www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsanzeiger


Autor: Kristian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hat jemand eine ahnung wie man einen Batteriespannung(5V) auf dem PC
anzeigen kann oder in einem LCD Display. Es ist erwünscht Software und
Hardwaremässig. DANKE!

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer LED.

Autor: Kristian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

ich will es eher im bildschirm angezeigt haben

Gruß Kristian

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöder Hinweis, dass man sich einloggen muss. Alles wieder weg, was ich
geschrieben hatte fluch ...

Hier die Hardwareversion mit µC :

MEGA8, ADC auf interne Referenz und 10bit Genauigkeit eingestellt.
an ADC0 gibst du über einen R-Teiler 1/4 +5V (Vcc) aus.
Dann liest du den ADC aus und hast schon den Wert in Festkomma
vorliegen (503 = 5,03V).

Für 12V gibst du über einen weiteren R-Teiler 1/8 +12V an ADC1. Den
gelesenen Wert musst du dann aber mit 2 multiplizieren.
Für -12V und -5V verfahre analog mit R-Teilern zwischen Spannung und
+5V, achte aber darauf, dass die Spannung zwischen 0 und 2,56V in dem
zu erwartenden Messbereich liegt. (großzügig -15 bis -9V)

Die Werte kannst du dann auf ein Text-LCD ausgeben. (Anleitung hier im
Forum). Am besten, du machst eine Main-Loop, in der du einen ADC-Kanal
auswertest, umrechnest, und anzeigst und dann den nächsten machst. Dann
tätest du sogar mit einem 32KHz Uhrenquarz auskommen.
Versorgen kannst du die ganze Schaltung über +5V. Baue aber noch eine
Strombegrenzung ein, sonst kannst du im Falle eines Kurzschlusses
Würstchen grillen ;-)

Für die Softwareversion im Computer :

Es gibt im Computer Spannungswächter, die man low-level ansprechen
müsste. (über Assembler Ports ansprechen - oder über eine Win-Funktion)
Da müsste man über Google sicherlich etwas finden können. Anzeigen wäre
dann kein Problem.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komparator nehmen, IN- auf z. B. 2.4V legen, IN+ über Spannungsteiler
1:2 an +5V. Ausgang des Komparators an RTS oder CTS (weis grad nicht,
welcher der beiden der Eingang ist) legen. Solange die 5V da sind, ist
der Ausgang des K. auf "high", sonst auf "low". Den Status der RTS-
bzw. CTS-Leitung kannst du per Software problemlos abfragen. Wenn es dir
natürlich um den genauen Wert der Betriebsspannung geht, siehe C. Wagner
:)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.