www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lebensdauer uP


Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bestimme ich die Lebensdauer eines uP's?
grundsätzlich sollten diese ja einige jahrzehnte halten :-)
angenommen kann einen uP nach datenblatt mit 25MHz Takten, ich takte
ihn aber nur mit 20MHz, wird sich die lebensdauer dann merklich erhöhen
(die verbratene Energie sthet ja im Quadrat zur Frequenz)?

Ich weiss, blöde frage, aber wenn mans nicht weiss :-)

mfg
sandro

Autor: Martin.S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt schaun oder Hersteller fragen.

Ansonsten bei 24V sinds nur wenige ms. :-D

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern der µP keinen eingebauten Flash- oder (E)EPROM-Speicher hat, ist
die Lebensdauer bei Einhaltung der Umgebungsbedingungen deutlich über
zehn Jahre anzusetzen.
Speicher wie EPROM, EEPROM und Flash verlieren nach einigen Jahren die
gespeicherten Informationen, aber auch das dauert deutlich länger als
zehn Jahre.

Bei Schaltungen mit so langer Betriebsdauer sind die
Hauptausfallskandidaten Elektrolytkondensatoren, die austrocknen und an
Kapazität verlieren. Damit wird die damit geglättete Versorgungsspannung
immer unsauberer, was sich im Endeffekt auf die Funktion der
Gesamtschaltung auswirkt ...

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus T. Firefly (Rufus)
danke für die antwort
das heisst, wenn ich bei einer schaltung eine lebensdauer von 20Jahren
möchte, ist es ratsam, die glättungskondensatoren etwas grösser
auszulegen als nötig??? wenn ja wieviel?

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50% größer.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu solltest Du Dir die Datenblätter der von Dir verwendeten
Kondensatoren ansehen, darin wird die Alterung in Abhängigkeit von der
Betriebstemperatur beschrieben sein.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 230V AC / 50Hz beträgt die Lebensdauer 0,48932 ms, wenn Du zum
Nulldurchgang der positiven Halbwelle einschaltest :-)
Eine nette Aufgabe für die Azubis. Danke für die Anregung.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir laufen Geräte mit Microprozessor, die etwa 12 Jahre alt sind.
PIC und 8051 mit externem Eprom. Ich vermute mal, dass die mindestens
20 Jahre laufen sollten. Ähnliche Zusagen habe ich glaube ich auch in
Datenblättern gelesen.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externe EEPROMs halten die Daten je nach Typ und Hersteller zwischen 50
und >200 Jahre. Flash und EEPROM im Atmel laut Datenblatt mindestens 20
Jahre. Anwesenheit von ionisierender Strahlung kann den Datenverfall
allerdings sehr beschleunigen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade eine Platine von mir zur Reparatur gekriegt, die 1987
ausgeliefert wurde. Jetzt hat ein Blitz in das System eingschlagen.
Ansonsten würde das Teil immer noch laufen.

p.s. Die verbratene Energie ist annähernd linear mit der Frequenz
ansteigend und nicht quadratisch (bei CMOS), da in erster Linie nur das
Umladen Energie benötigt.

Bei Elkos am besten 105 grad Typen verwenden und großzügig
dimensionieren. Dann kann nur wenig passieren.

Gruß Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.