www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik was ist ein GMS80C501-G063 ?


Autor: Mjesus Sogorb-Armoros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Experten,
ich bin dabei einen Sat-Receiver der Firma EUTRA Model SR-602S zu
modifizieren und da ich niergendwo in der Internet-Welt den Schaltplan
finde, muss ich versuchen mir selbst ein Bild zu machen. Was tut ein
GMS80C501-G063? weiss das jemand?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein uC, der den kompletten Receiver steuert.

Autor: Mjesus Sogorb-Armoros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tausend Dank.
Weisst du wo ich einen Schaltungsplan für diesen IC finden kann? Oder
noch besser, für den Receiver?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan für dieses IC:
Such mal nach 8051 oder 80C51

Autor: Black Friday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du denn eigentlich modifizieren?

Autor: Mjesus Sogorb-Armoros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Black Friday,
ich habe mir ein Radioteleskop mit einfachen Komponenten gebaut
(einfachen Receiver ohne Filterung plus extra verstärker). Ich habe
jetzt einen Bandbreite von 500MHz, und das ist definitiv zu viel. Ich
habe diesen  EUTRA Receiver gekauft, um von ihm nur den Mixer zu nehmen
und meinen aktuellen Receiver damit zu ersetzen. Wie du mit Sicherheit
weisst, wird hiermit die Eingangsignal von 950Mhz-1400MHz erst
verstärkt und runter konvertiert zu einer Interm.Freq. Dann ist
normalerweise durch die Variation des Local Oszillators und die
Reduktion der Bandbreite die Selektion eines smallbandigen Kanal
möglich. Das ist genau was ich brauche und nichts mehr. Ab diesen Punkt
würde ich mir die Detektion des Signal mit dem Diode selber anders
bauen. Nun, für dies alles brauche ich einen Schaltplan und eine risige
Menge Zeit.

Irgendwelche bessere Idee?

Maria

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sr-602s klingt so ähnlich wie mein alter analog-SAT-Receiver von SEG:

SEG SR-850

der war natürlich auch nicht von SEG, sondern von irgendwelcehn kleinen
Chinesen oder koreanern zusammen gekloppt. Schaltbild davon hab ich noch
irgendwo, auch Links zu Seiten wo es dese gab....

möglicerweise sind die Receiver verwandt, oder kennen den selben
chinesen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geschilderte geschieht doch innerhalb des Receiverbausteines, das
sollte eine Blechdose sein, an die unmittelbar das Antennenkabel (mit
Sat-ZF) angeschlossen wird.
Diese Receiverbausteine sind oft von Philips, Typenbezeichnung ist
aufgedruckt, und daher sollte ein Datenblatt leicht zu finden sein.

Die restlichen Innereien des Sat-Receivers erscheinen mir beim
geschilderten Vorhaben ziemlich uninteressant.

Autor: Mariajesus Sogorb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Rufus,
das heiss, dass ausser dieser Kleine Dose werde ich wahrscheinlich
wenig vom receiver gebrauchen. Denn jetzt sehe ich einiges klar, weil
auf der grossen Plattine konnte ich nicht die erwarteten IC's finden,
sondern nur ein paar Oper. Verstärker, passive Elemente und IC's für
Sound oder Video oder so etwas. Danke, das öffnet mir schon eine kleine
Tür.

Wegstabenverbuchsler> Bezüglich den Schaltplan für den SEG SR-850, ich
wäre dir sehr dankbar, wenn du mir ein Link geben könntest. Ja, ich
denke auch es könnte etwas ähnliches sein. Danke in Voraus ( :) )
Grüsse,
Mariajesus

Autor: Mariajesus Sogorb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus noch mal,
also ich habe mir das Gerät angeguckt. Ich finde drin die Blechdose mit
der F Buchse für das Antenne Kabel aus dem LNB. Nun eine Bezeichnung
scheint nicht zu geben. Die Zahlen H78G04 kann man sehen, aber in
Internet gibt's nichts darüber.
Es gibt eine zusätzliche Blechdose, die die IEC Antennenbuchse mit "TV
OUT" sowie eine weitere IEC Antennenbuchse mit "ANT IN". Diese Dose,
bezeichnet mit "Samsung RMUP 23855 FG", ist ein Samsung Modulator.
Ist diese vieleicht die gesuchte Blechdose?, aber wenn doch, da kann
ich nicht das Kabel aus dem LNB anschliessen und scheint mir ganz am
Ende der Kette zu sein, da dort wird den Fernsehn angeschlossen. Es
gibt sogar dabei eine Schraube, mit dem man die frequenz des
Oszillators ändern kann.
Wieso ist dies nicht dort an der Stelle wo man das Signal aus der
Antenne übergibt??
Grüsse,
Mariajesus

