www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann ich mein Taschenrechnerdisplay verwenden?


Autor: Bernd Wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mein Casio fx85WA hat den Geist aufgegeben und ich möchte das Disyplay
weiterverwenden. Es hat ca. 66 Pins. Kann ich das überhaupt verwenden,
da ich ja nicht weiß wie ich die Pins belegen muß? Kann man des
irgendwie rauskriegen?

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schlecht, wenn da sonst nix drauf steht... höchstens mal nett bei casio
nachfragen, ob die dir sagen was die da verwendet haben...

btw:
aber 66 pins is natürlich schon der hammer... womit willst du die dann
ansteuern können?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm das Display in die Hand, eine Wechselspannungsquelle um 10V in díe
andere Hand und taste mit dem 2. Wechselspannungspol die einzelnen
Displaypins ab, dann siehst Du, welcher Pin mit welchem Segment
korrespondiert. Das hilft aber wenig bei multiplexten Displays mit
mehreren Anoden. Dann suchst Du Dir ´n Wolf. Ansteuern könnte man das
Teil mit ´nem Mega 169 aber ob der Aufwand wirklich lohnt...

Autor: Bernd Wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für Eure antworten.

Lohnt sich für mich natürlich nicht. -> Wegschmeißen :-(

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder an die Wand pappen - sieht im Hobbykeller dann mit der Zeit richtig
lustig aus ;-)

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiß gar nicht was ihr alle habt...
Ich jedenfalls habe erfolgreich solch ein "nacktes" Display
angesteuert und das ging mit nem Mega8515 wunderbar, auch ohne fünf
Spannungspegel und besonderem µC mit integriertem LCD-Controller. Hatte
allerdings auch nur 23 Pins. Man braucht für jeden Pin am LCD einen
IO-Pin(an den Backplanes zusätzlich je einen Spannungsteiler).
Geht auch mit Porterweiterungen durch hc595'er super(was bei 66 Pins
wohl doch nicht schlecht wäre).
Bei Interesse am besten mal hier im Forum suchen, es gab da schon 'n
paar Threads, wo auch schöne AppNotes zu dem Thema angegeben wurden.

Gruß

Autor: Bernd Wunder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deinen Hinweis. Habe beschloßen erst mal ein kleiners Display
zu kaufen und da erst mal zu üben. Wenn ich dann ein wenig Erfahrung
gesammelt habe, dann werde ichs mal versuchen.

Bis dorthin werde ich den Tip von TravelRec befolgen. :-)

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß es ja auch nicht gleich zerdöppern. Wenn man ´ne Lösung parad
hat, nimmt man´s wieder ab von der Wand und verbaut´s. Deshalb immer
"Tesa Power Strips" zum Fixieren an der Wand benutzen ;-)

Autor: Hollain daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mein taschenrechnerdisplay an ein viperationsgerät
angeschlossen es soll die tiefe der bohrung feststellen ( in meinem
arsch)

Autor: Hollain daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ich habe mit meinem display ein eigenen taschenrechner gebaut (
grundrechenarten)

Autor: Hollain daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo :-)

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merkwürdige Richtung, die dieser Thread nimmt...

Also ich hab schon Ein LCD eines DDR-Tachenrechners in einen TI-34
eingebaut. Das klappte weil es da in den 80ern offenbar eine art
Standard gab. Das Display lief dann später noch in einem 3.
Taschenrechner. Die Zahlen waren immer gleich. Nur die Sondersymbole
waren andere. Der DDR-Taschenrechner hatte Symbole für Wochentage die
bei den anderen dann für grad/gon/rad u.ä. benutzt wurden. Das M vom
Speicher war das selbe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.