www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analog Comparator beim AT90S2313


Autor: Ralf Ramsauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich will an meinem AT90S2313 ueber den Analog Comparator eine Spannung
zwischen 3 und 5V messen. So wie ich das Datenblatt verstanden hab,
lege ich an AIN0 Masse und an AIN1 Die zu messende Spannung an. Ich hab
vor, die Software dafuer unter C zu schreiben. Doch wie lese ich ab,
wieviel Volt das anliegen? Hat hierfuer jemand ein HowTo oder nen
Link?


Danke

Ralf

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Komparator ist erst mal kein A/D-Wandler, sondern der vergleicht nur
2 Spannungen.
Gibt aber die Möglichkeit, mit ein wenig Zusatzbeschaltung und Software
daraus einen A/D-Wandler zu basteln, gemessen wird dann mit dem Timer.
Such mal bei Atmel, da gibts (gabs?) eine App-Note.
Einfacher ist es mit einem AVR, der gleich einen richtigen A/D-Wandler
on Chip hat.

Autor: Ralf Ramsauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal!

Aber wenn ich an AIN0 Masse und an AIN1 das zu messende anleg, kann ich
dann nicht die Differenz rausmessen? Oder waers einfacher, nen externen
AD Wandler reinzubauen?

Gruß

Ralf

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Comparator hat einen 1-Bit Ausgang. Der heisst "grösser vs.
kleiner". Wenn dir diese Genaugkeit reicht, kannst Du ihn als
A/D-Wandler verwenden. Wenn nicht, wär's besser einen echten ADC zu
verwenden.

Autor: Ralf Ramsauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Ich hab noch keine Erfahrung mit diesen echte ADC's, aber ich
stells mir so vor: Ich leg Aref an und die zu messende Spannung, und
der gibt dann ein digitales Signal zurueck... Welcher ist da zu
empfehlen? ( Ich will zwischen 0 und 5V messen und das ganze so einfach
wie moeglich am µc auswerten )

Gruß

Ralf

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm halt einen Controller, der einen ADC bereits enthält.

In deinem Fall: Ersetz den AT90S2313 durch den Tiny26 (andere
Pin-Belegung). Der hat.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm nen Mega8.
Oder auch recht einfach anzubasteln: einen TLC549 an den 2313. Ein
billiger und gutmütiger 8bit-Wandler.

Autor: Ralf Ramsauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, der Chip wuerde auch passen. Hast du zu dem evtl ein HowTo, wie
ich den ADC auslese ( unter C ) ?

Danke!

Ralf

Autor: Ralf Ramsauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen ATMega8 haette ich noch rumliegen, wuerde aber trotzdem lieber nen
2313 mit dem TLC549 nehmen.


Gruß

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.