammelt hat
und so ein Kontakt zwischen Zelle und Halter unterbunden wurde.

Jetzt bin ich gerade dabei die Halter zu reinigen.

@Andi K.
Danke für den Tipp; nein, ich bin mir nicht (mehr) sicher...

Autor: Karl Ranseier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bist Du sicher mit dem, was Du da tust?
> Um über den Schalter den Kreis zu schließen, muß der kurze
> schwarze an die gleiche Seite wo der rote dran ist.
> Allerdings hast Du dann wirklich einen extremen Kurzschlussstrom
> und das könnte ziemlich heiß werden.

Was hast du denn geraucht? Du empfielst ihm, die Schaltung so
umzubauen, daß das einen Kurzschluss verursachen würde und gibst dann
zu bedenken, daß das ein Kurzschluss wäre.

Autor: Santa Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt bin ich gerade dabei die Halter zu reinigen.

Ich denke, das ist ne sehr gute Idee. Viel Erfolg! g

Autor: Reinhard B. (brainstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also auf die Ratschläge von Andi K. würd ich nicht unbedingt hören! Der
hat in seinen beiden Beiträgen einfach nur Schwachsinn verzapft.

mfg
Reinhard

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So'n Mist... beim erneuten Anlöten ist das Plastik der Halter
weggeschmolzen.
Jetzt bau ich mir aus irgeneinem Gerät den Batteriehalter raus - da
sind wenigstens schon Anschlusskabel dran ;)

mfg

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie heisst es "wer Misst misst Mist"

Löten will auch gelernt sein.

Kurt

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann nur eines empfehlen: schmeiß die Batteriehalter weg und
löte die Akkus zusammen.
Ich habe auch mal versucht ein Gerät mit solchen Teilen zu betreiben
und es gab nur "unerklärliche" Probleme mit oxydierenden
Federkontakten, schwach gewordenen Federn, etc. - Nachdem ich die Akkus
mit kleinen Kupferstreifen zusammengelötet hatte, ging das Teil
plötzlich wie 'ne Eins... Also einzelne Zellen kommen mir in kein
Gerät mehr.

MfG
Konrad

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NiCd oder NiMH Zellen direkt anlöten kann ganz schön in die Hose gehen.
Die Dichtung zwischen (+) Deckel und Gehäuse nimmt zu hohe Temperaturen
sehr übel und verwandelt sich ganz fix in eine Undichtung.
Am besten geht ziemlich heiss aber kurz löten.

Dieter

Autor: Dominik M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... löten tu ich schon ein paar Jahre - nur eben Phoenix
Cage-Klemmen, die vertragen ein wenig mehr als diese Importware aus
Fernost...

Und weiter oben steht was von stinknormalen Alkali-Batterien - wie man
auch sehr schon am Foto erkennen kann ;)

Hab aber grad noch ein 11V-Steckernetzteil gefunden, das tut's jetzt
anstelle der Batterien...

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.