www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehler im Tutorial für AVR


Autor: magooie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
unter diesem Link befindet sich ein Fehler. Im Schaltplan für die 5V
Spannungsversorgung sind die Pins vom IC 7805 falsch beschriftet. Es
heißt im Datenblatt von links nach rechts 1 3 2 und nciht 1 2 3. Hab
meinen leider verbraten glaub ich ^^. Wusste nicht wo ich das sonst
posten oder ändern sollte.

http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du da für ein Datenblatt?
Normalerweise zählt man schon der Reihe nach und in dem folgenden
(erstbesten) Datenblatt, ist es ebenfalls so, wie im Tutorial:

http://www.fairchildsemi.com/ds/KA/KA7805.pdf

1,2,3 = in,GND,out

Zweifelsfalls ist es immer gut selber mitzudenken, was man gerade tut.
GND (egal welche Pinnummer) gehört an GND, IN an Spannungsquelle, aus
OUT kommen 5V.

jörn

Autor: Fabian Knapp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir gehts wunderbar und ich habe mich an den schaltplan
gehalten (glaub ich jedenfalls ist schon etwas länger her) aber läuft
immernoch auf konstanten 5,00 V :)
Verbraten tust du denn aber, wenn du dein mc falsch anschließt, dann
kanns vorkommen, das am spannungsreglerausgang nur noch 1,5 v anliegen,
d.h. er verbrät zusätzlich 3,5v und das macht er 30 sekss schätz ich
mit... bei mir wurd er aufjedenfall richtig heiss :P

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zählung "1 3 2" habe ich auch schon einmal gesehen..

Bin mir nur nicht ganz sicher, aber ich mein dabei ging es auch um ein
SMD Package..

Am besten Postest Du mal einen Link zu dem Datenblatt, wo es "falsch"
drin steht
Gruss

Autor: magooie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,
hier der Link zu Reichelt. Gibts wohl verschiedene Datenblätter.
http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=14Q6pt-9S4A...

Hmm, ich weiß gar nicht ob ich den IC kaput gemacht hab oder nich, auf
jeden Fall hab ich 0V am Ausgang. Seltsamer Weise hab ich am Eingang
anscheinend nen Kurzen, da ebenfalls 0V angezeigt wird, wenn ich 12v
Anlege. Aber es wird nix heiß, es stinkt nix und das ungeregelte
Netzteil wird auch nich heiß. Kann ich mir irgendwie nicht erklären,
schon alles mögliche durchgeprüft. Aber irgendwo steckt noch der Wurm
drin.

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich rate mal : du hast den 7805 von Reichelt, aber es ist nicht der
Toshiba Typ ? Das Toshiba-Datenblatt zeigt tatsaechlich eine sehr
unuebliche Pin-Belegung. Im zweiten Datenblatt steht die korrekte
Belegung fuer die gaengigen 78xx Regler.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz!

Wenn ich mir aber so das Datenblatt ansehe, dann muss ich zwar
festellen, das die Zählrichtung zwar falsch ist aber die Pinbelegung
dennoch an der Richtigen stelle ist. Deshalb soll an dieser Stell
nochmals gesagt sein, das man nie eine Pinbelegung übernehmen sollt
sondern immer die die Datenblatt steht nimmt, somit lernt man was dazu
und man hat es zumindestens fast selbt entwickelt. ;-)

Gruß
   Sascha

PS: nimm mal die Spannungsversorgung ab und schau mal nach ob dein
Netzteil auch wirklich noch funtioniert.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo wir schon dabei sind, meinen Vorschlag einen Diode vom Ausgang zum
Eingang des Spannungsreglers wurde noch nicht aufgenommen hatte mir
extra die Mühe gemacht das Bild zu bearbeiten und dem Admin
zuzuschicken, das könnte einige Leute davor schützen den
Spannungsregler durch einen Induktion oder rückwärts entladenen Elko
den Spannungsregler zu killen und dann statt 5 V die volle
Eingangsspannung am Ausgang zu haben.

Gerade weils ja ein Tutorial für Anfänger ist sollte man das
zumindestens erläutern ob dann jemand die Diode verwenden will ist dann
seine Sache, ich denke aber der Großteil wird sie verwenden wenn er weiß
wozu sie gut ist.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch die bearbeitete Grafik

Autor: Fabian Knapp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ne diode wär zur sicherheit wirklich noch ganz angebracht, auch wnn
die wahrscheinlichkeit, dass man den spannungsregler durch induktion
put macht vorallem bei den anfangstuts doch sehr gering ist...
aber was mich mal interessieren würde:

mit welchem Programm zeichnet ihr die schaltpläne? sehen echt gut aus
und bräuchte das für ein paar laborberichte. Danke im Vorraus.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich zeichen die Schaltpläne mit Eagle für dieses Bild oben habe ich aber
mein Zeichenprogramm Corel bemüht und einfach die erste Diode kopiert
und gedreht.

Autor: magooie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sasche: Hab ich schon nachgeprüft, läuft noch alles. Irgendwie
miseriös das ganze :-/
Ich hab bei Reichelt neben diversen anderen Dingen nu erst mal 3 von
den IC bestellt, ma schauen... ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.