www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datensignal 220ns auf große entfernung (ca 5m) übertragen


Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein datensignal, welches ein display seriell anseuert. das
display hat dann einen controller und zeigt an. eine flanke zur
nächsten ist im schnitt 220nsec. lang. hat jemand eine idee, wie man
das auf 5m sauber übertragen bekommt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre eine differentielle Übertragung per RS422/RS485.
Auf so kurzen Strecken sind 5 MHz kein Problem.

Alternativ könntest Du Dir mal die Treiberstufen und
Abschlusswiderstände ansehen, die in "Single-Ended"-SCSI-Systemen
verwendet werden.

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ichrichtig gerechnet habe sind das um die 4,5 MHz Rechtecksignal.
hmmm Glasfaser wär so ne Sache

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glasfaser wär echt okay... denke ich. da muss ich ein signal erzeugen
mit mindestens f*2 um das andere signal abzutasten, oder meinst du
einfach nen treiber dran und die led direkt mit dem signal speisen?

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab erstmal optische sender/empfänger für toslink bestellt. bin ich mal
gespannt...

irgendwelche ideen? hat jmd sowas schonmal gemacht? würdet ihr das
signal aufmodulieren?

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätt sowas wie bei Conrad:

Artikel:

181234 - LN

181226 - LN

verbaut, bin mir nicht so sicher wie das mit der
Modulation-Demodulation
bei Toslink läuft und hättst halt on Board die Übertragungseinheiten

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Reichelt:

TORX 173

TOTX 178

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja reichelt habe ich genommen.. bin mir nicht ganz sicher ob es sich
lohnt so ein schnelles signal noch zu modulieren. haben mal analoge
signale (im rahmen meiner ausbildung) über kurzen weg per infrarot ohne
modulation übertragen. vielleicht geht das auch mit diesem signal...

Autor: Vikinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei den Toslinks sollte man aufpassen, manche (ältere) können nicht bis
DC runter sondern benötigen als Mindestfrequnz 1MHz (laut Datenblatt).
Also genau nachlesen. Bei den neueren/schnelleren steht 0Hz als minimum
drin.

Grüße
Erik the Vikinger

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die maximale Bandbreite der TORX173/TORX173 ist 6,5 Mbps, Du kannst Das
Signal unmoduliert übertragen. Gleichspannung mögen die Teile aber
nicht, dann klappert bei den Empfängern die Datenleitung zufällig. Die
Sender können generell von 0Hz bis Oberkante; solange Du über 1kHz
Wechselfrequenz bleibst, ist auch bei den Empfängern alles grün.

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja. dauerhaft wird da nichts high (glaub ich!!)
ansonsten müsste ich ja eine frequenz erzeugen, welche im megaherz
bereich liegt, um das signal ordentlich samplen zu können

Autor: Vikinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die besseren Toslinks können bis DC runter (zumindest laut Datenblatt)
und bis 15MHz rauf. Ich hab jetzt aber nicht die Bezeichnung im Kopf
aber wenn Du möchtest schaue ich mal am WE nach. Die Teile hab ich auch
nicht bei Connrad, Reichelt, RS oder Farnell gefunden (zumindest vor 2
Jahren) und musste sie daher über einen Distri bestellen. Für je
(Sender/Empfänger) eine Stange a 25 Stück plus Versand unter 100 Euro.
Wenn es Dir das Wert ist oder Du mehrere solcher Strecken brauchst ist
das ne Überlegung werd, find ich zumindest. Und die Plastikfasern gibts
in jedem "Geiz ist doof"-Laden zum kleinen Preis.

Grüße
Erik

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also nehm ich die die bis dc runter gehen, und moduliere nicht. hat das
schonmal jmd gemacht? funzt das stabil genug?

Autor: Günni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin auch gerade dabei sowas aufzubauen. Nennt sich im Fachjargon
Medienkonverter. Ich habe mir die BE´s von Agilent ausgesucht, heissen
HFBR1505 u. HFBR2505. Nach Durchsicht der Datenblätter kann man die
wohl direkt von Kabel auf Opto umsetzen ohne noch etwas dazwischen zu
setzen. Hat das schon mal jemand gemacht? Die sollen bis auch bis
15Mbps gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, das das ohne Anpassung
geht, da es ja schon Mhzé sind.
@ Bob: Wenn Du erste Erfahrungen gemacht hast, lass mich das mal
wissen.

Autor: Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider noch nichts. warte noch immer auf meine teile...

Autor: Vikinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

entschuldige Bitte das ich micht nicht mehr gemeldet hab aber ich war
letzte Woche leider krank und hab zu hause auch kein Internet.

Die schnellen Toslinks die ich meinte sind TORX141 + TOTX141.
Die können aber leider auch nicht bis DC runter! Da hatte ich wohl
was falsch in Gedächtnis.

schau Dich mal bei Infineon um, die haben auch recht schnelle Sender
und Empfänger, ich glaube bis 100MHz. Eine langsame Ausführung hab ich
mal als RS232-Verlängerung benutzt und die hat von DC bis 9600Baud
perfekt funktioniert. Cool fand ich auch das man dort die Plastikfaser
direckt ohne einen Stecker reinstecken konnte, einfach nur gerade
abschneiden. Die 50m Rolle Doppel-Faser war bei Farnell auch recht
preiswert.

Grüße
Erik

Autor: bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand nen passenden modulator/demodulator wo man evtl nur noch n
quarz oder so dranhängt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.