www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was habt ihr schon dem Elektor-Controller gemacht


Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe auch die Elektorausgabe mit dem Microcontroller gekauft.
Endtlich hatte mal Elektor eine wirklich gute Idee. ich nehme wenn so
viele Leute sich damit beschäfigten wird viel brauchbares mit diesem
Microcontroller gemacht.

Mich würde interessieren was ihr schon alles gemacht habt oder noch
machen wollt


Gruss

Weihnahtsmann

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgepackt und Stiftwanne eingelötet ;-) .

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stifftleiste meine ich.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein Controller?

...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Getestet ob alles geht (Melodie Programm von Elektor).
Als nächstes kommt ein LCD dran und dann wird mal mit einer FFT die
Geschwindigkeit getestet.

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hannes : Renesas R8C/13

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke...

Ist aber (vorerst) nicht meine Liga, an den AVRs gibt es ja noch sooooo
viel zu entdecken...

Trotzdem danke, und viel Spaß damit...

...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hhabt ihr teileweise auch Probleme beim Flashen ?
Manchmal dauert es bei mir 5-10s ehe der PC den uC erkennt, manchmal
kommt auch ein Timeout und ich muss das ganze mehrmals versuchen, ehe
es geht.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gerade an anderer Stelle erwaehnt verwende ich eine aeltere Version
des Compilers. Ich hatte damit Probleme wenn man ueber einen USB-RS232
Adapter flashen wollte. Das ging manchmal und manchmal auch nicht. Ich
bin jetzt aber auf eine CF-RS232 Karte umgestiegen und alles laeuft
super.

Burkhard sagte mir aber das in der Elektor eine neue Version des
Flashers dabei ist die auch mit USB-RS232 funktionieren soll. Im
Zweifel wuerde ich aber doch empfehlen es mal an einer echten RS232
auszuprobieren.

Olaf

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab mich gerade gewundert wieviel Wirbel ein wenig Blink und TUT

in durch einen HIGHEND WOW Heiligsblechle 16 BITTTTT Controller

hevorrufen kann.(2 TUN 2mal C und  ein par R tun's auch)

Toll!

Ich bin gespannt was noch tolles auf uns zu Kommt.

PS. bin auch noch nicht weiter gekommen (weil ich gespannt in Internet
alles verfolge!!

Grüße Mario

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat eigentlich jemand schonmal was DSP mäßig damit gemacht ?
Es gibt da z.B. Barrel Shifter oder den RMPA Befehl:
Multiply&Accumulate für eine einstellbare Anzahl an Bytes...

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benedikt

Sehe ich das richtig dass dieser R8C/13 DSP-Funktionen hat?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist zwar kein echter DSP, aber man kann ihn bestimmt gut als DSP
verwenden.
Und das gute am Compiler:
Es gibt eine ganze Reihe von Assemblerbefehle als C Funktionen in der
ASMMACRO.H, so auch den RMPA Befehl.

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Benedikt
Du hast doch auch einen M16C, oder nicht? Da hättest Du doch schon
alles bezüglich Barrel Shifter oder den RMPA Befehl probieren können,
oder hast Du es schon gemacht? Mehr RAM hat der M16C doch auch, wäre
doch für DSP ähnliches besser geeignet?

Ist der R8C/13 eigentlich schneller als ein AVR? Vieleicht bei den
Rechenoperationen, wegen der 16Bit? Beim Pin-wackeln dürfte ein 8051er
immer noch am schnellsten sein. Der R8C doch eher ähnlich schnell wie
ein AVR?

Grüße

Quark

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus dem anderen R8C Thread:
"...Der M16C (und daher auch der R8C) können Bits direkt ansteuern,
also einzelne Bits setzen und auch löschen..."

dann könnte der R8C ja doch schneller sein, beim Pin wackeln als ein
AVR?

Quark

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaum, ein bset/bclr/bnot braucht 3 Takte. Z.B. braucht folgender Code
theoretisch (laut Software Manual) 7 Takte, also 350ns bei 20 MHz:

L1:
7EAF0807  bnot  00H,_p1_addr  * 3 cycles
FEFB    jmp  L1    * 4 cycles

Dieser Code toggelt p1_0. Seltsamerweise benötigt dieser Code laut Oszi
für einen Durchlauf bei mir 600ns?! Und ja, die CPU läuft definitiv mit
20 MHz.

