www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Schaltung für eine Widerstandssimulation


Autor: Wolfgang Uhr (wolfganguhr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Derzeit suche ich in meinen alten Lehrbüchern und auch über Google eine
Schaltung, die sich dazu eigent vom Rechner aus über einen DA-Wandler
einen Widerstandsausgang aufzubauen.

Fällt jemandem dazu was ein?

Herzlichen Dank für jede Hilfe
Wolfgang

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du ein digitales Poti ?

Autor: Wolfgang Uhr (wolfganguhr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich gut an - ja ...

Autor: Heiner Bm (karadur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

suche mal nach "elektronischer Last". Gibt es z.B. bei ELV.

Ist ein FET der als Widerstand betrieben wird.

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange es nur um ein paar Milliampere geht, kannst du digitale Potis
benutzen und die mit nem uC kontrollieren. Gibts z.B. bei Analog
Devices oder Dallas Semiconductor.

Autor: Wolfgang Uhr (wolfganguhr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke für die Tips - also genau geht es um die Simulation eines PT 1000
- ich habe mal nach verschiedenen Begriffen gegoogelt und mir ist
inzwischen klar, wieso ich diese Schaltungen nicht kannte. Bisher habe
ich wirklich nie was damit zu tun gehabt. Ich ich hatte gedacht, dass
es da was fertiges geben müsse.

Wolfgang

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt (professionelle) PT100 und PT1000 Simulatoren, aber die haben
ihren Preis.
Im Augenblick fällt mir als Hersteller nur die Firma Burster ein die
sowas anbietet, früher gab es auch mal einen Simu von Jumo (Juchheim).

Ein Digitalpoti dürfte sowohl wegen Auflösung als auch
Absolutgenauigkeit kaum in Frage kommen.

Dieter

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gäbe noch die Möglichkeit den "D/A Wandler" per Relais aufzubauen,
dann kann das ganze entsprechend niederohmig sein und damit dann den
PT100 simulieren.

Gruß Thomas

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

schau mal da da,
http://members.aon.at/ese.at/Industrieelektronik/S...
habe das mit nem ADC0804 (8bit) + Reed Relais gemacht
weil potentialfreiheit des Ausgangs gefordert war
bin gerade dabei, das Ganze mit 10 Bit zu machen

Peter

Autor: Wolfgang Uhr (wolfganguhr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter

Danke für den Link. Das sieht mir alles recht aufwendig aus. Aber
vielleicht hast du Recht. Vielleicht 10 Reed-Relais ...

Es gibt nur recht einfache Taschenmultimeter, die auch eine
Kalibrierfunktion haben
(http://www.pewa.de/DATENBLATT/DBL_FL_FL712_DEUTSCH.PDF) und einen
pt1000 simulieren können. Dabei brauche ich keine Kalibriergenauigkeit
sonderen eben nur was zum Testen und ich dachte schon, dass es
einfacher geht.

Herzliche Grüße
Wolfgang

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.