www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Solid State Relais


Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mich interessiert, was genau die Vor- und Nachteile eines Solid State
Relais im Gegensatz zu einem normalen Relaid sind. Vielleicht habt Ihr
ja antworten ;-)

Ist ein SSR ein Ersatz für ein 230V-Relais ?

Ich habe gehört, dass ein SSR Probleme mit induktiven Lasten (z.B.
Halogentrafo) hat. Dort stand aber auch, dass ein normales Relais damit
auch Probleme hätte...was ist dran ?
Hilft ein SSR mit Nulldurchgangsdetektor ?

Wie sieht es mit Schaltnetzteilen als Last aus ? Z.B. PC ?

Ist es von der PWB Area ähnlich groß ?

Braucht ein SSR wg. Wärme einen Kühlkörper ?

Wenn die PWB Area gleich groß ist, und das Ding nen Kühli braucht, hat
es dann überhaupt noch Vorteile, wenn man Lasten nur langsam schalten
braucht (es geht um Steckdosen ein/ausschalten).

Mehr fällt mir gerade nicht ein....

Gruß ka-long

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vorteil:

halt alle Vorteile, die ein elektronischer Schalter so hat und es lässt
sich direkt mit 5V ansteuern + galvanische Trennung.

Nachreil.

evtl. Kühlkörper, Snubberglied (vor allem bei induk. Lasten)


ob SSR oder Relais, muß jeder selbst entscheiden. Alles in Allem, denke
ich Kosten- und platzmäßig nehmem die sich nichts, allerdings bei der
Lebensdauer hat die SSR Version deutliche Vorteile.

Gruß

Autor: Der Elektrische Reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
SSR haben noch einen Nachteil: Wenn ein Snubber angeschlossen ist,
bekommt man die Geschichte nicht vollständig dicht. Es fließt also
immer ein gewisser (Blind-)Strom. Dies kann in der nachfolgenden
Schaltung Probleme bereiten. Z.B. können Magnetventile ggf. nicht mehr
abfallen. Mechanische Relais trennen hingegen hart.

cu

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Mechanische Relais trennen hingegen hart"

Es sei denn sie haben, aufgrund induktiver Last wie etwa
Magnetventilen, einen Snubber dran. ;-)

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die teureren Varianten vom S202 von Sharp z.B. haben auch
Nulldurchgangsschalter und Snubber schon drin. Nachteil: mit etwas über
8€ nicht ganz billig (bei Reichelt).

Autor: zztop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

habe seit jahren einfache solid state relais des typs s202s02 (sharp)
mit max. 8A belastbarkeit im einsatz (bei reichelt gerade mal 3,25
euro) und konnte bis jetzt keinerlei nachteile feststellen. die
schalten bei mir -optisch schön entkoppelt- alles mögliche imm 220V
netz. absolut zuverlässig und ohne nennenswerte erwärmung. ich weiss
gar nicht, welche berechtigung da noch ihre funkensprühenden
mechanischen urahnen haben sollen... zztop

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ja danke Euch. Dann schau ich mir das ganze mal mit Solid State Relais
und Ansteuerung genauer an.

Gruß ka-long

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ist das richtig, dass das Solid State Relais "eingeschaltet" ist,
solange die LED leuchtet ?
Also zünden die Triacs dann auch bei den Halbwellen ohne das ich was
machen muss ?

Dann ist das ganze ja einfacher als ich dachte ;-)

Ein SSR mit Nulldurchgangsdetektor hilft mir dann die Verbracher weich
einzuschalten oder einen Phasenanschnittsdimmer zu bauen, solange nicht
induktiv ?

Gibts kapazitive Lasten, die ähnliche Probleme wie induktive Lasten
machen ? Zumindest scheinen Snubber oder so ja nicht allzu sehr zu
stören.


Gruß ka-long

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zztop schrieb:
> solid state relais des typs s202s02 (sharp)
> mit max. 8A belastbarkeit im einsatz (bei reichelt gerade mal 3,25
> euro)

OT, aber interessant: Die Preisentwicklung. Pro Jahr wird das Teil einen 
guten Euro teurer. Steht aktuell jetzt bei 13,60 Euro. Das nenn ich mal 
preisstabil... :(

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloedsinn! Die Produktion wurde eingestellt, und die raren Reste werden 
halt teuer verscherbelt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seacrash schrieb:
> allerdings bei der
> Lebensdauer hat die SSR Version deutliche Vorteile.

Denkste! Ein mechanisches Relais hat kein Problem mit Überspannungs-
spitzen, außerdem lassen sich mehrere Kontakte gleichzeitig
umschalten (Potentialtrennung) und wenn es gut gewählt wurde,
dann sind 1 Million Schaltzyklen auch drin...

Und sollte es dennoch kurzfristig zu einem Überstrom kommen,
dann stirbt das SSR sicher zuerst, und ein Relais lässt sich auch
leicht und schnell austauschen auf Sockel...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A.K. schrieb:
> "Mechanische Relais trennen hingegen hart"
>
> Es sei denn sie haben, aufgrund induktiver Last wie etwa
> Magnetventilen, einen Snubber dran. ;-)

Lustig!

zztop schrieb:
> ich weiss
> gar nicht, welche berechtigung da noch ihre funkensprühenden
> mechanischen urahnen haben sollen... zztop

Kann ich mir von Dir gut vorstellen!

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zztop schrieb:

> ich weiss
> gar nicht, welche berechtigung da noch ihre funkensprühenden
> mechanischen urahnen haben sollen... zztop

Ich behaupte mal so, ohne es direkt beweisen zu können, das auch
heute noch von der Industrie mehr mechanische als solidstate
Relais verbaut werden.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei einem Snubber für grosse Lasten werden kleine Verbraucher nicht 
völlig getrennt, LED-Lampen glimmen dann gerne vor sich hin oder blitzen 
ab und zu.
Auch ohne Snubber gibt es einen Reststrom durch die Halbleiter, und wenn 
der im mA-Bereich liegt, kann es bei ausgeschaltetem SSR trotzdem zu 
einem gefährlichen Stromschlag kommen.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.