www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Alternative zu MAX232N und ST202CN


Autor: Markus Reichert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich folgendes Problem nicht lösen kann (vgl.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-274432...)
such ich jetzt alternativen zu den Bausteinen MAX232N und ST202CN.

Hat mir jemand einen guten Tip?

Danke + Gruß
Markus

Autor: Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
ich hätte noch ne ganz andere Frage: Hast du auch die Masseleitung (PIN
5 des Steckers) mit dem STK verbunden?
Ansonsten mal noch zur Sicherheit RTS und CTS verbinden, falls
hardwarehandshake aktiv ist.

Autor: Bob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag,
die -9V bzw. 9V sind normal und reichen völlig aus.
-> Baustein nicht kaputt.

Autor: Markus Reichert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bob

Pin 5 ist auf GND - aber wenn ich direkt an das STK gehe, reichen hier
auch RX und TX aus - auf dem STK ist GND nichtmal verbunden - und da
funktioniert es. Aber wie schon gesagt, sicherheitshalber ist der PIN
angeschlossen.

RTS und CTS am Gerät sind nicht aktiviert. Wie gesagt, mit dem STK
funktioniert ja alles prächtig.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ´n scharfes Foto!

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TravelRec
Würde ich auch sagen, es sicher ein banaler Fehler.

Übrigends ist am STK der Pin5 der SubD mit GND verbunden.

Autor: Markus Reichert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe den Plan in dem anderen Thread gepostet:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-274432...

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Foto machen (oder auf´n Scanner legen), reinstellen. Schaltplan, so wie
Du´s aufgebaut hast, malen und reinstellen. Sonst raten wir hier ewig
rum!


Und einen 2. Thread zur gleichen Frage aufmachen, ist Scheiße.
Was soll das bringen ?
Nichts !


Peter

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir sicher, dass RXD und TXD richtig an der SUBD Buchse
angeschlossen sind?! Bei dir liegen die an Pin3 und an Pin4. Schau dir
das nochmal genau an!!!

Gruß
Michael

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich nicht weiß, wo meine Daten bleiben, stelle ich das USART auf
eine gaaaaanz lahme Baudrate, nehme ´ne LED und nen Vorwiderstand und
gehe auf Signalsuche. Das muß doch zu schaffen sein - da braucht man
nicht mal ´nen Oszi zu. Und im Falle von RS232 nach dem MAX nehme ich 2
antiparallel geschaltete LEDs (rot/grün bspw.) an einem Vorwiderstand -
für jeden der Pegel eine andere Farbe oder beide an bei schnellen
Pegelwechseln. So findet man die Bits immer! BTW: C4 vom MAX schließe
ich immer nach GND und nicht nach 5V an. Meine MÄXe gehen alle auf die
Art. Ich weiß nicht, ob ich das alleine so mache.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C4 ist definitv falsch. Der muss natürlich auch an Masse, so wie C5.
(Allerdings "normal" gepolt, also Plus von C4 an den Pin VS+ und
Minus von C4 an Masse.

Autor: Olaf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"C4 ist definitiv falsch"

Ich habe zwei verschiedene MAX232-Datenblätter, eins von Maxim, eins
von TI. Im TI-Datenblatt ist der VS+ Kondensator (also von Pin2) nach
Masse geschaltet, im Maxim-Datenblatt aber tatsächlich nach +5V. Polung
ist bei beiden gleich, da Pin2 etwa +8V (oder noch etwas mehr) hat.

Möglicherweise ist das ja egal, dieser Kondensator dient wohl zur
Glättung der +8V, man könnte ihn daher durchaus auch nach +5V schalten.
Nach Masse dürfte EMV-technisch aber die bessere Lösung sein, damit man
die +5V-Leitung nicht durch irgendwelche Ripples verseucht und
andersrum die +8V-Leitung keine Störungen von der +5V-Leitung einfängt.


Weiß da jemand mehr drüber? Meine MAX232 funktionieren zwar auch
einwandfrei mit dem Kondensator von Pin2 nach Plus, aber falls es kein
stichhaltiges Argument für diese Variante gibt, werde ich das in
Zukunft wohl ändern.

MfG Olaf

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Datenblatt von Maxim in dem auch ein Blockschaltbild der
Ladungspumpe ist, nach dem geht der C von V+ nach +5V und von V- nach
GND.
Dann habe ich in meinen Papierunterlagen auch noch ein altes Datenblatt
von Maxim gefunden mit dem C von V+ nach Masse und dazu eine Ergänzung
mit dem Hinweis:
Der Kondensator von Pin 2 darf nicht an Masse sondern auf +5V gelegt
werden. Es könnte sonst zu Beeinträchtigungen der Zuverlässigkeit
kommen.

Hubert

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und für die Hersteller wichtig, nach +5V genügt eine Spannungsfestigkeit
von 6V3 nach GND müssten es 16V sein. Das selbe gilt für die C`s an C1+
und C1- sowie C2+ und C2-, diese haben auch unterschiedliche
Spannungsfestigkeit.
Für Hersteller von Schaltungen zählen auch 0,1 Cent.

Hubert

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Hubert G. für die Hinweise - es ist gut, mal verschiedene Quellen
und Argumente zu hören, damit man mal weiß was nun eigentlich stimmt
mit C4 und was nicht. Inzwischen sind mir auch verschiedene Schaltpläne
untergekommen, wo´s der Eine so macht und der Andere so...

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Diskussion gabs schon einmal vor einiger Zeit. Ich habe einfach
mal einen Test gemacht und sehe keinen Grund, weshalb man C4 nicht an
Masse legen sollte, rein messtechnisch gesehen gabs Null Unterschied im
Verhalten des Max232.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.