www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitales Oszilloskop bis 1000€ gesucht


Autor: Christopher Niemöller (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche, wie es schon im Titel steht, ein digitales Oszilloskop...

Es sollte mindestens 2 Kanäle haben, Farbdisplay, Druckerport und USB.

Bei Conrad gibt es welche von Voltcraft, von der Firma war ich bis
jetzt aber nicht sehr begeistert.

Der Preis kann natürlich auch etwas nach oben gehen!

Hoffe das sich hier jemand besser auskennt als ich und mir helfen
kann...

MfG
Christopher

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei ich mir an deiner Stelle erstmal Gedanken über Bandbreite und
Abtastrate machen würde anstatt über Druckerports.

Tektronix TDS1012 (monochromes Display)
Wenn's unbedingt ein Farbdisplay sein muss: TDS2012

Agilent DSO3102A
http://www.home.agilent.com/DEger/nav/-11494.0/pc.html

Von Voltcraft würde ich die Finger lassen. Du willst ja ein Messgerät
kaufen und kein Schätzeisen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christopher,

ich kann mich Patric nur anschließen. Kauf dir z.B. das Tektronix in
Monochrom (reicht bei 2 Kanälen). Ich hab verschiedene Tektronix Geräte
(TDS210, TDS2024, TDS3054) und bin begeistert davon. Das kleine TDS1002
(2 Kanal / 60 MHz) kostet knapp >1000 Euro. Allerdings kostet glaub ich
das Interface extra.

Gruß
Thomas

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Bitte ersteinmal definieren was gemesen werden soll! Auch wenn es
"nur" 1keur sind die ausgegeben werden kanne es sehr ärgerlich sein
wenn die Aufgabe nicht erfüllt werden kann!

Die Tek Messbüchsen ziehen nicht wirklich die Wurst vom Teller... und
solange die nicht rausrücken was für eine Samplerate das Teil hat würde
ich es auf gar keinen Fall kaufen!

--
 Sven Johannes

Autor: Christopher Niemöller (Firma: app22 UG (haftungsbeschränkt)) (christopher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten!

Ich brauche das Gerät um z.B. einen SPI oder I2C Bus zu überwachen,
bzw. zu prüfen und das ganze dann zu drucken oder auf einem PC zu
bearbeiten.

MfG
Christopher

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

ok, dafür reichen auch die Messbüchsen von Tek oder HP.

@Thomas:
Wenn du die Tek-Geräte schon vor dir hast kannst du mir bestzimmt mal
sagen was die als Sample Rate im Single Shot haben. Repetive kommen die
ja alle in den GSa/s Bereich. Ich glaube nur, das es einen Grund hat
warum die Büchse hier bei mir auf dem Schreibtisch >25keur kostet. Wenn
eine 800eur Büchse 1Gs macht kippe ich vom Stuhl. (und der Einkäufer
erst...)

--
 Sven Johannes

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir gerade mal das Manual der TDS1000/TDS2000 heruntergeladen; über
eine unterschiedliche Samplerate im single-shot/repetive-Betrieb
schweigt sich auch dieses aus.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest die Teks aus der 3er Serie
(TDS3012 - 3054) haben die gleichen Sampleraten im Oneshot
wie im Wiederholbetrieb. Das 3032/3034 z.B. hat 2,5 GS. -
Und das natürlich pro Kanal !

Gruß, Marcus

Autor: Thomas Schlenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven Johannes,

BITTE NICHT VOM STUHL FALLEN :o))))

Das 3054 hat echte 5GSa/s und das "alte" TDS210 auch schon 1GSa/s,
eben auch single shot. Mich hat das damals auch vom Hocker gerissen, da
ich auch noch meine Lehre mit "sauteuren" Tek 7000 gemacht hab. Ich
fand meinen Phillips mit 200MHz Echtzeit + 200 MSa/s schon gigantisch,
aber der Tek war dann doch der Hammer. Und die neue 30xx Geräte können
eben auch echte 500 MHz auf allen Kanälen messen.

die besten Grüße

Thomas

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die günstigen TDS 1xxx/2xxx speichern die Abtastwerte analog in
CCD-Speichern, dadurch ist die Speichertiefe begrenzt und das Signal
ist etwas verrauscht. Die teureren Modelle digitalisieren in Echtzeit
(Flash-ADCs), deshalb lässt sich die Speichertiefe fast beliebig
vergrößern. Das evtl. bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die kleinen Tek TDS1xxx und TDS2xxx arbeiten allerdings nicht mit
"echten" 1GS/s. Sie können zwar SingleShot mit 1GS/s aber der Wandler
kann das nicht. Die analogen Werte werden in eine Art Rinpuffer-CCD
geschrieben welches dann nach einem Triggerereignis langsamer
ausgelesen wird. Das führt zu höherem Rauschen als ein direktes Wandeln
hält aber den Preis niedrig da weder Wandler noch Datenpfade die 1GB/s
abkönnen müssen. Auch bei Oszis gilt halt "You get, what you pay
for".

Die kleinen TDS-Teile sind aber IMHO nicht schlecht für das was sie
kosten. Ich hab hier ein TDS2012 und bin, für meine Zwecke,
hochzufrieden damit.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.