www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeitverzögerung messen


Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute,

ich würde gerne mit cmos technologie Zeitverzögerung zwischen der
tatsächliche anstieg Zeit eines Impulses und der Referenzzet Messen.
Kann mir jemand da helfen wie ich vogehen soll.

Ich danke euch im voraus.

Autor: Marillion (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du Anstiegszeiten innerhalb der CMOS-Familie?

Die liegen im unteren ns-Bereich. Für konkrete Messungen benötigst du
einen DSO mit einer x-Auflösung von besser als 1ns, und/oder einen
Frequenzzähler z.B. von Agilent.

Jedes Gerät kostet einige Tausend-EUR.

Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meinte ich habe ein signal zweimal, einmal verzögert und einmal
nicht. So habe ich mir überlegt beide signale in ein Komparator zu
schicken und mal schauen was rauskommt. mann kann es ja die verzögerung
beliebig groß machen damit es detektierbar ist. Mein Frage ist jetz wie
kann ich es die Verzögerungszeit anzeigen lassen. Ich habe mal gelessen
das es mit counter geht oder Phase detektor geht.Aber da bin ich mir
nicht sicher und hab kein genaer infos gefunden. vieleicht kann mir
jemand helfen wie ich weiter gehen soll.

ich

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Kann mir jemand da helfen wie ich vogehen soll."

Ja und zwar erstmal genau spezifizieren, was.
Also maximale, minimale Zeiten, Auflösung, Genauigkeit, Signalform,
Triggerschwelle usw.

Eine genaue Spezifikation ist schonmal 30% der Arbeit.

Danach kann man dann weiter sehen.


Peter

Autor: Marillion (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist sparsam und verwirrend mit deinen Informationen. Mal sprichst du
von Anstiegszeit, mal von Zeitverzögerung.

Wenn's um Zeitverschiebung zweier gleichartiger Impulse geht, so ist
eine XOR-Verknüpfung optimal. Die Pulsbreite am Ausgang des XOR ist
proportional zur Zeitverschiebung.
Die XOR-Pulsbreite widerrum lässt sich digital auszählen oder mit einem
RC-Glied analogisieren(ächz).

Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der signal mag ein Rechteckform sein, implus breite von 10us,
periodendauer von 300nm sowie anstieg und abfallzeit von 50nm,
auflösung von 75p bis 200p jegenauer desto besser.

Wenn ihr ein Buch oder Link zur Infos verfügt wäre auch ganz cool.

danke

Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry das war nicht mein absicht Marillion.

Trotzdem danke ich dir für die infos. ich werde dann weiter
recherchieren.

danke

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib Dir mal nen bischen Mühe.

Zeit [µs], Weg [nm] und Kraft [p] sind bunt durcheinandergwürfelt.

Wenn aber 200ps (Zeit) gemeint sind, das ist wirklich nicht mehr mit
Hobbymitteln zu beherrschen.


Peter

Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der signal mag ein Rechteckform sein, implus breite in Zeit von 10us,
periodendauer von 300ns sowie anstieg und abfallzeit von 50ns,
auflösung von 75ps bis 200ps jegenauer desto besser.

Wenn ihr ein Buch oder Link zur Infos verfügt wäre auch ganz cool.

danke

Autor: Marillion (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, irgendwas stimmt bei deiner Spezifikation nicht.

Deine Periodendauer von 300ns beinhaltet 2 Anstiegszeiten von je 50ns
und 2 Abfallzeiten von je 50ns.

Das ist dann kein Rechteck, sondern ein Trapez.

Autor: Martin Woldai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es lässt sich nicht vermeiden. Da kein Delta implus realisierbar ist.
Ich hab es nur als beispiel genannt. man kann es die anstieg und
abfallzeiten auf 1ns reduzieren.

danke

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal auf
www.acam.de/index.php?id=18&L=1
oder
www.msc.de/frame/d/produkte/inhalt_pro_ind.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.