www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik USV modifizierte vs. reine Sinus-Spannung?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche die Ausgangskurven von Sinuswandlern da mich mal interessiert
wo hier genau die Unterschiede zw. modifizierten und reinem Sinus
liegen.

Ich vermute meine USV stellt nur modifizieten Sinus her, da wenn ich
dort den Stromstecker ziehe und die USV den Monitor versorgt dann
erzeugt dieser einen komischen leisen Ton. Frage mich ob das für den
Monitor schädlich sein kann. Wenn ja fliegt diese billige USV doch
raus, glaube hier liegt der Preisunterschied versteckt.

Habe bei googel leider nichts gefunden. Ich vermute das es eine
Dreiecksspannung also keine weichen Kurven im Spannungsverlauf.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
modifizierter Sinus ist ein Rechteck mit einer Pause dazwischen, meist
auch als Trapez bezeichnet.
Reiner Sinus ist ein durch PWM erzeugter Sinus.
Ein Monitor hat meist ein Schaltnetzteil, dem sollte es eigentlicg egal
sein ob Sinus, Trapez, Rechteck oder Gleichspannung ankommen.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ein Monitor hat meist ein Schaltnetzteil, dem sollte es eigentlicg
egal
sein ob Sinus, Trapez, Rechteck oder Gleichspannung ankommen.

Dann laß´ das mal nicht den Monitor hören, denn das ist dem mitunter
ganz und gar nicht egal (sonst würde er ja nicht summen). Die spitzen
Kanten einer Trapezschwingung können Deinem Monitor und auch Deinem
Rechner schaden, wenn es deren Schaltnetzteile nicht verkraften. Kann
man nie genau sagen. Bei den reinen Sinuswandlern steht nicht umsonst
dabei: "...für hochwertige Technik (Computer, Fernseher, HiFi...)
empfohlen..." - ich würd´s nicht drauf ankommen lassen. Für ´ne Lampe
sind die Gurkenwandler wohl ausreichend ;-)...

Autor: Michael A. (aim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ain Schaltnetzteil nicht als erstes (nach den eingangsdrosseln)
einen Gleichrichter?
Dann kann das doch nicht wirklich ein Problem sein oder?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann laß´ das mal nicht den Monitor hören, denn das ist dem mitunter
ganz und gar nicht egal (sonst würde er ja nicht summen).

Dem Argument nach darf man einen Trafo nur mit Gleichspannung
betreiben, da er beim Betrieb an Wechselspannung brummt.

Die steileren Flanken verursachen einen etwas höheren Spitzenstrom im
Netzfilter und können daher das Summen verursachen.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Dem Argument nach darf man einen Trafo nur mit Gleichspannung
betreiben, da er beim Betrieb an Wechselspannung brummt.

Das habe ich nicht gesagt! Fakt ist, daß wenn der Monitor normal nicht
summt und mit der USV summt er, dann ist´s nicht egal sondern ein
Unterschied. Ist das nachfolgende Schaltnetzteil im Eingang dann etwas
zu knapp bemessen (Y-kondensatoren oder Schutzvaristoren), dann kann´s
halt schonmal zum Schaden kommen.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Y Kondensatoren verkraften einige kV. Wenns anderst ist, dann ist
der Monitor garnicht zulässig.
Davon abgesehen ist die Spitzenspannung einer Rechteckspannung
niedriger als der Spitzenwert einer einer Sinusspannung.

Was soll also kaputt gehen ?

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade bei APC angerufen um ein Modell mit rein Sinus genannt zu
bekommen. Mir wurden die Online Modelle udn eine SURT1000XLI genannt.
Alle anderen Modelle scheinen das anscheinend nicht zu haben.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meint ihr man könnte die Flanken irgendwie runder bekommen, evtl. durch
ne Drossel?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Monitor ist schon eine Drossel drin, und die macht ja genau die
Geräusche.
Du könntest eine PFC Drossel aus einem PC Netzteil davor schalten, die
sollte die Stromspitzen dämpfen (oder kommt die Drossel zwischen
Gleichrichter und Elko ? Bin mir da nicht ganz sicher).

