www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Butterfly programmieren


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe folgendes Problem:
Wenn ich den Butterfly mittels serieller Schnitstelle und Bootloader
programmieren will, kommt beim Rüberladen des Programms (in den
Flash)immer dieser Fehler. Obwohl das Programm funktionieren soll (Vom
Internet)!!!

Adress 0x0000 ,Expectes 0x940c, Received 0x0100

Autor: Claus-dieter Schulz (cdschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir tritt der selbe Fehler auf.

Im Internet gibt es einiges zu diesem Thema (googeln nach 0x940).
Nach meinen bisherigen Test sieht es so aus als ob
das AVRProg den Flash nicht (richtig) auslesen kann.
Wenn man den kompletten Flash ausliest bekommt
man eine hex Datei sei sehr komisch ist.
Da wo eigentlich Programmcode sein sollte sind eher mehr
aufsteigende Zahlenfolgen zu finden

:020000020000FC
:10000000000102030405060708090A0B0C0D0E0F78
:10001000101112131415161718191A1B1C1D1E1F68
:10002000202122232425262728292A2B2C2D2E2F58
:10003000303132333435363738393A3B3C3D3E3F48
:10004000404142434445464748494A4B4C4D4E4F38
:10005000505152535455565758595A5B5C5D5E5F28

eigentlich sollte es so aussehen:

:020000020000FC
:100000000C94AB18189518950C947F070C94A107C5
:10001000189518950C94951118951895189518958C
:1000200018951895189518950C94C115189518954C
:100030001895189518951895189518951895189558
:100040001895189518951895189518951895189548
:1000500018951895189518950C94180926031C03E3

Wie man sieht ist jetzt auch die Fehlermeldung verständlich.

An Adresse 0x0000 liest das Programm eben die 0100 und nicht die 940c.

Habe allerdings (noch) keine Ahnung warum der Flash-Speicher nicht
richtig ausgelesen wird.

Der Bootloader-Code wird allerdings richtig aus dem Flash
ausgelesen !!! Sehr komisch.

Gruß
Claus

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externe Spannungsversorgung angeschlossen? Mit der eingebauten
Lithiumknopfzelle hatte ich auch Probleme beim Programmieren über den
Bootloader. (Ich kann mich allerdings nicht mehr an die Fehlermeldung
erinnern.)

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein habe keine externe Versorgung angeschlossen!!Trotzdem danke für die
bisherigen Antworten!

Autor: Claus-dieter Schulz (cdschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö keine extener Versorgung angeschlossen.

Da aber das Flash teilweise korrekt ausgelesen wird
denke ich das es auch nicht an der Spannungsversorgung liegt.
Werds aber mal testen.
Vermutlich ist ja eines der Fuse/Lock bits falsch. Soll
bei manchen weksseitig falsch gesetzt sein.
Das verhindert wohl das Programmieren und vielleicht ja
deshalb auch das Auslesen der Prgrammcodes.

Gruß
Claus

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls externe Spannungsversorgung nichts bringt: Es gibt wohl zumindest
eine Serie Butterflys, die scheinbar versehentlich mit eingeschalteten
Locks ausgeliefert wurde (vgl. auch AVRfreaks-Forum und zur
Erlaeuterung der Lock-Bits ATmega169-Datenblatt). Der ausgelesene
Flash-Code deutet auf ein gesetztes "Application-Read-Lock" (Appl.
Protection Mode 3 oder 4) hin. Falls Lock gesetzt, kommt man um ein
Chip-Erase nicht herum, damit werden die Lock-Bits zurueckgesetzt. Dazu
wird allerdings ein Programmer benoetigt, es funktioniert nicht ueber
den Bootloader. Vielleicht findet sich in der "Nachbarschaft" jemand
mit einem Programmer. Idealerweise ein STK500 da problemloser Anschluss
und auf zulaessige Spannung einstellbar. Nach Chip-Erase die hex-Datei
Application+Bootloader programmieren (von atmel.com) und mit
Standardeinstellung der Fuse- und Lock-Bits abgleichen
(http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/bf_...).

Autor: Claus-dieter Schulz (cdschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis.
An sowas wie ein Read-Lock habe ich auch schon gedacht.
Kenne mich nur nich gut genug aus.
Was mich nur wundert, dass der Bootloader der
ja auch mit im Flash steht ja übertragen wird.
Oder gibt es ein Read-Lock nur für bestimmte Speicherbereiche?

Wohnt jemand von euch der das liest und einen Programmer hat
zufällig in der Nähe von Stuttgart??

Gruß
Claus

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Applikationsbereich und Bootbereich haben jeweils eigene
Lock-Einstellungen. Kann also sein, dass Auslesen des Bootbereichs
nicht gesperrt ist.

Autor: Claus-dieter Schulz (cdschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirds wohl in der tat das Problem sein mit dem Lock.
Macht es Sinn, dass ich versuche das Teil umzutauschen
oder ist das mehr ein Glückspiel ob man nicht wieder ein Teil
mit Lock bekommt. Hab auch keine Ahnung ob das der Shop hier macht.
Wie kann ich das Lock am einfachsten wegbekommen?
Leider hat mein akueller Rechner keine Parallelschnittstelle
mehr. Hab noch den alten mit Win95. Gibt es dazu geeignete (günstige)
ISP-Progger Soft- Hardware?

Gruß
Claus

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Schnittstellenkonverter USB auf Seriell und einen ATMEL
AVR-ISP, läuft auf Deinem neuen Rechner mit AVR-STUDIO wie geschmiert.
Preis für alles bei Reichelt: Knapp 50 EUR. Vorteil: Keine weiterer
Ärger mehr.

Autor: Claus-dieter Schulz (cdschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip.
Habe aber eigentlich keine Lust nochmal deutlich mehr Geld auszugegen
als der butterfly gekostet hat nur um programmieren zu können,
was man ja damit eben ohne Programmer machen können sollte.
Deswegen genau habe ich mir ja den butterfly gekauft.
Vielleicht klappt ja der Umtausch oder es findet sich jemand
der einen Programmer hat und mir mal kurz die Software korrekt
neu aufspielt.

Gruß
Claus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.