www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromversorgung für Heissdraht-Styroporsäge ?


Autor: stefan sczekalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin gerade dabei mir eine Styroporsäge auf Basis des NiCr 8020
Ersatzheissdrahtes von Proxxon zu bauen.

ich benötige dazu eine regelbare Spannung von ca. 5 bis 40 V.
Der bemötigte Strom müsste so bei max 4A liegen.

Wie mann's richtig macht ( geregeltes Netzteil bauen ) weiss ich.

ich suche aber im moment eher Ideen und Anregungen für ein
schnell-billig-einfach Lösung.

Hat das schon mal jemand gemacht, oder einen Vorschlag ?

Grüße Stefan

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am elegantesten waehre ein regelbares schaltnetzteil..
aber ein billiges kleines labor netzteil sollte auch reichen..
der rest ist immer einiges an aufwand

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such ma bei pollin:
www.pollin.de da gibts sowas billig

Autor: Georg D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir doch nen PC Netzteil . Kostet 10 Euro. Und bau das um.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechselspannung reicht dafür aus.
Passenden Trafo, idealerweise als Stelltrafo, ansonsten mit Dimmer (für
induktive Last geeignet!)

Autor: stefan sczekalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stelltrafo wäre nicht schlecht - daran hatte ich auch schon gedacht -
nur muss da ja nochmal ein trenntrafo davor ...

beim blauen Werner ( was ist eigentlich aus Claus Conrad geworden ? )
kann ich mir für den Preis eines Spartrafos+Trenntrafo auch ein
Geregeltes "Labor"-Netzteil besorgen - seuftz ...

kennt jemand eine preisgünstig quelle für stelltransformatoren ? -
ein Märklin-Trafo ist leider etwas zu schwachbrüstig .. daran hatte ich
auch schon gedacht ...

Grüße,

Stefan

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stelltrafos gibts bei ebäh immer wieder mal günstig.
Sinnvollerweise solltest du dann einen normalen Trafo (in deinem Fall
ca.40V/4A) nach dem Stelltrafo schalten.
Ich hätte noch einen zu verschenken, 220V/0..250V. Die Kohlerolle ist
aber defekt/nicht mehr vorhanden. Geht zur Not auch so, ansonsten
frickeln/Ersatzteil besorgen. Hersteller REO Berlin/Solingen, Typ RRTW
M6. Ob es dafür noch was gibt - keine Ahnung. Zum Wegschmeissen war er
mir aber trotzdem zu schade.

Autor: Sssssss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab immer Drähte aus ner alten Fischbeckenheizung und nen
Regelbares
Netzteil genommen. Ging wunderbar 8)

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alter Drehschalter, Alter Trafo 2x24V/4A (aus alten Maschinensteuerungen
vom Schrott) und verschidene Kfz-Lampen für 6 u. 12V ... gibt je nach
Schalter entspr. viele Schaltstufen. Ging früher immer...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.