Hat APC wirklich nur so wenige Sinus USVs ?
Ich habe eine uralte SmartUPS 600, das Modell wird bei denen nicht mal
mehr aufgeführt und von keiner Software unterstützt (außer unter Win
3.x).
Die liefert laut Datenblatt einen Sinus mit <10% THD.
Aufgrund der hohen Schaltfrequenz erzeugt die auch ein paar Störungen,
das man in billigen PC Aktivboxen als Summen hört.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mal eine Signalkurve gefunden und eine andere gezeichnet. Letztere
scheint das bessere zu sein, gerade wenn die Frequenz sehr hoch läßt
sich eine schöne Sinuskurve zeichnen.
http://people.freenet.de/Thomasoly/Schwei%DFen/sin...
http://people.freenet.de/Thomasoly/Schwei%DFen/sin...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bessere USV liefert letztere Kurve. Da aber in der USV ein Filter
einegbaut ist, kommt eine nahezu reiner Sinus raus.
Gemacht wird das ganze über ein SMPS Controller IC, das mit einer
Sinusförmigen Refernzspannung angesteuert wird.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand einen Schaltplan von gängigen billig USVs zur Hand?


Martin

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte ein paar Pläne von APCs Smart UPS

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würden mich auch interessieren

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.eserviceinfo.com
und da bei der Suche APC eingeben.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe heute eine Antwort von Mustek bekommen, die schreiben es wäre eine
treppenartige Sinuskurve. Denke das da ein jeweils für pos. und neg.
ein niedrigbit D/A-Wandler drin sein wird.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo habe mal das Oszi an die USV angeschloßen die spuckt anscheinend
wirklich nur positive und negative Rechteckimpulse aus. Das hätte man
doch mind. mit einer Drossel oder Kondensator etwas abglätten können,
weil einer schnelleren Zeitablenkung erkennt man aber einen annähernden
Sinus komisch.

http://people.freenet.de/Thomasoly/Spannungsverlauf_USV.JPG

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun wollte ich nochmal in die Runde fragen ob mir jemand sagen kann
welche Induktivität ich bräuchte um das ganze einigermaßen in den Griff
zu bekommen(also das Rechteck etwas abzurunden)? Diese USV hat eine
Ausgangsleistung von 240W also rund 1A bei 230V. Ich habe da an so
offene bzw. vergossene Ringkerndrosseln gedacht,
http://www.tauscher-transformatoren.de/html/ringk_21.html
http://www.tauscher-transformatoren.de/html/ringke...
 habe aber leider überhaupt keine Ahnung welche Induktivität bzw.
Speicherenergie die Drossel aufweisen müsste.

Oder könnte das vielleicht jemand mit PSpice simulieren also ne
Rechteckspannung mit Pausen über einen Ringkerndrossel schicken. Denke
das wird um einiges billiger sein als eine USV die echten Sinus
erzeugt.

Wäre echt dankbar wenn mir da jemand helfen könnte.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch noch andere, die erzeugen eine Spannung mit 4-5 Stufen:
4:
        ----
    ----    ----            ----
----            ----    ----
                    ----
 T1  T2  T3  T2  T1  T4  T1  T2      <- aktiver Transistor
5:
      ---
   ---   ---
---         ---         ---
               ---   ---
                  ---
 -  T2 T3 T2 -  T1 T4 T1 -      <- aktiver Transistor

wobei die Höhen und Dauern so gewählt sind (anders als hier
gezeichnet), dass sowohl nach einer Vollweggleichrichtung 310V
rauskommen, als auch true-rms 230V ist, also eine Glühlampe richtig
hell leuchtet.
Der Vorteil ist, dass man kein PWM braucht, sondern nur einen Trafo mit
mehreren Primär-Anzapfungen und je einem Leistungs-Transistor dran. Von
denen ist immer einer leitend (4 Stufen) oder eine kurze Pause drin (5
Stufen).

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-157430...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja zum nachrüsten wäre das aber nichts ich will meine USV upgraden und
da wäre mir eine Drossel am leibsten ich weiß nur nicht welche
Induktivität nötig ist. Um bei dieser Leistung das Rechteck ausreichend
zu glätten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.