www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Canon Camera Licht-Wellenlängenbereich


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal!

Ich habe eine Canon IXUS 700 und suche dringend Informationen (kann
auch von ähnlichen Modellen sein) über den Aufnahmebereich sprich die
Empfindlichkeit bei verschiedenen Wellenlängen. Weiß jemand, woher ich
detailierte informationen bekommen kann? - Ich möchte nämlich im
Infrarotbereich aufnehmen und dafür ist es interessant, ob eine Camera
den Infrarotbereich unterstützt und kein Sperrfilter besitzt.

bin um jede hilfe froh!
Danke und schöne grüße,
Max

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Canon A60 sieht beim Direktblick in eine IR-LED nur ein leichtes
Glimmen - meiner Einschaetzung nach also kaum für IR Aufnahmen zu
gebrauchen, außer du kannst dich mit extrem langen Belichtungszeiten
abfinden. Ich kann nicht ausschliessen, dass mit 15sec Belichtungszeit
Bilder möglich sind.

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die normalen Farbkameras haben üblicherweise alle einen IR-Sperrfilter
auf dem Chip. Eine bessere Empfindlichkeit haben Schwarzweiss Kameras
wie sie für optische Messtechnik verwendet werden. Einfache
SW-Überwachungskameras werden auch ok sein, die gibt es ja auch oft in
Kombination mit IR-Leds.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es ist so, dass ich aufnahmen von bewegten obejten in der nacht
sowohl am tag machen muss, deshalb finde ich IR günstig, da der
Tag/Nacht unterschied fast nichts ausmacht. außerdem sollte es eine
fotocamera sein, die einen speicher besitzt, welchen man einfach in den
pc steckt und die bilder runterläd.

@johannes
ich habe auch schon festgestellt, dass fotos bei angehender dunkelheit
mit s/w aufnahmen viel besser werden.
gibt es eventuell eine möglichkeit so ein sperrfilter zu deaktivieren,
falls es softwaremäßig ist?

max

Autor: maxigs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm ne sony-cam

die können sogut wie alle im ir bereich aufnehmen und einige haben
sogar speziell den "nightshot" modus (macht halt dann am tag so ne
art S/W bild)

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fernbedienung vor die Kamera halten.
Wenn es kräftig blitzt, hast du Chancen, dass Nachtfotografieren mit
Infrarot geht.
Wenn es nicht oder nur schwach glimmt, kann man es vergessen.
Den IR-Filter wird man nicht los, der ist Bestandteil des Bildsensors
selbst.
Am besten geeignet sind SW-CCD-Videokameras, manche sind so gut,
dass man das Aufheizen eine Lötkolbens damit sehen kann.
Geräte dieser Art sind geeignet:
http://www.monacor.de/de/produktseite_monacor.php?...

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IR-Sperrfilter ist keine Software, sondern eine grünlich-bläuliche
Platte vor dem Bildsensor. Hier ein Hinweis zur Entfernung selbigens
bei DSLR-Modellen:

http://www.pbase.com/terrylovejoy/image/30203638

Hier eine Beschreibung für einige andere Canon-Kameras:

http://www.kleptography.com/notes-irconvert.htm

Autor: Thomas Kropf (thomas_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erinnert mich irgendwie an
http://www.x-raycameras.com/
;)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnellen antworten und für die links!

die manuelle entfernung des IR-Sperrfilters klingt mal sehr interessant
und scheint mir eine gute möglichkeit zu sein. was ich jetzt nur noch
brauche/suche eine billige camera, bei der sich dieses filter relativ
einfach entfernen lässt, in der größenordnung von 100-250€. je billiger
desto besser, denn ich bin noch in der testphase und möchte für meine
anwendung nicht unnötig geld ausgeben.

noch eine frage: wenn ich das sperrfilter entfernt habe, kann ich die
kamera immer noch für normale aufnahmen verwenden oder verändert sich
die qualität massiv?

max

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max
Für Dein Projekt solltest Du noch ein paar Punkte bedenken.
1. IR ist ein sehr großer Spektralbereich.
2. Soll die Lichtquelle ein IR-Scheinwerfer sein?
3. IR hat eine andere Wellenlänge und einen anderen Brennpunkt. (der
kleine rote punkt neben den Strich bei manuellen
SLR-Kamera-Objektiven)
4. IR-Licht aus IR-Scheinwerfern muss nicht immer gleichmäßig sein, es
kann ziemlich flimmern. Die Kamera muss sich darauf synchronisieren
können, was bei automatischen Bildstabilisatoren in der Regel in die
Hose geht.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex

ich habe als lichtquelle daran gedacht einen IR-Blitz zu bauen. Eine
500W XENON Lampe mit einem IR-Filter davor und einer Blitzansteuerung
mit zündtrafo usw..., somit möchte ich das objekt anblitzen und ein
digitales foto machen. meinst du, dass das funktionieren könnte?

mfg max

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>ich habe als lichtquelle daran gedacht einen IR-Blitz zu bauen. Eine
500W XENON Lampe mit einem IR-Filter davor und einer Blitzansteuerung
mit zündtrafo usw...

Schlachte doch einfach eines von diesen Blitzgeräten aus, die manchmal
so in der Gegend rumstehen. Da dürfte ein leistungsstarkes
IR-Blitzgerät drin sein, schon mit passenden Filter.

Duck und weg...

Sven

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sven

welche blitzgeräte stehen in der gegend rum, kann mich nicht errinnern
eines gesehn zu haben :-) ?

max

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Farb-CCD bzw -CMOS Sensor kann man IR-Aufnahmen nur sehr
schlecht machen. Die Filter des überlagerten Bayer-Patterns lassen eben
nur einen schmalen Frequenzbereich passieren. Ideal ist eine Kamera mit
Fullframe CCD ohne Farbfilter. Der Frequenzgang reicht dann bis etwa
1100nm. Aber sobald es keine Massenmarktprodukte mehr sind, steigen die
Preise exorbitant :(

Autor: Olaf Kindel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit einem Farb-CCD bzw -CMOS Sensor kann man IR-Aufnahmen nur sehr
schlecht machen. Die Filter des überlagerten Bayer-Patterns lassen eben
nur einen schmalen Frequenzbereich passieren.

Das stimmt nur bedingt, die Bayer-Filter werden im IR nämlich i.d.R.
wieder durchlässig. Das ist der Grund, warum auch bei Farbkameras ein
IR-Sperrfilter nötig ist.


MfG Olaf

Autor: mtrx757 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

angespornt durch diese Beiträge habe ich meiner Aldi-Digicam einen
IR-Filter vorgesetzt (Heliopan RG780) und ein paar "Hüftschüsse"
gemacht. Da die max. Belichtung 2 sec. betragen waren die Bilder etwas
dunkel und durch den falschen Autofokus verwaschen.  Normalerweise
fotografiere ich mit dem HSIE von Kodak mit einer Canon-SRK

Folgendes:

- die Digitalkamera sollte über einen manuell einstellbaren Fokus
verfügen oder entsprechende Korrekturwerte annehmen können, sonst
gib's nur verwaschenes.
- die Belichtungszeit sollte manuell einstellbar sein und nicht zu
knapp ausgelegt sein 2-5(-10 ?) sec.

außerdem:

- was für ein Spektrum soll aufgenommen werden
- soll etwas aufgenommen werden, was sich bewegt

Gruß
MArtin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.