www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DC-Wandler --> Akku als Puffer??


Autor: Flak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An alle Experten :-)

Angenommen ich habe eine Spannungsquelle, die über einen DC-DC-Wandler
(13,6V) an einem handelsüblichen Bleiakku (12V) angeschlossen ist.
Jetzt möchte ich zwischen Akku und Wandler abgreifen und dort die
SChaltung für den Mikrocontroller sowie für die Sensorik
implementieren. Der Akku soll als Puffer dienen, um evtl.
Spannungsausfälle der Quelle zu überbrücken.
ISt auf irgendetwas Wichtiges zu achten??? Bspw. Energiefluss über
DC-Wandler in Richtung Spannungsquelle vermeiden (Kriechstrom etc.).
Oder auf Über-/Unterladung des Akkus?
Freue mich über sämtliche Anregungen, Ideen und Kritiken.

Beste Grüsse

Autor: Dirk Milewski (avr-nix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also auf Überladung und Unterladung (<11,5V) solltest du reakieren, wenn
du nicht mehr als 12V ** zum** Akku hast , glaube ich nicht das der Akku
überladen werden kann, dann entfällt der Überspannungsschutz. Und ne
Strombegrenzung braucht man zum Laden , würde ich sagen.

mfg Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.