www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ton - Anlage


Autor: Noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Allerseits

Mal ne Frage in Richtung Tontechnik:
Also, ich habe am PC die ganzen MP3 Files.
Nun möchte ich, das ich diese über sämtliche in der Wohnung verstreuten
Lautsprecher wieder ausgeben kann - allerdings in jedem Zimmer mit einer
anderen Lautstärke.

Wie gehe ich da am besten vor?

Ich dachte mir als erstes, vom PC auf einen Verstärker mit sagen wir
mal 7 Ausgängen für 7 Lautsprechern.
Doch dann ist mir eingefallen, das man vom Verstärker aus (diese tollen
Dinger wie von Sony zb) nicht die einzelnen Ausgänge regeln kann sondern
immer nur gesammt - also für eine unabhängige Raumsteuerung ungeeignet.

Dann kam mir die Idee, ich könnte ein Mischpult verbauen;
Auf diesem lassen sich ja alle Lautsprecher anschließen und unabhängig
voneinander ansteuern.

Nur folgende Frage:
Kann ich vom PC direkt auf ein Mischpult gehen, oder muss ich einen
Verstärker vorschalten?
Und falls ja, über welche Buchsen?
Oder hat ein Mischpult für jeden Kanal (also jeden Lautsprecher) einen
eigenen Eingang, weil dann wäre das mit der Vorschaltung eines
Verstärkers wieder logisch?!

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit der Simplen Methode ?

Aktivboxen in jedes Zimmer.
Spart das GEhaspel einer zentralen steuerung und jeder kann es sich
vorort so laut einstellen wie er es mag.

Optional kann die Lautstärke auch per Remote bedient werden.
Ein kleiner Controller ist ja kein akt und ne Primitive Komunikation
ist auch schnell etabliert.

Autor: Noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja boxen existieren schon (sind aber keine aktiven) und bissher hängen
sie alle an einem verstärker.
mir geht es nur unheimlich auf die nerven, das in jedem raum die selbe
lautstärke herrscht; also bei ner party zb am WC genauso laut wie im
wohnzimmer ...
darum unabhängige steuerung

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut,Anlage ist vorhanden.

Ich vermute mal das der nachträgliche einbau von abschwächern (Gemein
Drahtpoti) nicht in Frage kommt ?

Wäre bei Boxen kleiner bis mittlerer Leistung die einfachste
Alternative.

Oder wenn es stufig sein kann einfachmittels Widerständen und
Stufenschalter.

Ja,ansonsten kannste für jede Box nen eigenen Verstärker basteln den du
regeln kannst.
Da sind dann aber für jede Box eigene Leitungen erforderlich.
Sollte man also berücksichtigen.



Es gibt viele Möglichkeiten.

Kommt drauf an was es kosten darf und wieviel man umbauen kann

Autor: Noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja der derzeitige Stand ist so:
also vom PC hab ich ein Cinch-Kabel auf den Verstärker laufen, und von
diesem gehen die ganzen Boxen weiter ...

Also du meinst, ich solle jetzt einfach bei den ganzen Boxenausgängen
Potis reinhängen, und mir quasi ein eigenes Mischpult bauen? - so
simpel?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Grunde ja.

Pegelsteller gibt es ja schon ewig.

Das sind im Grunde nur Drahtpotis die direkt in die Box kommen (Könnte
man auch in die Zuleitung basteln).

Die Nachrüstuing ist einfach und ohne zusätzliche Verdrahtung.

Natürlich hat das auch einen bzw. mehrere Haken.

Die Teile kosten einige Euronen (So ab 10€.vieleicht irgendwo
Sonderangebote).
Wenn man damit Bocen größerer Leistung stellen will müssen auch die
Pegelsteller mehr abkönnen was den Preis treibt.
Also nix für 1000W Würfel wenn man vernünftig ist.
Man verbrät Energie.

Für Boxen bis sagen wir mal 50W/70W wäre das aber die beste Methode
ohne großen Technischen Aufwand.

Damit du weißt was ich meine mal einige Beispiele:

Conrad:

342718
342700
300263

Gibt es natürlich in fast jedem Hifi-Laden mit Einzelteilverkauf.


Kommt eben drauf an was du machen willst.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm mal nur so eine Frage... dann dürfte es ja erhebliche
Impendanzänderungen der Boxen geben, was die Endstufe eventuell nicht
mag...

Oder habe ich dich da falsch verstehen?

Autor: Noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das dachte ich mir auch gerade!

aber wie sonst eine vernüftige ansteuerung der einzelnen boxen?
(hatte ein mischpult noch nie in der hand - keine ahnung daher ob es
für jeden kanal [lautsprecher] einen eigenen eingang gibt)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Impedanz ändert sich leicht aber das passiert schon mit einer
simplen Weiche.
Solange man es richtig macht passiert dem Verstärker dabei nichts.
(Den Boxen natürlich auch)

Schließlich werden die Teile ja nicht umsonst seit Jahrzehnten
verwendet.

Such mal im Web nach Schaltungen.


PS:
In etwas älteren KFZ der 70er/80er waren Überblendregler recht
verbreitet und das waren auch nur Drahtpotis.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Noob

Du hast nur 3 Möglichkeiten:

1.
Jede Box erhält eine Regelung vorort.
Also Drehregler,Schaltstufen mit Widerständen oder eigene Endstufen in
der Box. (Aktiv)
Die Bedienung erfolgt ebenfalls vorort.
Dafür ist nur an der jeweiligen box was zu fummeln und die Verdrahtung
nebst Verstärker bleiben wie se sind.


2.
Wie 1 aber mit fernsteuerung von der Anlage aus.
zb. Motorpoti,Schalten per Relais usw.
Für die Steuerung ist allerdings eine Steuerleitung erforderlich und
jeweils Steuergeät und Empfänger.


3.
Die Boxen bleiben wie se sind und du verpasst jeder eine eigene
Endstufe bei der Anlage.
Das erfordert aber einen Mehraufwand bei der Verdrahtung und
zusätzliche Endstufen sowie evtl. ein Mischpult oder eine andere
Regeleinheit sofern die Endstufen nicht Regelbar sind.


Jetzt mußt du sehen was bei dir machbar ist und was es kosten darf.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.