www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Versand in die Schweiz


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier schon mehrfach gelesen, dass Versand von D nach CH nicht
ganz problemlos sein soll. Die Suchfunktion hat mich allerdings nicht
wirklich schlauer gemacht. Wo finde ich dazu Informationen?

Ich würde gern ein gebrauchtes Elektrogerät privat an jemanden in der
Schweiz verkaufen. Muss ich da irgendwas bzgl Zoll, Steuer, sonstwas
beachten?

Vielen Dank für jeden Tipp,
Jochen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Auf jeden Fall sind die Stecker nicht kompatibel. Der zweipolige
Typ-C-Stecker geht zwar sowohl in D wie in CH, aber wenns dreipolig
wird, dann brauchst du einen Übergangsstecker. Von der Spannung her
ists aber kein Problem.

Gruss

Michael

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Stecker hätte ich jetzt gar nicht gedacht - danke. Ist ein
Kaltgerätestecker dran. Weisst du auch wer den Zoll und die MwSt zahlen
muss?

Danke,
Jochen

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stecker ist noch das kleinste Problem, den kann man selbst
auswechseln oder einen Adapter verwenden.

Bei Versand von D nach CH muss der Empfänger 7.6 % CH-MWst zahlen,
sofern der Abgabenbetrag mehr als Fr. 5.- (z.B. Fr.
70.- Warenwert X 7.6% Mehrwertsteuer = Fr 5.35) beträgt, werden die
Abgaben erhoben. Die Post verlangt zudem für das Einkassieren der
Einfuhrabgaben einen Betrag von Fr. 10.-.

Falls das Gerät nicht in der EU/EFTA hergestellt wurde, fällt zudem
Zoll an.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wenn ich nochmal nachfrage. Hab ich das richtig verstanden: Ich
zahle hier einfach nur Porto auf der Post, klebe irgendeinen
Deklarationszettel aussen auf das Paket (den ich bei der Post kriege)
und das wars für mich? Der Empfänger zahlt beim Erhalt des Pakets die
MwSt und ggf Zoll an den Postboten?
Oder muss ich sonst noch was tun?

Vielen Dank,
Jochen

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist richtig, die CH-MWSt und ggf Zoll zahlt der Empfänger. Bitte
erkläre das aber demjenigen den du das Gerät schickst vorher.

Autor: Nobody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schickst das Paket einfach dem schweizer Empfänger mit rechnung, ohne
MWsT. Wir schweizer sind nicht MWst pflichtig in Deutschland. Der
Schweizerzoll wird sich die Rechnung anschauen 7.6% MWst drauschlagen
und das wird dann dem Empfänger direkt verrechnet wenn er das Paket bei
der Post abholt.

Wenn der Wert deines Pakets für die Zöllner nicht offensichtlich sind
kann man ein bischen bescheissen und einen kleineren Wahrenwert
eintragen. Wir verschicken im Betrieb öfters so Ware ins ausland und
wieder zurück, einfach als Defekt deklariert mit Wahrenwert 5 Euro :o)

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, nochmal vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.