www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM modifizieren


Autor: zaydo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

gegeben ist eine PKW-Instrumentenbeleuchtung, die über eine PWM mit ca.
66Hz läuft, sowie eine eigene Schaltung (Mega16) mit LCD inkl.
Hintergrundbeleuchtung, die in dem PKW eingesetzt werden soll.

Zumindest ein LCD (2 andere nicht!) flackert jedoch bei sehr niedrigem
Tastverhältnis (ca. 10%) leicht. Daher will ich in meiner Schaltung die
Frequenz der PWM auf ca. 1KHz erhöhen - natürlich im Taktverhältnis
passend zur Original-PWM, damit alle beleuchteten Teile in etwas gleich
dimmbar sind.

Ursprünglich hatte ich vorgehabt, einfach das Taktverhältnis zu messen.
Dies habe ich aber verworfen, da 1. das Tastverhältnis 100% betragen
kann (keine Flanken) und 2. die Schaltung auch in anderen Kfz mit mir
unbekannter PWM-Frequenz einsetzbar sein sollte.

Also ist mein jetziger Ansatz, das PWM-Signal über ein RC-Glied in eine
Spannung umzuwandeln, die über einen AD-Kanal einzulesen und abhängig
vom Spannungswert dann die eigene PWM einzustellen. Port, Platz auf der
Platine und im Speicher sind kein Problem.

Dazu die folgenden Fragen:

Gibt es noch einen anderen, besseren Ansatz?
Welche Zeitkonstante des RC-Gliedes (in Relation zur originalen
PWM-Frequenz) ist sinnvoll?
In welcher Größenordnung liegen die PWM-Frequenzen bei anderen
Fahrzeugen als meinem (VW T4)?
Anything else ;-)?


Dank im Voraus, zaydo

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Punkte 1. und 2. sind kein Hinderungsgrund, das Tastverhältnis zu
messen und proportional auszugeben.

zu 1. Bei 100% (Dauerlicht) bleibt das ankommende PWM-Signal konstant
eingeschaltet. Das kann man durch ein Timeout (50ms) erkennen.

zu 2. Die Erkennung kann bequem von 40Hz -> 1kHz funktionieren.
Langsamer wird keine PWM sein und m.E. auch nicht oberhalb 200Hz
liegen.

Autor: zaydo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,


"Deine Punkte 1. und 2. sind kein Hinderungsgrund, das Tastverhältnis
zu messen und proportional auszugeben."

Hmm, ja, eigentlich nicht. Da muss ich noch mal drauf rumdenken ;.)


Danke, zaydo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.