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die von dir beschriebene 2. Blechdose ist in der Tat ein kleiner
UHF-Modulator. Er mischt das von einem (herkömmlichen terrestischen
Antenne) stammende Signal mit dem Signal, was von "dem Sat-Teil"
kommt. Das was vom SAt-Teil kommt, kann das
Konfigurationsmenue-"Bild" des Receivers sein, oder halt tatsächlich
empfangene Bilder.

Die am SCART-Ausgang des SAT-REceivers vorhandenen R,R,B,Sync etc
Signale werden einfach wieder ineinander verschachtelt, und als FBAS
Signal zusammen gefasst (außerhalb der Blechdose) und zusammen mit dem
restlichen terrestischen Antennensignal weider aus dem Receiver
rausgegeben. Somit hast du die Möglichkeit, einen Fernseher (oder
Videorecorder), der keinen SCART-Eingang hat, an den SAT-Receiver
anzuschließen.


Nur zur ersten Blech-Kiste:
Dies ist dein gewünschten Tuner-Teil, welches die auf der Frequenz 950
- 2150 MHz übermittelten SAT-Signale (die ja orginal auf 10700 - 11700
Mhz übermitteklt werden) auf eine bestimmte Bandbreite heraus filtert.



Was da aber schaltungstechnisch dahinter steckt weiß ich nicht

Autor: Mariajesus Sogorb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, VIELEN vielen Dank. Denn jetzt weiss ich wo anzufangen.

Ich arbeite in C Band, ich habe dafür eine grosse Antenne. Der für mich
interessante Frequenzbereich ist 3.7Ghz bis 4.2Ghz. Dadurch dass die
Übertragung des sogenannten SSR(Transporder)-Codes zwischen
ATC-Bodenantenne und Flugzeugen nutzt den letzten Teil dieses
Bereiches, sehe ich mich gezwungen eine Filterung zu machen. Das
heisst, aus dem ursprünglichen Signal möchte ich ab 4.05GHz wegfiltern.
Meine Frage ist:
  Wird das Signal im Mixer des LNB's umgedreht (3.7GHz-4.2GHz wird
1450MHz-950MHz)? Nach dem Prinzip des Superheterodynempfänger, habe ich
diesen Eindruck. Das würde denn bedeuten, dass den Bereich zu filtern
(Signal aus dem LNB) wäre von 0 an bis ...1000MHz und nicht von 1250MHz
nach oben. Oder?
  Ich nehem an (aber eigentlich nur aus der Theorie) dass dies Signal
umgedreht wird(wenn man das so sagen kann), wenn der interne LO im LNB
eine hohere Frequenz hat als den Bereich zu modulieren, da man um die
FI das ursprunglichen negativen Spektrum bei der Modulierung bekommt.
Also, wenn das so sein sollte (wahrscheinlich lachen sich die  Experten
gerade kaput),
  -> Ist diese Umklappung des Signals abhängig vom LNB?
  -> Oder benutzen alle LNB immer eine bestimmte Freq. in ihrem LO?

Tausend Dank in Voraus zu allen, die sich die Mühe machen diesen Text
überhaupt zu lesen!
Mariajesus

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die LNB der SAT-TV-Technik setzen nur den Empfangsbereich von ca.
11GHz um 9,xx bis 11,xx GHz herrunter. Diese Frequenz liegt fest und
ist nicht verstellbar. Abhängig vom Typ des LMB lässt sich Die Frequnz
ev. umschalten ("Universal-LNB" analog/digital-Bereich). Die
Kanalselektion findet in der Blechdose mit der F-Buchse (doert wo SAT
drankommt) statt. Dieser Tuner empfängt von ca.700MHz bis max. 2800MHz.
Das ist stark vom Typ des Receivers abhängig. Der Tuner hat sicher einen
sog. Basisband-Ausgang. Dort liegt das runtergemischte Signal an.
Funkamateure nutzen alte SAT-Receiver mit nem Vorverstärker direkt als
Empfänger für ATV. In dem Bereich gibts ev. auch weitere Infos.

Autor: Mariajesus Sogorb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.