www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einige Fragen!Eingänge multiplexen...


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen AVR möglichst viele 8bit Zahlen also bis 255 auslesen 
lassen, da ich aber nicht so viele Eingänge verschwenden will, wollte 
ich mal fragen ob es ne andere Lösung gibt. Habe mir das so vorgestellt.

1. Möglichkeit:
Irgendein Baustein(soetwas suche ich) hat z.b. 6 mal 8bit Eingänge und 1 
mal einen 8bit Ausgang welche ich mit dem AVR verbinde, jetzt müsste ich 
noch ein paar Ausgänge des AVR'S als Steuerleitungen benutzen um diesem 
Baustein mitzuteilen welchen der 6 Eingänge er auf auf den Ausgang legen 
soll.

2. Möglichkeit:
Es wird noch ein 2ter AVR benutzt der mir abwechseln 8 Analoge 
Spannungen in 8bit umwandelt und in Register hinterlegt. Und auch mit 
dem 1ten AVR verbunden ist also 8 Leseleitungen und vielleicht 3 
Steuerleitungen um binär 8 verschiedene Steuerleitungen zu simulieren 
also
000,001,010,011,100,101,110,111

Mir geht es eigentlich darum es möglichst einfach zu verwirklichen, 
damit ich mit möglichst wenig Befehlen auskomme. Deswegen möchte ich 
einen 2ten AVR benutzten der mir bei der Umwandlung der Analogen Werte 
nicht das ganze Prog aufhält, (da eine komplette Umwandlung je nach 
Genauigkeit mit initilisieren bis zu 600 µSek dauern kann) sonder die 
Werte praktisch im Hintergrund umwandelt und bei Anforderung den
entsprechenden Wert an den 8bit Ausgange läßt.

Es ist deswegen sehr Zeitkritisch da ich einen Programmdurchlauf nach 
max. 20µSek beendet haben muss um dann in einer Schleife auf einen 
Interrupt warten zu können. Und ich es im langsamerem Bascom 
programmieren werde.

Also vorerst alles theoretisch, wenn noch jemand Tipps hat(zur 
schnelleren Ausführung o. Hardwaregestalltung), bitte alles schreiben.

Muss mir erst mal nen Überblick über die Möglichkeiten machen. Möchte es
allerdings nicht per MAX232 o. ähnlichem machen nur mit integrierter 
Hardware,
da meine Schaltung schon groß genug wird und ich denke das es seriell 
langsamer wird als wenn ich 8bit gleichzeitig abrufen kann.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was denn nun, willst du Digital- oder Analog-Eingänge? Digital ist 
einfach: nimm ein paar 74HC165 (Schieberegister), da hast du bei jedem 8 
Eingänge und kannst (theoretisch) soviele du willst 
hintereinanderschalten. Ansteuerung entweder per Hardware-SPI des AVRs 
oder in Software.

MfG
Andreas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich muss auf jeden Fall erst mal das Analoge Signal in ein 
Digitales umwandeln.
Am bestens von einen anderen µC o. durch einen A/D-Wandler damit der 
erste AVR sich nicht mit dem umrechnen beschäftigen muss.

Kannst du ne kurze Erklärung zum 74HC165(Schieberegister) geben.
Oder gibt es irgendwo ein Datenblatt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.