www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie Filterschaltung PKW Bordnetz ??


Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An alle Electronicprofis ...

Für einen Selbstbau Subwoofer im PKW will ich einen aktiven Filter
(Tiefpass) mit 200 Hz Trennfrequenz und einen (Hochpass mit 250 Hz)
verwenden.

Die Filterschaltungen habe ich hier zusammengebastelt, mit je 2
Operationsverstärkern (ich glaube 18 dB).

Mit einer symetrischen Spannungsversorgung aus einem Dopplenetzteil an
der heimischen Hifi Anlage geht die Schaltung echt toll.

Im PKW habe ich aber keine +5 Volt / -5 Volt symetisch zur Verfügung.
Auch ein Spannungsteiler aus 2 Widerständen verbrät mir zu viel
Leistung in Wärme.

Wenn ich in Google schaue, dann finde ich nur Schaltungen mit
erheblichem Aufwand mit Step-Up / Step-Down Wandlern.

Hat jemand eine einfach Schaltung oder Anregung, wie ich das Problem
lösen kann ? (Eine käufliche Frequenzweiche ist gegenüber 7 Euro incl.
Buchsen und Gehäuse für den Selbstbau keine Alternative)

Danke schon mal ...

Autor: Hermann Günther (hahgeh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Strom verbraucht die Schaltung?

sonst könnte man mit einem Operationsverstärker eine virtuelle Masse
erzeugen, und hätte dann +-6V bei 12V Eingang. (nur einige
Milliampere)

Mit einem Spannungsfolger aus Leistungstransistoren könnte man auch
mehr Strom liefern, oder gleich einen Leistungsopamp nutzen.
Man muß 'einfach' nur eine zweite Spannunsquelle mit 6V bauen und als
Masse nutzen.

Andere Möglichkeit, zu deinem Signal eine Gleichspannung dazu addieren,
dann brauchst du keine negative Spannung.

ansonsten bleibt wohl nur Schaltregler.

Gr. H.

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind 4 TL082 OP´s und ein paar Widerstände.

Soweit ich das hier auf dem Tisch ausprobiert habe, ziehen die ziemlich
symetrisch rund 100 mA (Also in der +5 Volt-Leitung 100mA und in der -5
Volt Leitung 100 mA)

Wegen des "verschmutzten" Bordnetz im Auto habe ich mir gedacht, das
Ganze hinter dem Eingangsfilter der Endstufen abzugreifen. (Also bevor
da die 70 Volt für die Leistungsendstufe gemacht werden. In der ganzen
Kiste ist nirgendwo eine symetrische Spannung zu finden, mit
gemeinsamer Masse.)

Werde auch mal weiter googlen.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind mit Sicherheit keine 70 Volt, sondern 2x35Volt. Dort wo die
dicken Elkos mit MINUS und PLUS zusammen sind, ist deine Masse. Die
Vorstufe deiner Endstufe ist sicher ebenso mit OPVs bestückt. Deren
betriebsspannung wird in der Regel aus den 2x35V mittels 78L15 und
97L15 o.ä. gewonnen. Da könntest Du mit ran gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.