www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nach Fusebits setzen läuft der ATmega8 nicht mehr...


Autor: Florian Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich habe eine Schaltung mit einem ATmega8, der mir ein grafisches
Display ansteuert. Normalerweise benötigt das Display 12 Pins des
AVR's.
(8 Datenleitungen + 4 Steuerleitungen)
Da mir das zu viele Pins sind, die ich durch die ansteuerung verliere,
habe ich mir überlegt, das Display seriell anzusteuern.
Die Umwandlung macht mein ATmeg8.
Ich hatte die FuseBits so eingestellt das er mit einem externen Quarz
läuft, was mit 16MHz prima funktionierte.
Nun wollte ich wegen testen, wie es auf die "Master"-Schaltung wirkt,
wenn ich den AVR auf 1MHz.
Nun habe ich die Fusebits mit Pony-Prog auf den Original-Zustand (wohl
nicht ;) ) gesetzt. Und nun bekomme ich vom AVR keine Reaktion mehr.
Da ich den AVR nicht gesockelt habe  und direkt auf die Platine gelötet
habe, kommt nun folgende Frage auf: Kann ich den AVR irgendwie
wiederbeleben?

Kann es sein, das er auf einen niedrigen Takt eingestellt ist, und mit
dem externen 16MHz Quarz nicht zurecht kommt?

Vielen Dank schon einmal für Antworten.

Autor: Togger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Florian,
ich würde auch erstmal einen 1-4Mhz Quarz ausprobieren.
Wenn das nicht klappt, dann wird es schwierig, weil er ja eingelötet
ist.

Viel Glück
lg Ralf

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du "nur" den externen Takt abgeschaltet hast. Also nur das lfuse
Byte beschrieben hast, (Die Zeile in PonyProg mit BODN, SUT und CKSEL)
dann besorge Dir mal eine Taktquelle, die TTL-Pegel macht. Am besten
einen Quarzoszilator (Die Teile mit den 4 Anschlüssen.)

Nimm den Quarz aus der Schaltung und speise den Takt von dem
Quarzoszilator in XTAL1 ein.

Wenn Du nicht die ResetDisableFuse gesetzt hast, dann sollte sich der
Mega8 wieder ansprechen lassen.

Ich arbeite zwar nicht mit PonyProg aber mit dem AVRDude (Aus dem
WinAVR Paket) kannst Du die Fuses im lfuse-Byte dann wieder auf 0xe1
zurücksetzen. (Der interne Oszilator)

Ich hoffe, die Info hilft Dir weiter.

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaue mal hier:
http://avr.goldcode.de/projekte/main.php
ob es mit dem 8-er auch funktioniert kann ich dir nicht sagen...
unter externen takt ist kein externer quarz gemeint, sonder ein
externer rechteckiger taktgenerator...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.