www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturmessung bis ca. 800 C


Autor: C. Grevenitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mit einen ATmega 8 Abgastemperaturen bis ca. 800 Grad C. mit
einer Genauigkeit von +- 10 Grad C messen.
Kann mir jemand einen günstigen, gut verfügbaren (Conrad)
Temperatursensor empfehlen?

C. Grevenitz

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+- 10 Grad entspricht ca. 1,25 %.
Da wird ein Termoelement nicht ausreichen.
Versuchs mal mit einem PT100 bzw PT500 bzw PT1000. Die halten ca. 850
°C aus.

Bedenke aber auch das deine Messchaltung auch Fehler produziert.

Insbesondere da der im Prozessor eingebaute AD Wandler und die
eingebaute Ref. U nicht die allerbesten sind.

Kann man deine Temperaturen evtl. einschränkenb z.B. 700-800 °C.

Dann könntest du mit einen Differenz verstärker arbeiten, was der
genauigkeit zugute kommt.

Autor: C. Grevenitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan, Danke für deine Antwort.
Ich brauche einen Messbereich von 100 bis 800 Grad C aber mit einer
genauigkeit von +- 50 Grad Celsius kann ich Leben.
Ich Dachte das die PT's bis 500 Grad C reichen.
Gruß
Cnud

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klasse B geht bis 850°C ;-)

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klasse B kennzeichnet den maximalen Messfehler, das hat mit der
Maximaltemperatur nichts zu tun.

Von der Firma ABB gibt es ein fertiges Modul zur Messung von
Abgastemperaturen. Das arbeitet mit einem Cr-Ni Thermoelement und hat
einen Messbereich bis 1100 °C. Das Messsignal waren 9,5 bis 10,5 Hz,
und die Temperatur wurde im Tastverhältnis übertragen (100 ... 1100
Grad = 5% bis 95%).

Leider habe ich die Unterlagen wieder zurückgegeben nachdem der
Entwicklungsauftrag für die Anzeige storniert wurde.


Dieter

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Link zu dem Modul von ABB

http://www.all4engineers.com/download.php;file=m09...


Dieter

Autor: C. Grevenitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe,
am einfachsten scheint mir ein pt 1000 an einer konstantstromquelle zu
betreiben.
leider hat das grosse C den pt1000 nur bis 550 grad celsius. kennt
jemand einen händler der an privatpersonen verkauft und nach
möglichkeit im raum hh ist?

cnud

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe sowas mal gebaut.
-Mantelthermoelement (->kobold-messring)
-Verstärker mit LTC2051
-Kaltstellenkompensation mit LT1025
-A/D-Wandler MAX189

funktionierte ziemlich genau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.