www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Treiberbaustein


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich such einen Treiberbaustein den ich über 5V/10mA ansteuern kann und
der mir am Ausgang 24V/200mA HIGH UND LOW treiben kann.

Gibt es sowas eventuell? Habe erst an einen ULN2003 gedacht, der kann
aber nur LOW treiben.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möglich wäre auch 24V/10mA am Eingang :-) aber am Ausgang benötige ich
definitiv 24V/200mA HIGH und LOW.

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine einfacher transisitor (bipolar in emitterschaltung) sollte es doch
tun,oder? wenns invertieren darf, nimmste npn, sonst pnp. und halt noch
gucken, ob die schaltzeiten hinreichend klein sind... und wenn du den
basiswiderstand richtig wählst, isses auch schon fast egal, wie hoch
das eingangssignal ist.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist leider nicht ganz die Lösung die ich suche. Wenn nämlich der
Transitor durchgeschaltet ist und der Verbraucher nur 50mA benötigt hab
ich trotzdem über den Kollektorwiderstand die vollen 200mA fliessen.
Finde ich persönlich etwas unsauber.

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tschuldigung, dann habe ich

>aber am Ausgang benötige ich
definitiv 24V/200mA HIGH und LOW.

wohl falsch verstanden

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein Problem. Hab mich etwas falsch ausgederückt.

Also noch einmal :-).

Eingang: 24V / 0...10mA
Ausgang: 24V HIGH UND LOW / 0...200mA

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimm halt nen OPV... (sollte es auch in diesem spannungsbereich
geben, ansonsten halt schummeln und die opv-masse auf 12V
verschieben...)

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@marcel
watt denn nu ???
a) nur ne digitale push/pull endstufe
oder
b) einstellbare konstantstromqelle

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem L293?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einfachste und billigste dürfte eine simple, diskrete
Gegentaktendstufe sein. Entweder aus zwei Bipolaren Transistoren und
zwei Widerständen oder zwei kleinen Fets, z.B. im SO8-Gehäuse.

Davor eben noch einen Level-Shifter, das ist klar.

Soetwas integriert zu finden ist sicher möglich, aber bestimmt nicht so
leicht beschaffbar da eher unüblich.

Autor: Jürgen Berger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L6374

Gruß
Jürgen

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke es braucht max. 200mA?

Autor: Jürgen Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jau, stimmt der macht nur 100mA,
evtl. 2 Ein- und Ausgänge parallel
schalten.
Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.