Zum Vergleich: ein DS80C450 braucht einen Takt weniger und läuft mit
bis zu 40 MHz.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte DS89C450 heißen.

Autor: Andreas Kassner (andi_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Vergleich ein AVR:

L1:
 sbic PinB,0  * 1 oder 2 Cycles
 cbi PortB,0  * 2 Cycles
 sbis PinB,0  * 1 oder 2 Cycles
 sbi PortB,0  * 2 Cycles
 rjmp L1  * 2 Cycles

Macht auch 7 Takte je Durchlauf.

Oder so:

 in r16,PortB
 ldi r17,0b1
L1:
 eor r16,r17  * 1 Cycles
 out PortB,r16  * 1 Cycles
 rjmp L1  * 2 Cycles

Macht 4 Takte.

Ich beobachte das mit dem M16C-Wahn hier schon eine ganze Weile und die
M16C sind nicht das non plus ultra. Die AVR natürlich auch nicht.
Es kommt immer auf die Anwendung an, in der einen ist der eine besser
in der anderen der andere.
Aber wenn man einen µC nicht nur zum Pin-Toggeln nutzt sondern auch
noch die verschiedensten Berechnungen, Steuerungen und Anzeigen
nebenher laufen läßt kann das bei 2 Controllertypen mit fast
identischen Takten egal sein welchen man verwendet.

MfG
Andi

Autor: MartinK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat einer schon mal Stop-Mode ausprobiert?
Theoretisch sollte der Controller nur 1 uA verbrauchen.
Hat das einer mal nachgemessen?
(ich habe irgendwie Probleme auf 1 uA zu kommen)

MartinK

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Kommen die 600ns vielleicht durch die Pipeline/Queue zustande, die mit
dem jmp wieder neu gefüllt wird?
Oder werden noch Waitstates für den Flash Zugriff gebraucht?

Grüße

Quark

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut mal:

http://www.criseis.ruhr.de/grafik_r13.jpg

Das ist das LSU7S1011A (SED1530) von Pollin mit 96x32.

Und noch ein Tip am Rande. Wenn man ein neues Projekt anlegt so gibt
der HEW eine Heapgroesse von 0x300 vor. Das ist natuerlich unklug bei
einem R8C der nur 0x400 hat.
Wenn man das nachtraeglich aendern will kann man das in den Toolchain
Optionen fuer Debug und Release.

Olaf

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du dir diesen coolen Stecker gebastelt?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen? Den am LCD oder den am R8C13? Egal, sind beide gefaedelt.

Auf der Homepage kann man sich jetzt das Schaltbild des Elektorboards
runterladen. Da ist die Anschlussbelegung drin. Ansonsten habe ich dort
einfach die Schaltung aus der Elektor Seite 22 draufgefaedelt.

Olaf

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine den, den man vorne auf der Lochrasterplatine sieht...
Das ist der, der zum LCD gehört. Wie gefädelt? Das sieht aus, als
könnte man den auf diese Leisten im 2.56mm Rastermaß stecken. Ich habe
dafür nur Buchsen von Reichelt, an denen man nicht so einfach ein Kabel
befestigen kann, besonders weil sie zweireihig sind und zum Auflöten
ausgelegt wurden.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm..das ist ein ganz normaler Pfostenstecker. Gibt es als Endlosware
bei REichelt. Da ist nichts besonderes dran.

Olaf

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Pfostenstecker hast du also an das Kabel gelötet??  Ich glaube davon
muss ich mir auch mal was holen :-) Thx

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja richtig, ganz normal mit dem Loetkolben. Schwierigkeitsklasse 3, auch
fuer Anfaenger geeignet. :-)

Es bietet sich uebrigens, wie auch auf dem Bild zu sehen, die
Verwendung von etwas Schrumpfschlauch an. Dann brechen die Adern nicht
so schnell ab.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.