www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik interner Oszillator Tiny2313


Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Habe heute mal Versuche gemacht zum internen Oszillator eines Tiny2313
und war erschüttert über die Instabilität dieses Teils.
8MHz, CLKDIV8=0 gemessen an CLKOUT
min:8,4555MHz
max:8,4655MHz
4MHz
min:4,4544MHz
max:4,4627MHz
CLKDIV8=1 teilt das ganze auch nur durch 8, aber die Schwankungen sind
immernoch.
Erst dachte ich mein Zähler ist def. und habe den Oszi bemüht. Man kann
richtig schön zuschauen wie das Signal hin und her hüpft. Nach Speichern
und Vermessen von 30 Schwingungen muss ich sagen es kommt jeder Takt
anders. Das kann jeder 555 100 x besser.
Das ganze verändert sich auch nicht wenn man man den Proz. mit den
angegebenen 3V versorgt, nur die mitlere Freq. ist dann recht nahe der
angegebenen.
Ist das bei anderen Proz. auch so? Hat das schon mal jemand gemessen?
Also wenn das wirklich so ist kann man den int.Osz. ja nur benutzen um
eine LED blinken oder ähnlich banale Dinge tun zu lassen.

schönen Tag noch, Uwe

Autor: Klaus2m5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow,

die Schwankung ist kleiner als 0,2%.

Das hätte ich von keinem RC Oszillator erwartet.

Gruß, Klaus

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus2m5 !
Das Problem ist aber das jeder Takt anders ist. UART oder gar eine Uhr
würde ich nicht damit machen. Selbt 1Wire könne kritisch werden.

MFG Uwe

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon gut wenn man sich bewusst ist das der RC-Oszillator nicht
die genauigkeit in Person ist, aber bei wie vielen Anwendungen spielt
das eine wirkliche Rolle? Wenn es wirklich auf Genauigkeit ankommt, ist
zumeist ein normaler Quarz oder Oszillator auch nicht mehr genau genug.

Hubert

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hubert!
Natürlich sind genügend Anwendungen machbar, aber wie schnell ist doch
irgendetwas Zeitkritisches dabei.
>Wenn es wirklich auf Genauigkeit ankommt, ist zumeist ein normaler
>Quarz oder Oszillator auch nicht mehr genau genug.
30ppm / 1250ppm ???
Das nenne ich Schneematsch mit einem Gletscher vergleichen.
Ein Quarz hüpft vor allem nicht.

MFG Uwe

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem tritt bei allen AVR-Controllern auf, die nach dem ATMega8
herausgekommen sind, z.B. ATMega48/88/168 oder ATTiny13.
Ich hoffe mal, dass das Problem beim ATTiny 24/44/84 wieder abgestellt
wird, diese haben einen Temperatursensor auf dem Chip mit drauf, ideal
um die Temperaturdrift programmgesteuert zu kompensieren.
Wenn da der RC-Oszillator dann genauso herumspringt, ist das Ganze
natürlich ohne Wert.
Da bleibt einem wirklich nur die Möglichkeit, entweder Quarz (Tschüss
PA0 & PA1) oder einen ATMega 8 zu verwenden. Dessen RC hüpft nicht.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist schon länger bekannt:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-280496.html#new

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.