www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erster Ätzversuch


Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe nun einen Laser Drucker mir zugelegt.. (HP LJ 4000TN)
und heute hatte ich den ersten Ätzversuch gestartet und muss sagen
klasse...

Also ich habe mein Layout genommen und auf eine Katalogseite (Reichelt)
ausgedruckt..
Die Platine hatte ich zuvor mit Super Bleifrei abgewaschen..
Dann das Layout auf das Kupfer gebuegelt.
(Bei meine mersten versuch hatte ich die Platine nicht geaeubert, und
da blieb etwas toner am papier haenngen)
Beim Buegeln hatte ich ein Holzstueck als unterlage, die Platine, das
Layout und oben noch ein weisses Blatt Papier.
Nach ca. 2 Minuten intensivem Wärmeeinfluss (ich hatte teils die Spitze
und teils die hanze Fläche vom Bügeleisen genommen) war der Toner auf
dem Kupfer.
Die LP abkühlen lassen.
Dann habe ich im Waschbecken ein kleines "Bad" fertig gemacht etwas
handwaschseife (fluessig) und heisses Wasser.
Die Platine vorher mit etwas Seite eingeschmiert bzw. das Papier und
dann ab ins wasser etwas einweichen lassen.
Nach einer Minute hatte ich das Papier dann zum grossen teil abloesen
koennen und der Toner hielt komplett.
Das Rrestliche Papier konnte ich mit dem Daumen mühelos abrubbeln
(Toner hielt)
Dann ging es ins Ätzbad.
In 200ml Wasser (50°C .. 60°C) ca. 500g Natriumpersulfat aufgeloesst
und dann die Platine reingelegt.

Die Platine hatte ich dann immer mit einem Schraubenzieher bewegt
(abwechselnt an allen 4 seiten auf und abbewegt)

nach ca. 10Minuten war die Platine dann fertig und sah gut aus.
Mein erster versuch gleich geglueckt =)

Im anhang habe ich eine kontaktierung einer Fläche beigefuegt, wo ich
nicht ganz aufgepasst hatte und die kleinen tege 0,254mm nur breit
waren nach dem ätzen waren sie aber noch immer im kupfer.
Zwar warscheinlich nicht ganz so breit (ich tippe mal 0,1mm- 0,15mm)
aber man kann sie noch sehr gut erkennen.

Alles im allem ein recht gutes ergebnis.

Ach ja den Toner bekommt man am besten mit Super Bleifrei runter ;)
Aceton hatte zumindest nach dem ätzen mehr Probleme...

War eine gute Idee, die hier im Forum vorgetragen wurde
Danke

Gruss Jens

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist was vergesen =)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
feine sachen bekommst du damit aber bestimmt nicht hin :)

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal versuchen =)
wie gesagt gerade am anfang

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.