www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Horizontales Scrolling bei einem GrafikDisplay


Autor: Klaus...(Norad) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich versuche eine Routine zu schreiben die Horizontal Zeichen Scrollen
soll aber ich stelle fest das dis doch ne ziemlich ruckelige sache ist.
 Hat sich vielleicht schon einmal jemand  mit einem weichen und
sanfteren Scrolling beschäftigt??

Ist sowas überhaupt an einem LCD-Grafigfähigen Display möglich?


Gruß
Klaus

Autor: Mark Hämmerling (haemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve,

was ist es denn für ein Display-Controller?
Sowas macht man normalerweise, indem den Basisvektor für den Grafik-RAM
verschiebt. Kommt jetzt aber drauf an, ob Dein Controller den RAM
horizontal oder vertikal auf das LCD mappt.

Beispiel Atari Portfolio LCD-Platine (HD61830): Dort ist der RAM
senkrecht gemappt. Um dort horizontal zu scrollen, müßtest Du den
Vektor um eine Zeilenhöhe in-/dekrementieren, also um (64/8=) 8 Bytes.

Um die Bereiche, die dann links/rechts reinkommen, solltest Du Dich
vorher gekümmert haben. Idealerweise während des Scrollens, da der RAM
nicht unbedingt groß genug ist, um des gesamten zu scrollenden Inhalt
komplett zu halten.

Ist Dein RAM horizontal gemappt, wird es mit dieser Methode nur
klappen, um je 8 Pixel (byteweise) zu scrollen. Ob das ruckelig
erscheint, kommt drauf an, wie schnell es gehen soll.

Mark

Autor: Klaus...(Norad) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hallo Mark

Ich habe EA DIP 122-5 LCD von Elektronic Assembly.

Per Befehl laut Datenblatt kann man den Display-RAM  Vertikal Scrollen
habe es aber noch nicht ausprobiert.

Um z.B. einen Vertikalen Balken aus einem Byte '|' Horizontal von
Links nach rechts wandern zulassen habe ich schon realisiert d.h.
Datenstripe senden ab y-pos > 1 vorheriges Datenstripe löschen
funzt soweit aber etwas ruckelik.

Erhöhe ich die Geschwindikeit sieht man nur noch einen leichten
Schatten d.h. man müsste jetzt automatisch den den Kontrast
nachführen.

Ich würde es gerne so hinkriegen das es nicht ruckelig oder
verschwommen aussieht sondern, daß das Zeichen immer schön deutlich
zusehen ist bei einer etwa mittleren Geschwindikeit.

Mir fehlt hier aber die Zündende Idee wie man so was Umsetzen könnte!


Gruß Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.