www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kapazität messen


Autor: Sebastian Knödler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Bin gerade dabei mir ein kleines C-Meter zu bastelln, bin aber gerade
auf ein kleines Problem gestossen:

Ich lade einen C (47µF) über nen Port Pin von nem ATMega 48 (240 Ohm
dazwischen).
Dann habe ich den ADC über 4,7kOhm zwischen C und R angeschlossen.

Sieht ungefähr so aus:

Portpin---| 240 Ohm |----|------| 47µF |------Masse
                         |
ADC-------| 4,7kOhm |----|

Normalerweise müsste ja am ADC ne Spannung zwischen 0 und 5V sein,
jenachdem wie weit der C aufgeladen ist, oder?
Ich bekomme allerdings nur 0 Volt am ADC raus!

Ist die Schaltung so richtig aufgebaut oder ist da ein Fehler drin?
Wäre gut zu wissen ob der fehler in der Programmierung liegt!

Danke für eure Hilfe!

Autor: Robby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, was ich als erstes mal machen würde, ist, die spannung am C mit
nem Multimeter messen. Besser wäre mit nem Oszi den Spannungsverlauf zu
mesen, aber ich schätze mal du hast keins, oder? Eigentlich müsste das
mit der Schaltung so funtionieren. Dein ADC funktioniert? Schon mal mit
Vcc und nem Poti getestet? AREF und AVCC hast du richtig angeschlossen,
oder?

Gruß
Robby

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen Verdächtigen:

Bitte verzeih mir die Frage, aber hast Du den Portpin, über den Du Dein
C aufladen möchtest, auch korrekt (als Ausgang) konfiguriert und setzt
Du ihn dann auch auf High?

(Du sagst nichts darüber und ich kann in Deine Schaltung nicht
reinschauen.)

Gruß, Michael

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Ausgang vom AVR ein Push-Pull ???

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep! Kondensator Laden und Entladen funktioniert mit einem Pin, als
Ausgang deklarieren und 1 oder 0 ausgeben. Allerdings würde ich einen
höheren Serienwiderstand zum Elko hin nehmen (1k), damit der Portpin
nicht überlastet wird und es zu Meßverfälschungen kommt.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Elektor vom September ist ein ESR-C-Messgerät zum selberbauen
drinnen, da kannst du dir das Prinzip anschauen. Ganz Interessant.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann das hier nur empfehlen:
http://elm-chan.org/works/cmc/report.html
Einfach, genau, selbstkalibrierend.

Autor: Togger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,
ich würde mittels eines weiteren portpins den Kondensator entladen,
weil sonst misst die Spannung ewig.
Und du willst doch die Kapazität messen oder.
Selbst wenn die Ladezeit messen willst, muß er ja irgendwann mal
entladen werden.
Sorry, aber ohne Programmauszug ist der Fehler nicht zu finden, weil
ist eh meist Softwaresache.

lg Ralf

Autor: henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo basti,

einen C-Meter wollte ich auch schon immer mal aufbauen.
Hast du deine Applikation am laufen?
Wie sieht deine Schaltung bzw. C-Programm aus?

Autor: Sebastian Knödler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für eure Hilfe.
Die Elektor hab ich mir auch schon angesehen, allerdings machen die das
ganze mit einem 555er.

Hab gerade nicht so viel Zeit um das ganze umzusetzen, werd aber meine
Ergebnisse posten wenn ich soweit bin.

MfG
Basti

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.