www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ferngesteuerter Bot


Autor: Seth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bräuchte eure Hilfe:
Ich will einen Bot bauen, der vom PC aus ferngesteuert wird. Das Problem 
dabei ist wie schließe ich eine Fernsteuerung an den PC an (so das ich 
den Bot mit den Pfeiltasten steuern kann). Zudem soll ein Videosignal 
vom Bot (auch über Funk) auf den Bildschirm gebracht werden.

Danke schon mal im Vorraus

SETH

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest einen 433MHz Transceiver nehmen und ein kleines Protokoll 
schreiben :). Ist vielleicht nicht ganz billig, aber vielseitig. Für 
Videoübertragung gibt es beim großen C auch was passendes, ist aber sehr 
teuer!

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Seth

Zu der Frage mit den Pfeiltasten: Ich an deiner Stelle würde ein altes 
funkferngesteuertes Auto schlachten, da hast du gleich Sender un 
Empfänger, die aufeinander abgestimmt sind. Den Sender würde ich dann 
mit Relais oder Transistoren an den Lpt-Port schalten, dann bräuchtest 
du nur noch ein Programm, welches bei Tastendruck der Pfeiltasten die 
einzelnen Ports am LPT schaltet (da kann ich allerdings nicht 
weiterhelfen, dürfte aber nicht allzuschwer sein). Wie du dann den 
Empfänger mit dem Bot verbindest ist deine Sache, ist aber theoretisch 
gesehen auch kein Problem.
Oder du nimmst fertige Fernsteuermodule von Modellbauanbietern (z.B. 
Robbe oder auch die bei Conrad), die haben teilweise Reichweiten bis 
1km.

Zu der Frage mit dem Videosignal:
Die Idee von Marco mit dem Modul von Conrad ist gut, das hätte ich auch 
so gemacht, ist aber nicht ganz billig. Musst du mal in den Katalog 
schauen. Aber soweit ich weiß liefert der Empfänger dann ein VHS-Signal, 
dieses könntest du dann über einen TV-In an der Grafikkarte oder über 
eine TV-Karte in den Computer leiten. Andere Möglichkeiten sehe ich da 
nicht (aber ich weiß ja auch nicht alles).
Viel Spaß noch
Gruß Felix

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch versuchen eine Highspeed Funkverbindung für eine USB 
Webcam aufzubauen :)

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du konntest auch versuchen, ein Sendemodul mit der 
Pulsweitenmodulierung, wie sie bei "normalen" Fernsteuerungen üblich 
ist, von Deinem PC aus zu versorgen. Empfängerseitig stehen dann auch 
schon fertige Komponenten zur Verfügung (Empfänger, Servos, Fahrtregler, 
...)

Google mal nach "Servotester"

Siegfried

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Videokamera mit videoaut (ca. 50 Euro) und vom ALDI Video Sender 
vielleicht (ca. 50 Euro). Empfänger an kleinem TV oder Notebook mit 
videoin. F d n e Ro ?.Fehlt da nicht ein RO ?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Videosender/Empfänger ist  auch 433 MHz Rückkanal den man mit IR 
steuern kann.

Autor: Seth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure hilfe,

daran (was jetzt mehrfach vorgeschlagen wurde) eine modellfernsteuerung 
umzubauen habe ich auch schon gedacht. ich selber bin modellflieger. es 
wäre bestimmt die einfachste lösung (leider auch sehr teuer) und im 
endeeffeckt hätte ich ein ferngesteuertes auto von graupner. Ok, wenn 
ich greifarme einfbaue (was ich vorhabe) wird es die beste lösung sein.

Bleibt das problem der videoübertragung. der aldisender hat was für 
sich, jedoch ist seine rechweite nicht gerade berauschend. Marco Vogts 
vorschlag ist ja toll, aber wie soll ich das umsetzen, wenn du einen 
schaltplan der funktioniert, hat raus damit, ich baue das ding.

Gibt es noch andere möglichkeiten?

SETH

Autor: Stefan_h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne nur den Aldisender, wo auf Sender und Empfänger so ne 
hochklappbare Platte is, die zueinander stehen sollten. Habe so einen zu 
Hause, wenn ich nun die eine Platte nicht genau auf die andere richte, 
ist das Bild schlecht, wenn ich sie sogar in eine andere Richtung 
ausricht, ist das Bild ganz weg.
Also ist das meineserachtens nicht das Gelbe vom Ei. Dann müsste man ja 
den Sender bei jeder Bewegung neu ausrichten.

lg,

Stefan

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ALDI Sender arbeitet mit der ca. Frequenz einer Mikrowelle und ist 
somit sehr Wasserempfindlich (Körper, Regen us.w.)

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem ALDI-Sender kann ich nur bestätigen. Eine exakte Ausrichtung 
ist notwendig, sonst geht es nicht mit der Übertragung. Mehr als 7-10m 
Luftlinie im Wohnbereich sind nicht drin.

Siegfried.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.