www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Security/Lock Bits Zurücksetzen?


Autor: Thomas Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe unter PonyProg versehentlich alle Configuration und
Securitibits gelöscht (Checkbox ist deaktiviert).
Und nun kann ich auf meinen ATMEGA 32 nicht mehr zugreifen.
Weiß jemand wie man den Auslieferungszustand wiederherstellen kann???

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das Datenblatt...

Autor: Andreas Kassner (andi_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du das mit dem Button "Clear All" gemacht?
Ist davon auch das Bit "SPIEN" betroffen?

MfG
Andi

Autor: Thomas Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Tasten Read und Write verwechselt. Da nichts markiert war
habe ich wohl alle Bits gelöscht. Ob das "SPIEN" Bit betroffen ist
kann ich auch nicht mehr nachsehen da ich gar keine Verbindung zum µC
herstellen kann.

Danke
Thomas

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mit HV-Programmierung kannst du die Fuse-Bits
immer setzen oder wieder zurücksetzen
egal wie sie gesetzt sind.
Auch wenn du den Zugriff per SPI durch Löschen
des SPIEN-Bits gesperrt hast.

HV-Programmierung kann z.B das STK-500.

MfG Willi

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K.

Ich habe nun kein STK500 und beim googlen etliche Bauanleitungen zu der
HV Programmierung gefunden.

Allerdings ist mir nicht so ganz klar, wie das funktionieren soll ...

Kann mir mal bitte jemand in Worten für den AVR Volldepp (wie mich)
erklären, wie das mit der HV Programmierung so geht, bzw. was dahinter
steckt.

Danke schon mal.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Datenblatt kann das.
Im (vollständigen) Datenblatt steht alles über alle vom jeweiligen AVR
unterstützten Programmierverfahren drin.

Weitere Infos bekommst du in der hier im Forum verlinkten (kostenlos
herunterladbaren) deutschen Übersetzung des STK500-Handbuches.

...

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,

nun habe die 2 Kapitel zum "Programming Mode" (Seriell und Parallel)
mal im Datenblatt des ATmega8 durchgelesen.

Dabei habe ich als Erstes gelernt, das HV Programming das beschriebene
Parallel Programming ist.

Nun leuchtet mir auch ein, warum in den vielen Beschreibungen zu den HV
Programmern Spannungen von 11,5 Volt und 12 Volt beschrieben sind.

Nur den Link zu den deutschen STK500 Handbüchern habe ich weder bei
Google noch hier im Forum gefunden.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum das "Parallel-" Programming "HV" genannt wird, erfährst du,
wenn du das Datenblatt eines 8-Pin-AVRs (Tiny12/15...) liest.

;-)

...

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber vielleicht ist es einfacher sich vorerst einen neuen AVR zu
besorgen.

Rick

Autor: larsen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...es gibt übrigens auch serielles HV programmieren ;-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...es gibt übrigens auch serielles HV programmieren ;-)

Genau... - Aber nicht bei den AVRs, die HV-Parallel unterstützen...

Es gibt aber auch Leute, die ein ISP-Adapter für den PC-Parallelport
als "Parallelprogrammer" bezeichnen...

...

Autor: larsen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...je mehr ich mich mit AVRs beschäftige, desto mehr habe ich das
Gefühl, die bei ATMEL haben sich mal hingesetzt und gesagt: "Lasst uns
einen µC entwickeln, der möglichst kompliziert zu handlen ist und dazu
ein Entwicklungsboard, das möglichst viele Probleme macht" oder so
ähnlich. Warum kann man das SPIEN-Fuse per ISP deaktivieren? Das wär ja
so, als ob ich beim Auto die Wegfahrsperre für immer aktivieren
könnte...

;-)

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar anfängliche Fettnäpfchen gibt es immer. Wenn man die einmal
kennt, ist alles kein Problem mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.