www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszilloskop


Autor: Peter Zimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich weiß das Thema gab es schon häufiger trotzdem noch ein paar Fragen
die durch die suchen nicht ausreichend beantwortet wurden.

Die suche ergab das die TDS serie nicht schlecht sein soll.
Ich habe das TDS1002 in auge gefast. Bis jetzt habe ich eigentlich nur
gutes gelesen.
1. Gibt es Leute die nicht zufrieden sind und warum?
2. Sind die 1GS echtzeit abtastrate?
3. Wie gut kommt man mit 2k speicher aus? ich stelle mir das nicht
   so gut vor.
4. Kann man mit dem auch echtzeit arbeiten oder muss man immer erst
   aufnehmen?
5. Wo erfahre ich mehr über den Werksverkauf bei Tek? Den hat mal
   einer hier erwähnt. (ich glaube Stefan)
6. Wie kommt man an den Studentenrabatt von Farnell?
7. Wo bekommt man geprüfte Gebrauchtgeräte? (ausser Singer
   Elektronik)
8. Was für alternativen gibt es zu dem Teil?
9. Hat einer gerade ein Digitalozi zu einem Akzeptablen Preis
   abzuschieben?
So Das war es glaube ich. Danke schonmal für eure Antworten.

Gruß
Peter

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

1.
Ich hab das TDS2012 hier und bin voll zufrieden.

2.
Ja und nein. Der Wandler macht keine 1GS/s. Das vorgeschaltete CCD
jedoch schon. D.h. bei voller Sampelrate von 1GS/s speichert das CCD
mit 1GS/s und der Wandler wandelt dann etwas langsamer. Du bekommst
davon allerdings nur ein etwas größeres Signalrauschen mit.

3.
Mehr ist immer besser. Aber auch hier gilt eben: "You get what you pay
for"

4.
Die Darstellung auf dem Bildschirm erfolgt für dich als Bediehner in
Echtzeit.

5. + 6. + 7.
keine Ahnung.

8.
Die neuen Einsteigergeräte von Agilent liegen etwa im gleichen
Preis/Leistungsbereiche. Es gibt auch PC-Oszis ich persönlich halte von
diesen Teilen aber nichts. Die Sampelrate ist bei diesen Geräten auch
meistens deutlich geringer.

9.
Ich nich :-)

Matthias

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6. Bei Farnell anmelden. 15% gibt's

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz, leider nur 12% Prozent. Eine aktuelle
Immatrikulationsbescheinigung reicht als Nachweis bei der Anmeldung.

Autor: Peter Zimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für eure antworten.
@Matthias
ich versteh das nicht ganz. Ich mein ob ich z.B. eine schnellere PWM
Live verändern kann und das ergebnis live auf dem Bildschirm sehe oder
ob ich immer warten muss.
Gruß
Peter

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das siehts du live auf dem Bildschirm. Im Run-Betrieb funktioniert das
praktisch wie beim Analog-Oszi (mit dem zusätzlichen Vorteil dass du
jederzeit anhalten kannst).

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze selber das TDS1002 und die technischen Grenzen (die
letztlich den auch für Studenten einigermaßen akzeptablen Preis
ermöglichen) habe ich bislang noch nie als negativ empfunden. Ich habe
im Praktikum mit Tektronix-Geräten der 5000- und 7000-Serie gearbeitet,
die nun wirklich alles bieten, was man sich wünschen könnte, natürlich
dann aber zum zwanzig-fachen Preis der 1000-Serie. Sitze ich nun wieder
an meinem TDS1002, vermisse ich (im Vergleich zu den großen Geräten)
eigentlich nur die Schnittestelle zum PC. Für ca. 370€ kann man sich
zwar das Modul samt Software dazukaufen, aber meines Erachtens steht
das nicht unbedingt in Relation zum Preis des Oszilloskops selbst.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "kleinen" Teks werden ab und zu mal bei ebay angeboten. Bei den
entsprechenden Händlern (Rosenkranz, Instrumex, HTB, Top etc.) sind die
Geräte eher selten zu finden und wenn dann eher zu recht hohen
Preisen.... Beim "Direktverkauf" (siehe Tektronix Internet Seite)
gibt manchmal so ca. 15%, aber häufig auch nur die größeren Typen
TDS2xxx usw.

Gruß THomas

Autor: Peter Zimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe nochmal etwas gesucht. Ich bin dabei auf das HM1008 gestoßen.
(http://www.hameg.com/downloads/dblatt/data_de_HM1008.pdf) Kennt jemand
dieses Ozilloskop? Lohnt sich der Aufpreis von ~600 Euro? Was mich bei
dem Gerät vor allem überzeugt hat ist der große Speicher (1MByte) und
zudem noch die Möglickeit es Analog zu nutzen. Das es noch eine
kostenlose RS232 schnittstelle hat ist bis jetzt für mich eher
nebensächlich.
Es wäre schön wenn ich ein paar meinungen zu diesem Gerät hören
könnte.
Danke schonmal.
Peter

Autor: Haydar Biyik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe privat den HM407, das ist der Vorgänger zum HM507 und technich
identisch. Ich habe schon mit den 200'er und den 3000'er von Tek und
den Wavesurfern von LeCroy gearbeitet.
Die Bedienung, der Bildschirm und die mathematischen Funktionen des
LeCroy sind natürlich ein Traum, aber mit dem HM407 bin ich sehr
zufrieden.
Ich bevorzuge privat den gemischten Analog/Digital-Betrieb von Hameg,
denn die günstigen Digitalen haben zu viele Nachteile (siehe
Fachartikel auf www.hameg.de).
Also, ich würde den HM1008 kaufen, der hat meiner Meinung nach auch ein
sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gruß

Haydar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.