www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsmeldung


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

zur Zeit arbeite ich an einer Robotersteuerung die von µController -
Board (LAB 537) realisiert werden soll. Ich programmiere mit Keil.

Wie kann ich eine Spannungsüberwachung eines 5V Akku`s bzw. Batterie
programmieren(C). Bei Abfall der Spannung auf 4,5 Volt soll eine
Meldung auf ein LCD - Display oder ausgegeben werden "Akku laden".
Oder es sollte ein LED angehen der dabei angeschlossen ist.

Bitte helfen!!!


MfG

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kenne dein µC nicht aber normal reicht fuer so eine Anforderung ein
Analog Comperator o. ein ADC.

Wie du es nun genau umsetzt fuer deinen µC kann ich Dir nicht verraten
und fertigen Code wollte ich auch nicht liefern.

Gruß,
Dirk

Autor: Carsten St. (carsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AD-Wandler?
Wenn Wert unter x ist, gib Warnung aus.
Brauchst halt eine Referenz, die nicht mit absinkt.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dein µC einen integrierten Komparator? Ansonsten benutze einen
externen: an den Minuseingang kommt die Akkuspannung, an den
Pluseingang legst du 4.5V an. Wenn jetzt die Akkuspannung unter 4.5V
sinkt, ist die Spannung am Pluseingang größer und der Komaparator
schaltet seinen Ausgang auf "High". Das kannst du dann mit einem
IO-Pin abfragen oder gar ein Interrupt auslösen.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich hab auch so ein Problem. Ich bin im Mikrocontroller bereich
ziemlich neu. Also ich wollte mir einen Messwerterfassungssystem mit MC
und Temperatursensor aufbauen. Das Temperatursensor habe ich schon
aufgebaut und das Funktioniert. Also dann habe ich mir gedacht einen
Batteriemelder aufzubauen der wenn die batterie unter 5V geht soll am
meinen Display eine Warnmeldung angezeigt werden. Wie kann ich dies
realisieren. DANKE!

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrokontroller der AVR-Serien haben interne Analog-Kompoeratoren und
die "größeren" Typen auch komplette 10-Bit A/D-Wandler drin. Damit
läßt sich das ohne Probleme erledigen. Als referenz nimmt man z.B eine
Z-Diode und einen 10k-Widerstand die an den Referenzeingang kommen und
die zu überwachende Spannung kommt an den anderen Eingang, über eine
Spannungsteiler zum Beispiel. Bitte auch mal in die Datenblätter
gucken. Der Analog-Komparator gibt 0 oder 1 bei überschreiten bzw.
unterschreiten einer Vergleichsspannung, der A/D-Converter gibt
digitale Werte von 0 bis 1023, je nach anliegender Spannung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.