www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel für Einsteiger


Autor: Christopher Bölter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich will mich nun auch mal an die Mikrocontroller wagen,bräuchte dafür
jetzt blos so einpaar Tipps zum Einsteig:

-Schaltung zum Programmieren des Atmel,was könnt ihr empfehlen?Es gibt
bei Pollin son Atmel Evaluations-Bausatz ist der zu gebrauchen?

-Software zum Programmieren,was ist da geeignet?

-Tutorials wo gibt es gute einsteiger Tutorials zu diesem Thema?
Also am besten welche wo so wirklich die Grundlegenden sachen der
Programmiersprache etc. erläutert sind...

Sorry wenn meine Fragen,noch etwas doof klingen,aber wie gesagt,bin
noch Einsteiger...

Gruß

Chris

Autor: Phlibi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

guck mal auf der Site hier links oben im Menü. Da hat's ein Tutorial,
da ist alles erklärt ;)

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf www.myavr.de; dort bekommst Du günstig einen guten Bausatz
mit dem nötigsten, was Du zum Beginn brauchst. Ich nutze das Board nun
auch noch um erste "neue Versuche" zu starten - bevor ich ans
Steckbrett gehe.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christopher Bölter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe,nun sieht das nicht mehr so schwer aus mit dem
Einstieg...

Gruß

Chris

Autor: Christopher Bölter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab da jetzt doch nochmal ne frage,das Programm myAVR Workpad SE, Demo
(Beta)

Vorabversion des "myAVR Workpad", die neue integrierte
Entwicklungsumgebung von myAVR. Diese Version ist speziell für
Assemblerentwickler und speziell auf das myAVR Board abgestimmt.

Kann ich die Demo für den Einstieg nutzen?Also klappt damit das Brennen
etc. auch oder brauch man dafür die vollversion?

Gruß

Chris

Autor: Jahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christopher,

wenn du den myAVR-Bausatz verwendest ist das myAVRWorkpad absolut
ausreichend... da ist alles drin was du fürs myAVR-Board und Assembler
brauchst

gruß Jahn

Autor: pebisoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
musst nur aufpassen, das du nicht fleissig proggen tust und das programm
läuft ab oder hat eine begrenzung und musst wieder alles umstellen auf
ein evtl neues gekauftes programm.
mfg pebisoft

Autor: Jahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... so weit mir das bekannt ist läuft die DEMO vom Workpad nicht ab...
die "nervt" nur ab und an mit ner nachricht das es ne DEMO ist und man
muss das dann weg drücken... ne alternative ist dann noch das AVR-Studio
 für das Erstelenb des Programms und dann mit YAAP oder so auf den
Controller brennen... man hat dann halt nur mehrere Programme statt
eins.

Autor: Christopher Bölter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
nochmals danke für die vielen sehr nützlichen Tipps,ich werde mir nun
mal das Board von MyAvr bestellen...und dann mal sehen was
rauskommt...

Gruß

Chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.