www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD9833 Kurvengenerator


Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!

Hab mir schon ziehmlich viele Infos über den Kurvengenerator heraus
gesucht. Nur kann ich mit diesen Infos leider nicht viel anfangen. Ich
wollte wissen ob sich jemand mit dem AD9833 schon beschäftig hat??

Ich möchte den Kurvengenerator über den 80C517A ansteuern und ein
Sinussignal sehr genau (in 1 Hz schritten) auf 120kHz bis 150kHz
einstellen.

Mir sind alle Infos Recht. (Habs mit Google schon stundenlang probiert)


Infomaterial auf Deutsch wär super.

Lg Flo

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine Tipps.

den digitalen Funktionsgenerator auf:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Digitaler_...

hab ich mir schon angesehen.

aber dieser Link hat mir weitergeholfen:

http://www.ak-modul-bus.com/stat/dds_generator.html


bin nicht Flo87

kein SND1 Spezi

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Andreas Auer (aauer1) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hab mich auch schonmal mit dem AD9833 beschäftigt. Das Ding ist echt
super, wenn man genaue Frequenzen braucht (auch zum Testen von
Filterschaltungen - z.B. automatisches Bode Diagramm aufnehmen - ist
das Ding toll).

Ich hab dir mal meinen Schaltplan und ein paar reale Bilder von meiner
Platine angehängt. Der Chip funktioniert gut und ist auch einfach zum
Ansteuern.
Ich mach mit dem uC nur die Umsetzung der seriellen Befehle vom PC auf
das Datenformat des AD9833. Den Sourcecode kann ich auch nochmal
posten, wenn den jemand sehen will!

mfg
Andreas

Autor: Florian Javernik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas!!

Hab mit deinen Fotos viel anfangen können.
Hab aber noch ein paar Fragen an dich. Mich würd interessieren
wie dein C-Programm aussieht!

Hab noch nie mit dem AD9833 gearbeitet.

Danke

Florian

Autor: Andreas Auer (aauer1) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Im Anhang der Sourcecode des Programms, das auf dem ATMega8 läuft. Ist
eigentlich sehr einfach, da der AD9833 ja nur einige wenige Register
hat, die du beschreiben kannst.
Die Befehle, dass das Ding jetzt eine bestimmte Frequenz mit der und
der Kurvenform erzeugen soll, schick ich per virtuellen COM Port an den
Mega8, der das ganze dann im Prinzip an den AD9833 weitergibt.

mfg
Andreas

Autor: Wörnz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin dir sehr verbunden Andreas!

nur eins bin ich mir noch nicht im klaren.

Wie veränderst du die Frequenz und wie stellst du die Kurveform
ein.......


ich hoffe ich mach dir keine mühe!!

Danke

Autor: Andreas Auer (aauer1) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hat etwas gedauert....
Also ich weiß jetzt nicht genau was deine Frage ist. Aber ich werd
einfach mal versuchen darauf zu antworten.

Der AD9833 hat ja nur 4 Register, wobei 2 für die Frequenz, 1 als
Control Register und 1 für die Phase vorgesehen ist. Die Daten darüber
findest im Datenblatt.

Bei meinem Design funktioniert das so, dass ich per PC die Frequenz,
Phase und Kurvenform einstellen kann. Dazu hab ich ein PC Programm
geschrieben, welches die Werte für die Register schon richtig
ausrechnet und dann einfach über die Virtuelle serielle Schnittstelle
an den Controller überträgt. Dieser schickt das ganze dann einfach über
SPI an den AD9833 weiter.

mfg
Andreas

PS: Im Anhang ist ein Bildchen vom PC Programm.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas

Wollte mal wissen, wie das Signal so bei 10MHz aussieht. Ist der Sinus
denn noch richtig schön?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Andreas!

Autor: Andreas Auer (aauer1) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Im Anhang sind Bilder vom Ausgangssignal bei 5 und 10MHz. Einmal hab
ich direkt den Ausgang des AD9833 genommen, ohne dass das Signal
gefiltert wurde. Und das andere Mal ist ein Tiefpass Filter und ein
Verstärker dazwischengeschaltet.
Durch den Filter wird die Amplitude des 10MHz Signals schon etwas
gedämpft, wie man im Vergleich zum 5MHz Signal erkennen kann. Und ohne
Filter ist das Ausgangssignal bei der Frequenz auch nicht mehr zu
gebrauchen (Nyquist und Shannon lassen grüßen)!
Im Gegensatz dazu muss das digitale Rechtecksignal vor den Filtern
entnommen werden, da nach dem Filter sonst wieder nur ein Sinus
rauskommt.

mfg
Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.